Donnerstag, 1. März 2012

Alte Bekannte...


... hab ich gestern bei meinem Mittwochsspaziergang mit Max wiedergetroffen. Nachdem sich der Schnee nun doch verzogen hat, besuchte ich die "Kistensteine",















bewunderte die Wiesenquelle,

video


fand erste "Schmelz-Hochwasser-Opfer"
ertrunken?
 und ließ die alte Scheune auf mich wirken.



Am Nachmittag ging es weniger geruhsam zu - ein Tempolauf war am Programm und dank Gabriela schaffte ich die 6,4 km sogar in 6:22, statt in den vorgegebenen 6:30!
Anschließend war dann noch die Abschiedsfeier vom Labor, dazu kann ich nur sagen: schee wars!!

Kommentare:

  1. Haben die Steine eine Bedeutung, sind die bearbeitet? Schöne Gegend in der du wohnst. Tja laufen muß ich auch mal wieder, habe aber am Di gar keine Zeit gehabt an meinen freien Nachmittag und heute hab ich Spinntreffen. Am We sind wir zum 50 Geb. 4h Fahrt von zu Hause, da ist auch nichts mit laufen. Naja aber nächste Woche da steig ich wieder ein ins Geschehen. Tolle Zeit übrigends für deinen Tempolauf. Trainierst du auf ein Ziel hin?

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bärbel,
      ich glaube schon, dass die Steine bearbeitet wurden, ich weiß nur nicht, wen ich dazu befragen könnte, denn sie liegen auf einem privaten Seegrundstück am Obertrumer See, das ich gelegentlich wage, unbefugt zu betreten, wenn ich Max zum Wasser lasse. (Aber nur von Spätherbst bis Ende Winter...)
      Ja, der Tempolauf war sehr motivierend für mich (sonst mag ich mich ja eigentlich gar nicht so gerne beeilen?!), muss aber momentan sein, weil ich am 6.5. beim Salzburg Marathon den HM mitlaufe! (und mit diesem Wissen und Respekt vor den 21km gehts dann plötzlich auch!)
      Du wirst nächste Woche nach deiner Ruhepause und dem Alternativtraining sicher über die Laufstrecken fliegen!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen