Dienstag, 13. Dezember 2016

Mein Advents-Streakversuch

Die Adventszeit bringt oft die sonderbarsten Verhaltensweisen an den Tag. 
Menschen, die das restliche Jahr Frischluft meiden, wie der Teufel das Weihwasser, stehen plötzlich stundenlang bei Wind und Wetter auf Adventmärkten herum und pflegen ihren Alkoholpegel.
Andere werden besinnlich bis zum Abwinken, auch wenn sie die Besinnlichkeit den letzten Nerv kostet. 
Wiederum andere fallen in kindliche Verzückung, wenn sie 24 Tage lang jeden Tag eine vorperforierte, durchnummerierte Tür an einer Papptafel öffnen dürfen, hinter der sich im besten Falle eine ca. ein Euro große Billigschokolade befindet. 
Ich schloss daraus, dass man in dieser Zeit Dinge ausprobieren soll, die man sonst nicht tut. Dieser Gedanke gefiel mir, nur hatte ich erst noch keine zündende Idee. Als ich dann aber Anfang Dezember in dem einen und auch in einem anderen Blog vom Laufadventskalendern las, dachte ich mir, dass ein täglicher Lauf ja auch ganz lustig sein könnte. Ein Adventsstreak.
Also habe ich mich erst mal schlau gemacht, welche Vorgaben es für Täglichläufer so gibt. 
Die wichtigste - täglich zu laufen - hatte ich ja beinahe schon erwartet. 
Die Mindestdistanz - eine Meile, bzw. 1,6 Kilometer - hatte ich früher schon mal gelesen.
Dass das ganze dokumentiert werden muss ist dann wohl nur für die wichtig, die ihr täglichlaufen mit anderen teilen wollen.
Sonst stand da nichts aufregendes zu lesen, also beschloss ich es einfach mal zu versuchen.

Um meine Gräten nicht über Gebühr zu strapazieren, beschloss ich mich an Tagen, die sonst lauffrei gewesen wären auf die Mindestdistanz zu beschränken und meine anderen Läufe ungefähr so beizubehalten, wie immer.
Außerdem wechselte ich in dieser Zeit von Handtasche und Alltags- auf Laufschuhe und Rucksack, wenn ich von früh bis spät unterwegs war, um die notwendige Distanz "schlimmstenfalls" spätabends vom Bahnhof nach Hause (ca. 1,8km) absolvieren zu können. (Allerdings tat ich das erst nachdem ich einmal knapp 2km mit Winterstiefeln und Handtasche durch Salzburg gelaufen war! 😵) Aufzeichnen geht ja dank der Movescount App mittlerweile auch gut ohne Uhr, also stand nicht mal der Dokumentationsvorgabe etwas im Wege!

Soweit wäre also alles klar gewesen, wenn ich nicht gestern mit dem linken Innenknöchel (das mach mir mal einer nach) gegen den Heizkörper gedonnert wäre. Autsch! Also löste sich die Idee heute Morgen bei den ersten Humpelschritten ins Badezimmer in Luft auf. Genau in der Halbzeit lasse ich Idee Idee sein und ziehe in den nächsten Tagen die Rolle und das Hallenbad den Laufschuhen vor.
Schade eigentlich, denn lustig war es schon.
Hier das Teilergebnis:
Naja - zumindest ein Halbadventsstreak ist es geworden. Und jetzt widme ich mich wieder meinem Knöchel...




Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    schade, dass Dein "Unfall" Dein Täglichlaufen beendet hat, wär sicher interessant gewesen, vielleicht wärst Du sogar weiter täglich unterwegs gewesen. Meine Serie läuft noch, allerdings wer weiß wie lange noch ;-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz vergessen...gute Besserung!

