Freitag, 6. März 2020

Verlängert

Ursprünglich hatte ich für mein "everysinglestreet-Laufprojekt" Ende Februar als Frist geplant. Aber irgendwie waren da so viele andere Läufe mit anderen (Sonntags um den Wallersee, Krapfenlauf, Lauftreff und ein paar Marathonvorbereitungsbegleitungen), dass ich einfach nicht recht weitergekommen bin. Also habe ich Ende Februar mal bei meinen beiden Mitstreiterinnen nachgefragt, wie weit sie denn schon gekommen seien, mit der Erkenntnis, dass kein Widerspruch nicht unbedingt Zustimmung bedeutet!  😆
Mit anderen Worten, eine hatte wohl gar nie vor mitzumachen und die andere wird Anfang April umziehen und möchte erst danach anfangen. Also habe ich beschlossen, auch zu mir großzügig zu sein und um einen Monat zu verlängern. 
 












Letzte Woche lief ich wieder einen Teil der Straßen ab und konnte dadurch ein paar weitere "weiße Flecken" auf meiner Seekirchenkarte tilgen.



Das Wetter war ideal, leicht bewölkt und windstill und so nahm ich nach einer Stunde mit ein paar ungeplanten Umwegen wegen Baustellen
und meiner Orientierungslosigkeit, noch den Fitnesspoint mit, wo ich knapp 15 Minuten verbracht habe und dann gut gedehnt wieder nach Hause getrabt bin.
Montags gönnte ich mir dann einen herrlichen Nacharbeitsgatschlauf, der allerdings, bis auf den Gatsch nur sehr wenig Vergnügen bereitete. 
Die Beine waren schwer, der Rücken verspannt, die Strecke länger, als sonst (ehrlich!!) und ich war einfach nur froh, als ich wieder zuhause war. 
Apropos zuhause: hier halte ich mich momentan wirklich sehr gerne auf, besonders tagsüber. Die Abende oder auch die frühen Morgenstunden verbringe ich jetzt nämlich öfter wieder in einem Waldstück hier ganz in der Nähe, um den wanderungswilligen Amphibien meine Taxidienste zukommen zu lassen. 

Kommentare:

  1. Liebe Amphibien-Taxi-Doris,
    es hätte mich arg gewundert, wenn Du Dein Laufprojekt nicht zu Ende bringen würdest, da ist doch eine kleine Fristverlängerung nicht schädlich, zumal auch diese ja auch auf läuferischen Gründen beruhte! Und es zahlt sich ja auch aus, indem Du überall neue interessante Dinge siehst. Oder, weil sich so vielleicht eine spätere öfter gelaufene Strecke ergibt.
    Sicher freuen sich auch die Amphibien über Deine Dienste. Wie ich sehe, sind es nicht nur Kröten/Frösche, sondern auch andere Spezies. Was ist das, was Du da fotografiert hast? Sieht auf alle Fälle schön aus.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      es ist so, wie du sagst. Ein Projekt einfach so aufgeben, würde mir gar nicht behagen. Und die Zeitvorgabe war ja noch vor dem ersten Durchlauf, bei dem ich erst bemerkte, wie viel Zeit und Strecke dieses Straßenablaufen in Anspruch nimmt! :D
      Wir haben sehr viele Molche in dem Querungsgebiet. Hauptsächlich Berg- und Teichmolche, aber jedes Jahr auch ein Exemplar des sehr seltenen Kammmolchs, den ich letztes Jahr fotographiert habe. (Solche Funde werden dann sofort an den Zuständigen ins Haus der Natur geleitet!) :)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    wenn man so ein Laufprojekt für sich alleine macht, braucht man zu sich auch nicht so streng mit der Zeitvorgabe sein. Schließlich läuft Dir Seekirchen ja nicht weg und Du warst ja zwischenzeitlich auch alles andere, nur nicht lauffaul :-)

    Zu welchen konkreten Zeiten bist Du denn in Sachen Amphibienrettung unterwegs?

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      beim Start dachte ich mir, dass sich das Projekt gut für die Wintermonate eignen und mit 2-3 Läufen abgeschlossen sein würde. Daher die kurze Frist. Und es wäre sich ja auch ausgegangen, wenn ich einmal pro Woche zum Straßenablaufen gestartet wäre.
      Aber: wäre, hätte, Fahrradkette! :D
      In der Früh müssen wir bis sieben Uhr fertig sein, am Abend ist es nicht so genau. Da gehe ich gerne gegen 22 Uhr hinauf, außer wenn sehr viel los ist, dann auch mal früher. :)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    ach wie lieb von dir, so ein Taxidienst für wanderungswillige Amphibien :-)
    Ich denke auch mal das deine Preise für jedes dieser Tiere auch locker erschwinglich sind :-)))
    Der Gatscheweg sieht toll aus, aber inzwschen gibt es ja nur noch solche Wege. Oder Asphalt.
    Aber trocken und Wald ist glaube ich völlig aus der Mode gekommen :-)
    Ich möchte das mit dem everysinglestreet-Laufprojekt ja auch gern machen. Aber erstmal überhaupt wieder regelmäßig laufen ist da von Vorteil und so verschiebe ich das auch nach hinten :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      bisher hat sich noch kein Tierchen über meine Preise beschwert, also dürfte das schon passen! ;)
      Der Gatschweg wurde etwas später noch deutlich gatschiger, da konnte ich nur nicht mehr fotographieren, weil ich beide Arme benötigte, um mich an tiefhängenden Ästen wieder aus den Pfützen rauszuziehen! ;)
      Ich drück dir die Daumen, dass du bald wieder regelmässig in die Laufschuhe darfst, dann sind die Straßen dein!

      Löschen
  4. Liebe Doris,

    das ist aber sehr, sehr vorbildlich von dir diesen kleinen Tierchen zu helfen. Das Exemplar auf deiner Hand sieht definitiv toll aus und muss doch geschützt werden. Im Namen der Kleinen danke ich dir! ;-)

    Zu streng sein, nee, bist doch nicht dein Lehrer, oder so ein "Über-Vater"! Das Projekt wird auch noch Ende März gut (!) auslaufen! ... und zwischendurch macht es dann im Gatsch umso mehr Spaß!

    So, jetzt noch alles Gute und
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      ich bin ein ziemlicher Krötenfan - deswegen macht es einfach Spaß, sich einmal im Jahr für eine gewisse Zeit um die Tiere zu kümmern. :)
      Das mit dem Zeitrahmen, den ich mir selbst gesteckt habe hat den Sinn, dass ich dran bleibe. Funktioniert bei mir meistens ganz gut und wenn ich mal Verlängerung brauche, gewähre ich sie mir dann auch meistens. ;D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    die Strassenkarte sieht ein bisschen wie ein Männchen aus, das Trompete oder Posaune spielt :-) :-) :-) ( Das ist Torsten aufgefallen )
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      ich hätte da mehr eine automatische Waffe gesehen! 😉
      Aber das wäre vielleicht auch gleich ein neues Projekt: Figuren laufen. 😀

      Löschen