Sonntag, 30. Oktober 2016

Urlaubsgefühle

Es hat dieses Jahr etwas länger gebraucht, bis ich mich so richtig in Urlaubsstimmung baden konnte. Obwohl gleich das erste Wochenende in Bregenz mit einer Laufveranstaltung begonnen hatte, haben mich doch immer wieder Banktermine, Kellerausräumaktionen, Möbelverkäufe, etc. davon abgehalten, völlig ganz und gar abzuschalten. 
Aber letzte Woche hab ich mich dann doch so richtig im Urlaubsdemenz-Zustand wiedergefunden, habe Termine verschwitzt und plötzlich auch im Kalender kontrollieren müssen, wann denn mein erster Arbeitstag sein wird, weil ich mir nicht mehr sicher war, ob ich ihn schon übersehen habe (nein, hab ich nicht!).

Das "gröbste" habe ich jedenfalls heute hinter mich gebracht - mein Haus, bzw. ehemaliges Haus habe ich heute an seine neuen Besitzer übergeben! Da es bis zum Umzug in meine neue Wohnung noch gut drei Monate dauern wird, bleibe ich als Mieterin hier im Erdgeschoß wohnen, während der erste Stock ab Dienstag renoviert und vermietet wird.

Aber natürlich gab es noch mehr in den letzten Tagen, wie zum Beispiel:
schöne Läufe hier in der Gegend, mal alleine, mal mit dem Mittwochslauftreff...
Ausflüge mal auf den Gaisberg zum anfeuern beim Trailrunnigfestival...
mal alleine in aller Ruhe zur Ruhe ...

Fraueninsel

Chiemsee
einen wunderschönen Morgenspaziergang mit Chaya in Obertrum...

faule Tage daheim auf der Terrasse oder bei Regen auch mal drinnen mit einem guten Buch...
und heute am letzten Urlaubswochenende zum drüberstreuen noch eine nette kleine Laufveranstaltung hier ganz in der Nähe.
Die Herbstrosentrophy in Lengau lockte mit einer sehr netten 5km Runde über Wiesen und durch einen kleinen Wald und viele Freunde und Vereinskollegen kamen, liefen und feierten anschließend noch gemeinsam.
5km, 28:32 min;

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    klingt nach einem guten Urlaub. Ich werde auch bald "urlauben" und ähnlich wie Du vorgehen. Allerdings räume ich im alten/neuen Heim und nicht aus. Und dazwischen Sport, Bücher.. irgendwas für die Seele tun.

    Hach.. Du inspirierst mich. Gruß Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      oh, dann steht bei dir also auch siedeln an! Alles Gute dafür! :)
      Das dazwischen kann man sich ja zum Glück selbst gestalten und so auch der Seele ihre Wünsche erfüllen. Schöne Tage! :)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    hach, wie gut das klingt, deine "Urlaubsdemenz". Für mich war die eine Woche definitiv viel zu kurz. Jetzt wünsche ich dir, dass du einen guten Wiedereinstieg dfindest und dass die Übergangszeit im alten Heim möglichst angenehm und renovierungsbedingt nicht zu unruhig wird.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      eine Woche hätte bei mir dafür auch nicht gereicht - es waren aber 3 bei mir! :)
      Viel zu renovieren gibt es im ersten Stock zum Glück nicht. Die Tochter der Käufer will erst mal "provisorisch" einziehen, um zu sehen, ob es ihr gefällt. Naja - ich freue mich jedenfalls auf meine Wohnung im Februar! ;)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    na Urlaubsdemenz hört sich gut an. Das klingt nach wirklich abschalten.
    Und du wirst die Ruhe vor dem Sturm ja brauchen. So ein Umzug in ein neues Heim wird bestimmt turbulent.
    Da hast dann ja noch was vor dir.
    Ich hoffe auch, das dir die nächsten Wochen jetzt nicht die Renovierungsarbeiten die Decke auf den Kopf fallen lassen.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      heute habe ich im Zug mit einer Bekannten gesprochen und wirklich so viele Blödsinnigkeiten von mir gegeben, dass es schon etwas peinlich war. (Falsche Namen, falsche Orte, etc.) Hihi - ich hoffe, das legt sich bald wieder! :D

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    das hört sich nach viel Arbeit an... schön, dass alles gut gelaufen ist und Du zum Schluss doch noch Dein Urlaub so richtig genießen konntest! Ich hatte gerade auch eine Woche Urlaub, mit Kinder, Familie und Termine kam da nicht wirklich Urlaubsstimmung auf - trotzdem war es schön ;-)
    Ich wünsche Dir einen guten Wiedereinstieg in den Alltag.
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ich hatte ja schon ein wenig vorgearbeitet, aber der größte Teil fiel natürlich in den Urlaub. Besonders der Keller war ein hartes Stück Arbeit! ;)
      Danke, der Wiedereinstieg beginnt ja mit einer kurzen Woche, dank dem morgigen Feiertag - das lässt sich aushalten! :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    ich wollte neuich schon gefragt haben, wie weit das Projekt ist. Nun als Mieterin im ehemals eigenen Haus - sicher ein wenig seltsam, oder? Aber andererseits wartet ja das neue Wunsch-Daheim auf Dich! Auf dass auch der dann folgende 2. Schritt gelingen möge und nicht von "Urlaubsdemenz" (Hach, was für ein lustiges Wort!) überschattet wird!
    Liebe Grüße und weiter schönen Urlaub!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      es geht jetzt mit Riesenschritten dahin! Wenn ich daran denke, dass ich ja schon im Juli die Wohnung gefunden und zugesagt habe. Das waren jetzt auch 3 Monate, die gerade so verflogen sind. Noch mal so lange und der Umzug steht vor der Tür!
      Wie seltsam es wird, wenn oben wer einzieht, erfahre ich morgen... Naja, mit dem Wissen, dass es nur für eine begrenzte Zeit sein wird, lässt sich das sicher gut aushalten. :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    da steht bei Dir nun wieder Veränderung im wahrsten Sinne des Wortes ins Haus. Das bringt halt immer Trubel und Arbeit mit sich. Umso besser, dass Du doch noch der Urlaubsdemenz anheim fallen konntest.

    Eine kleine, symphatische Laufveranstaltung mit einzustreuen ist dann quasi noch das Sahnehäubchen :-)

    Einen guten Wiedereinstieg in den Arbeitsalltag wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke lieber Volker,

      so isses! :)
      Ich freue mich schon jetzt, wenn diese ganze Veränderungsphase dann wieder abgeschlossen sein wird! Aber der Urlaub war trotzdem ganz herrlich und auch in den Alltag finde ich mich wieder ein. :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    Haus verkaufen und leer räumen ist ja ein große Veränderung. Umso toller, dass du überhaupt noch Urlaubsgefühl entwickeln konntest. So eine Urlaubsdemenz würde mir auch gut tun. Aber bald ist ja schon wieder Weihnachtsurlaub.
    Alles Gute für die weiteren Umzugsschritte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ja das ist es. Jetzt habe ich erst mal fast 3 Monate Pause, meine neue Wohnung wird mit Ende Jänner frei und dann steht noch der eigentliche Umzug an! :) Bis dahin wird erst mal die Demenz zurückgstellt und wieder gearbeitet! ;)

      Löschen