      Löschen
    2. Danke lieber Christian,
      der Knöchel ist noch nicht mal blau geworden, was ich schon fast als Frechheit empfinde, so weh, wie der Zusammenstoß getan hat!;) Heute wird bei einem Hundespaziergang getestet, wie er sich anfühlt und spätestens am Wochenende wieder gelaufen.
      Ich bin schon gespannt, wie lange dein Streak dauern wird! :)

      Löschen
  2. Hi Doris!
    Gute Idee so ein Adventkalenderlauf. Schade dass es bei dir nicht geklappt hat und hoffentlich gehts dem Knöchl bald wieder gut!
    Die Idee werd ich mir mal fürs nächste Jahr (hoffentlich) vormerken und in etwas abgewandelter Form durchführen!
    Lg Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andi,
      tja da hab ich mir wohl selbst ein Ei gelegt. Mal sehen, vielleicht versuche ich es nächstes Jahr ja wieder ! :)

      Löschen
  3. Hi Doris!
    Gute Idee so ein Adventkalenderlauf. Schade dass es bei dir nicht geklappt hat und hoffentlich gehts dem Knöchl bald wieder gut!
    Die Idee werd ich mir mal fürs nächste Jahr (hoffentlich) vormerken und in etwas abgewandelter Form durchführen!
    Lg Andi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris, darfst du dann jetzt den restlichen Advent perforierte Papptürchen aufmachen? Oder wenigstens jeden Tag einen Eierlikör? Irgendwas Regelmäßiges muss doch jetzt als Ersatz her, oder nicht? Oder einfach nur so aufs Christkind warten :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra,
      nein, nachdem ich eine Weihnachtsverweigerin bin, gibt es bei mir keine Türchen, keinen Eierlikör und auch das Christkind muss draußen bleiben, am 24. bin ich nämlich schon in meiner Jahresklausur. :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    als in "dummen" Verletzungen machst Du mir mal keine Konkurrenz. :-) Aber blöd gelaufen.. irgendwie. Gute Besserung. Ich hoffe, es ist nicht zu schlimm. Und nen halben Advents-Streak kann man ja in einen Voll-Januar-Streak verwandeln oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ich frage mich, woher dieser Heizkörper so plötzlich kam... der tauchte einfach aus dem Nichts auf! ;)
      Ach im Januar werde ich meine Energien dann wieder eher in Siedel-Aktionen stecken. Aber vielleicht folgt noch ein etwas abgewandelter Rauhnächte-Streak?

      Löschen
  6. Hihi, liebe Doris, ich habe ja aus anderen Gründen versucht etwas zu streaken. Bei mir war aber schon nach vier Tagen Schluß. Zum Glück war aber kein Heizkörper daran schuld.

    Linker Innenknöchel via Heizkörper? Was hast Du gemacht? Geputzt? Getanzt? Yoga? Mit dem Hund gespielt?

    Was auch immer, ich wünsche Dir gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Volker (der heute morgen noch gar nicht das vorperforierte Türchen aufgemacht hat, um die von ihm heiß und innig geliebte Billigschokolade zu naschen ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      also mit meinen Läufchen könnte ich keine Statistik aufbessern. Ich habe mich in der Zeit bewußt kurz gehalten, im Gegensatz zu dir. :)
      Ich wollte nur den Beistelltisch mit dem linken Fuß wegschieben und bin abgerutscht... Kommt davon, wenn frau Ordnung schaffen will. :/
      Bevor du Türöffnungsentzugserscheinungen kriegst - geh einfach auf den Gang und tritt die nächste Türe ein, die du finden kannst! :D

      Löschen
    2. Du willst offensichtlich, dass ich auch "Fuß" bekomme. Nach dem Motto geteiltes Leid ist halbes Leid??

      Löschen
    3. Nein, bitte nicht! :O
      Ich dachte da mehr an einen oscarverdächtigen Drehschwungtritt, der dir deinen Tag verschönert und die Nachbarstüre bersten lässt! ;D

      Löschen
  7. Aua und Scheibenkleister, liebe Doris! Gute Besserung wünsche ich dir! Wenn das mit dem Streakrunning nicht hinhaut, gibt es doch bestimmt auch sowas wie Streakswimming?! Denn ohne irgendeinen Adventskalender wird es doch nicht Weihnachten ... ;-)

    Ganz liebe Grüße und zwei gedrückte Daumen für schnelle Heilung!
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ach bei mir muss es ja gar nicht Weihnachten werden - ich feiere ja sowieso nur Sonnwend! ;)
      Für Streakswimming liegen mir die Hallenbäder mit knapp 30 und gut 40km Entfernung einfach zu weit weg und der Wallersee ist mir zu kalt! Also wird heute etwas spazierengegangen, morgen noch mal geschont und am Wochenende der Knöchel wieder vorsichtig gefragt, ob er wieder laufen mag! :D

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    irgendwie hatt ich ja schon eine Ahnung, dass Du nach dem 10-Seen-Projekt eine neue Herausforderung angehst. Finde ich eine witzige Idee und Du hast es ja schon gut organisiert angegangen. Wie blöde, dass Dir da nun der blöde Heizkörper dazwischen kam! Ich wünsche Dir, dass die Pein schnell nachlässt und Du bald wieder einsteigen kannst. Ich würde ja sagen, wenn es nur um 3 oder 4 Tage geht, wäre das mit einem 3- oder 4-fach-Streak dann eingeholt... ;-)
    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      der Knöchel kriegt sich schon wieder ein. Heute ist es schon eher eine Stelle vor-unter dem Knöchel, die empfindlich ist, aber es wird!
      Ob ich dann gleich wieder täglich weiterlaufe, kann ich erst sagen, wenn der erste Versuch getan ist. Vielleicht geht es ja ohne Einschränkungen gleich weiter? Ich werde berichten. :D

      Löschen
  9. Du machst ja Sachen! Ich hoffe,es ist schon besser. Schade, mich hätte deine Adventsstreakerfahrung sehr interessiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      der Knöchel wurde nicht mal blau und hat sich auch sonst beruhigt. Interessanterweise hat er mir in Ruhe beim sitzen mehr weh getan, als in Bewegung. Naja. Jedenfalls werde ich heute wieder eine ruhige 30min Runde laufen und sehen, wie er darauf reagiert.
      Ansonsten fand ich das täglichlaufen sehr lustig. Wenn man das erste Mal "nur" 12-15 Minuten gelaufen ist, hat man das Gefühl: DAS geht doch wirklich jeden Tag. Ich habe es mir allerdings auch einfahch gemacht, weil ich Wege zum/vom Bahnhof und Gehwege im Alltag genutzt und einfach mal laufend zurückgelegt habe. Wenn man sich täglich für so einen Mini-Lauf umziehen und extra loslaufen muss, stelle ich mir das nervig vor. :)

      Löschen
  10. Liebe Doris,
    was machst du denn für Sachen? Den Innenknöchel an der Heizung stoßen? Man Doris, du hättest auch einfach so sagen können das du einfach mal wieder aufs Rad willst oder zum Schwimmen :-|
    Naja, also deine Idee finde ich übrigens sehr gut. Der etwas andere Adventskalender. Naja, zumindest bis zu dem Punkt mit der Heizung ... :-)))
    Also ich wünsche dir gute Besserung und eines muss ich noch loswerden: Wie du in den ersten 3 Sätzen den Wahnsinn der Vorweihnachtszeit beschreibst, ist schon richtig genial. Ich hätte es nicht besser machen können. Ich bin soooo froh, wenn das alles vorbei ist. :-)
    Viele liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      danke für die guten Wünsche, heute hat der Knöchel seine Bewährungsprobe bestanden - ganze 6km ohne Problem! :D
      Hmmm... ich wollte mich hier nicht als Schwimm- und Rollenradfahrbegeisterte outen und habe drum einfach mal kräftig gegen die Heizung gekloppt. Aber wenn du mir eh draufkommst, hätte ich mir das auch sparen können! ;D

      Löschen
  11. Liebe Doris,

    nur um der Billigschokolade zu entgehen so ein dicker Knöchel? Ich hoffe es ist schon wieder besser.
    Und ansonsten finde ich die Idee mit Alltagsläufen interessant. Das Umziehen für die Miniläufe würde mich an so einem Streak wohl am meisten stören.
    Gute Jahresendklausur!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      wenn ich mich für jeden Mini-Lauf extra hätte umziehen müssen, wäre der Versuch wohl schon sehr viel früher gescheitert. So war es aber gut machbar, weil Strecken zwischen ein und zwei Kilometern ja leicht zu finden sind. (Notfalls laufe ich da auch ein paar Umwege zum Bus) ;)

      Löschen