Freitag, 13. Dezember 2019

Jahressoll erfüllt

Gestern Abend habe ich mein Jahressoll an Weihnachtsgedöns erfüllt. 
Mittwoch sang unser Chor am Nachmittag auf zwei Geriatrie-Stationen und danach noch im Pflegezentrum unserer Klinik, wo wir das ganze Jahr über proben dürfen und gestern durften wir bei der "großen" Weihnachtsfeier auch noch ein paar Stücke zum Besten geben.


















Damit ist für mich der offizielle Teil an adventlichen / vorweihnachtlichen Aktionen erledigt und ich kann mich jetzt so richtig auf die (für mich) ruhige und geruhsame Zeit freuen, in der ich das tun (und lassen) kann, was ich will.
Wobei: wenn ich ehrlich bin, ist das bei mir ja meistens so...
Letzte Woche habe ich mal wieder ein wenig Hexenküche veranstaltet und eine Seife gesiedet. Leider war die NaOH schon ziemlich alt und hat nicht mehr so gut reagiert... naja, mal sehen, ob die Verseifung trotzdem funktioniert. In ein paar Wochen bin ich klüger.
Am Sonntag war ich zuerst mit ein paar Freunden beim Vorbereitungslauf hier in Seekirchen und dann noch (zum abkühlen) bei Strahlewetter für ein paar Züge im Wallersee.
 
Und auch gelaufen wurde ein bißchen in dieser Woche:
Mittwoch Abend beim Lauftreff, der diesesmal wieder mit Glühmost und köstlicher Jause bei Claudia und Fabrizio stattfand
und heute in aller Ruhe mal wieder etwas länger, um das gute und reichliche Essen von gestern zu verbrennen!
 
Nach knapp eineinhalb Stunden war ich wieder zuhause und entkam gerade noch dem nächsten Schneeregenschauer!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    kaum ist der offizielle Teil weihnachtlicher Aktionen beendet, gehst du in deine "Hexenküche" und wirbelst dort weiter! ;-) Vielseitig aktiv! Toll! ��
    Und beim Schwimmen im winterlich kalten Wasser würde ich ja schon alleine durch den "Frierfaktor" mächtig abnehmen, da bräuchte ich keine zusätzliche Schwimm- oder Laufeinheit! ��
    Genieße deine Unabhängigkeit (auch) in der umtriebigen Weihnachtszeit! ;-)
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      die Hexenküche war schon am Wochenende davor... ;)
      Das Winterschwimmen ist immer nur sehr kurz. Da kostet das Aus- und danach mit kalten Fingern wieder anziehen sicher mehr Kalorien, als die paar Schwimmzüge! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    tun und lassen können was Du willst. Mit dem "lassen" ist das bei Dir aber immer so eine Sache, bei Deinen vielseitigen Aktivitäten. Aber das Weihnachtsgedöns kannst Du jetzt aber offensichtlich wirklich lassen.

    Wir haben uns am Wochenende da noch einmal die volle Dröhnung gegeben, jetzt reicht es aber sogar langsam bei mir :-)))

    Entspannte Tage wünscht
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ähem... da hast du mich jetzt erwischt. ;) Aber es gibt nun mal so viele, schöne Beschäftigungen, die Spass machen. :D
      Ich habe die Fotos ja gestern schon bewundert. Da wart ihr ja sehr fleißig unterwegs.
      Wünsche dir einen schönen Wochenanfang! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    wie immer bei Dir - ein abwechslungsreiches Programm! Wobei das Schwimmen bei 7,2° mir ja allerhöchsten respekt abverlangt. Was mögen wohl Zuschauer denken, die das beobachten...?
    Wir hatten einen kurzen Weihnachtsmarktbesuch von der Firma aus, dort postierte sich ein Chor am Rande der Buden und gab ein kleines Ständchen zum besten. Das hat schon was, live und gut gesungen!
    Doch dass da jetzt bei Dir so gar keine Weihnachtsaktivitäten mehr kommen sollen, wo Du doch Glühweinmäßig so richtig eingestiegen bist...?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      das Blöde am sonnigen Winterwetter ist ja, dass es viele Zuschauer gibt. Allerdings waren wir zu dritt im Wasser, das relativiert die Sache wieder. :D
      Ja die Chöre gibt es auch auf unseren Weihnachtsmärkten. Ich mag das gerne, kann natürlich auch daran liegen, dass ich selbst singe.
      Und der Glühwein kann ja auch zuhause ganz unweihnachtlich konsumiert werden... oder nach dem nächsten Lauftreff... oder so... ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    jawohl, das Pflichtprogramm Weihnachten überstanden, jetzt kommt die Weihnachtskür, und zwar genau so, wie du sie willst :-))
    Das machst du richtig.
    Mit dem Laufen würde ich mich auch anschließen, aber ob ich bei 7 Grad ins Wasser gehen würde, wage ich zu bezweifeln ... :-|
    Die Vorstellung von dir tanzend und Sprüche aufsagend vor so einem Hexenkessel über der Feuerstelle bekomme ich jetzt nicht mehr aus dem Kopf ... :-))
    Ganz liebe Grüße und genieße DEINE Weihnachtszeit
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      und die Kür lässt sich so richtig gut genießen! ;)
      So ein gemeinsamer Lauf wäre wirklich mal wieder nett - ich würde dich auch nicht ins Wasser schmeißen! :D Aber kommt Zeit, kommt Lauf!
      Hihi - deine Phantasie ist super - so spare ich mir die Bilder von meinem Hexentanz....

      Löschen