Montag, 17. Oktober 2016

Schönes Wetter - schöne Strecke - Wolfgangseelauf 2016

Der Wolfgangseelauf Mitte Oktober gehört für mich schon seit Jahren zum Laufherbst, wie das bunte Laub. Langweilig wird er nie, weil es von 5 - 42km vier verschiedene Streckenlängen zu laufen gibt. Hatte ich mich letztes Jahr an den Klassiker von 27km um den Wolfgangsee gewagt, waren es gestern die 5km. Eine Woche nach dem Halbmarathon wollte ich nicht lange laufen (und vermutlich hätte meine Kondition heuer auch nicht dafür gereicht!), den 10er kannte ich schon und bei der 5km Strecke gibt es eine kleine Variante, obwohl ihr Start auch am Weg der drei längeren Distanzen liegt. 
Da läuft man von Strobl aus nämlich nicht der Straße entlang außen um den Bürgelstein herum, sondern innen, direkt dem See entlang und über ihn drüber, bevor man die letzten 3km wieder auf altbekannten Wegen Richtung St. Wolfgang einschlägt.
Also war es heuer für mich kurz und knackig (5,2km in 30:45 min), was mir genügend Zeit gab, mich kurz zu erholen, duschen und umzuziehen, bevor ich mich an die Strecke stellte und die tapferen 27km-(darunter auch die Lieblingsschwester und einige Vereinskollegen) und Marathonläufer anzufeuern und ins Ziel zu klatschen.

Da es am Wettkampftag in dem kleinen Ort erfahrungsgemäß vor Menschen nur so wimmelt, machte ich auch heuer schon am Samstag einen Kurzausflug, bei dem ich die Startunterlagen abholte und in Ruhe die wunderbare Gegend genoß. Bei fast 20°C saß ich auf einer Terrasse und schaute auf das herrliche Panorama!
 
 

Kommentare:

  1. *Seufz* Wehmütige Erinnerungen kommen bei den Schilderungen und den Bildern auf, liebe Doris.

    Jetzt fehlt Dir am Wolfgangsee ja nur noch eine einzige Distanz! Im nächsten Jahr? ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      dachte ich mir, dass da bei dir auch Erinnerungen hochkommen! :)
      Vielleicht laufe ich nächstes Jahr noch mal die 27. Der Marathon dort ist nichts für mich - wenn ich damit anfange, dann auf einer sehr flachen Strecke! ;)

      Löschen
    2. Na, wenn das kein Grund ist in den Norden zu reisen! :-))

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    herrliche Bilden von schönen Aussichten und dann auch noch eine Teilnahme auf einer Sprintstrecke...tolles Wochenende. Der Spätsommer hat es richtig gut mit Dir gemeint ;-)
    Ich wünsch Dir noch viele solche Wochenenden, allerdings das nächste Mal auf den Mittel- oder Langdistanz ;-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      die sonnigen Tage und Wochenenden gehören genauso genutzt, wie die wunderbaren Regentage, so wie heute einer ist! :)
      Längere Distanzen wird es bei mir heuer eher nicht mehr geben - noch ein 5er-Lauf steht am Programm, sonst nur Spaßlaufen! :D

      Löschen
  3. Kurz und knackig ist doch auch mal schön. Vor allem bei einem solchen Panorama was man anschließend umso schöner begutachten kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      "mein knackig" hat ja den Vorteil, dass ich auch während des Laufs die Umgebung bewundern kann! :D

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    ach, ich schmelze... Schön, dass Du Dich aufgemacht hast und eine schönen Lauftag genießen konntest. Erst selber laufen und dann noch in die Atmosphäre der anderen Läufe eintauchen, wunderbar.
    Jetzt hab' ich dann den Floh des Tages im Ohr: "Im Weißen Rössl am Wolfgangsee lalala"
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, ich habe die DVD vom Film, hat mir die liebe Doris geschenkt :-))))

      Löschen
    2. Liebe Elke,
      ich mag das auch sehr gerne, wenn ich nicht gleich nach dem Zieleinlauf wieder ins Auto hechten muss, um heimzufahren. :) Gerade bei so einer herrlichen Umgebung!

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    was für ein Panorama! So ein Lauf bei solche einem Wetterchen in solch einer Gegend. Oh man, da kann ich jetzt den ganzen Winter von träumen :-)
    Wunderbar das du selbst laufen und Anfeuern an einem Tag genießen konntest.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      schön, dass ich dich ins Schwärmen bringen konnte! :)
      Ich werde versuchen, in diesem Urlaub noch das ein oder andere Bild für die harten Wintermonate beizusteuern! ;)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    wieder herrliche Bilder von Bergen und See! :-) Der 5-km-Lauf hört sich auch perfekt an als „Nachdemmarathonlauf“ - nur dieses “ über den See drüber“ laufen habe ich nicht richtig verstanden… ;-)
    Liebe Grüße Anna :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      hihi - nein, übers Wasser bin ich nicht gelaufen, sondern über den Bürgelstein. Das ist dieser kleine Knubbel, den du auf dem Streckenplan oberhalb des Starts siehst! :D

      Löschen