Montag, 17. Juli 2017

Köbes, Kölsch und Kilometer

Untertitel: Bloggertreffen in Köln mit Elke, Chris und Anja

Wie bringe ich nur die letzten 4 Tage in einem Blogbeitrag unter? 
Auf meiner gestrigen Heimfahrt mit dem Zug hatte ich ausführlich Zeit, mir darüber Gedanken zu  machen und mein Fazit nach gut 6h Fahrt- und insgesamt knapp 8h Reisezeit lautet: gar nicht!
Ich werde hier also einfach nur ein paar Eckdaten liefern, aber dafür einige Bilder, die hoffentlich ein wenig von der Stimmung rüberbringen.

Es ergab sich praktischerweise, dass Anja, Elke und ich am Donnerstag alle spätnachmittags am Kölner Hbf. ankamen. Die beiden ersteren von ihren jeweiligen Dienstreisen, ich von daheim. So konnten wir unser erstes Ziel - Abendessen bei Anja (jede/r, die/der schon mal in den Genuß von Anjas Kochkünsten gekommen ist, weiß was das bedeutet!) gleich gemeinsam ansteuern. Elkes e.E. kam nach und wir verbrachten einen herrlichen Abend am Balkon mit gutem Essen, Glitzerlikör, Flugzeugbestimmungen und wunderbaren Gesprächen.


Am nächsten Tag zeigte mir Elke dann ihr Laufrevier und dazu gehören, wie viele schon wissen, die Kohleabbaugebiete mit ihren wandernden Gruben, die Straßen und Dörfer zum verschwinden bringen (und Berge entstehen lassen). Sie schrieb ja schon oft dazu, dass die Dimensionen auf Fotos nicht rüberkommen und genau so ist es. Ich habe natürlich trotzdem versucht zu fotografieren, aber mehr für mich und als Erinnerung, als als Dokument der unglaublichen Ausmaße. Das muss man einfach mal selbst gesehen haben, sonst ist es gar nicht vorstellbar.
Liegestühle an der Grube

















Aber da gab es natürlich noch mehr!
Wie der schon aus ihrem Blog bekannte Eierautomat mit den Produzentinnen auf der anderen Straßenseite und natürlich
der Zoolauf!
Denn was bietet sich bei einem Läuferbloggertreffen an? Gemeinsam zu laufen natürlich!
 


















Und das taten wir dann auch am Freitag Abend, beäugt und zum Teil angefeuert(?) von den Bewohnern des Kölner Zoos. Einen ausführlicheren Bericht dazu gibt es bei Elke (Link), die auch während ich möglichst gleichmässig vor mich hintrabte, tolle Fotos von den Zaungästen schoss und so ganz "nebenbei" den Funlauf in ihrer AK gewann. Damit tat sie es Chris gleich, der ebenfalls AK-Gewinner in der vollen Distanz war und sehr lustigerweise gelang mir das ebenfalls bei den "5-Runden-Läuferinnen"! Hihi - sowas ist mir ja noch nie passiert! 

Auf jeden Fall war der Zoolauf die perfekte "Aufwärmrunde" für unseren "Sightseeingmarathon" am Samstag, bei dem wir, geführt von Anja dann  noch einige Kilometer mehr zurücklegten und echte Kölner Kneipen, Kölsch, tolle An- und Ausblicke am Rheinufer, Gärten und Straßen kennen lernen durften und ich so ein Gefühl für ihre Lieblingsstadt bekommen konnte.
Tatort-Fans kennen diese Wurstbude!
 















wunderbarer Blick auf den Dom

Auch Köln hat einen Strand
 
Super Alternative zu SB-Tabletts - da fällt nichts runter!

Farbentraum!

und dann gab's da noch...



die Seilbahn ohne Berg! 

Es war ein ganz wunderbares Wochenende und an dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei Elke und Chris (Milva und Hoss) für ihre Gastfreundschaft bedanken, Anja für den gemütlichen Abend und den superinteressanten Tag und dem Erfinder des Bloggens, denn ohne dieses Hobby von uns hätte wir uns nie kennengelernt!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    da kann ich verstehen, das es schwierig wird, dies alles in einen Blogeintrag zu fassen. Da gibt es ja einiges zu erzählen :-)
    Und was es nicht alles gibt: eine Seilbahn ohne Berg! Und einen Zoolauf!!!
    Und als wäre das mit dem Wochenende und dem Treffen mit Freunden nicht schon genug Spaß, gewinnt ihr auch noch alle 3 die AK beim Lauf :-)))
    Echt cool!
    Ich würde mal sagen, die Reise hat sich für dich voll und ganz gelohnt. Und der Leser hat auch was davon :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ja das war ein Wochenende, wie man es sich nur wünschen kann! Die Seilbahn war echt der Hit. Ich glaube, ich habe ziemlich kariert aus der Wäsche geschaut, als Anja sie mir gezeigt hat! :D
      3 Sieger auf einer Couch, das hatte echt was! ;D

      Löschen
  2. Wahrlich ein tolles und abwechslungsreiches Wochenende hast du da erlebt! :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    ja es war ein proppenvolles Wochenende, von dem es viel zu berichten gibt, Du hast es mit den 3 K gut auf den Punkt gebracht :-)
    Und zumindest für unsere Wohnumgebung gilt ja, dass sie sich immer weiter verändert, und Du daher wiederkommen musst, um dann das Neue zu sehen, weitere Kuchen in des Grafen unbewohnbarem Schloss zu probieren, eine Bergwanderung auf die Sophienhöhe zu unternehmen (dort war übrigens mal ein Skilift geplant) oder weitere "Wirtschaftskunde" bei den Köbessen zu betreiben ;-) Anreise kein Problem, Neumarkt liegt ja mitten in Köln, hihi.
    Ganz liebe Grüße
    Elke (mit Chris&Hoss&Milva)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ach dann hätte ich gar nicht immer versuchen müssen, mich zu orientieren?! ;) Und du hast recht - da gibt es noch ganz viel, was mich wieder in eure Gegend zieht! :D
      Das Glas kam übrigens heil an und die Socke steckte (wie vermutet) drinnen! Danke!! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    nicht nur ein "veganes" Bloggertreffen, sondern auch mehrere AK-Siege, nicht schlecht für so ein verlängertes Wochenende. Da darf man schon mal ein paar Stunden im Zug regenerieren.
    Ich wünsche Dir, dass viele schöne Erinnerungen bleiben :-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      die Zugfahrt war ganz toll, um die voll ausgefüllten Tage noch mal Revue passieren zu lassen. :) Von diesen schönen Erlebnissen habe ich ganz sicher noch lange was!

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    das scheint tatsächlich ein schönes Wochenende gewesen zu sein .

    Laufbloggertreffen sind nun mal immer ein Erlebnis seufz ...

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      das war es! ***seufz*** Und heuer schon mein zweiter Streich, nach dem schönen Wochenende im Mai bei euch. :)

      Löschen
  6. Liebe Doris, liebe Elke, liebe Anja,

    ich schreib hier mal gleich an Euch alle drei ohne dabei die Vornamen durcheinander zu bringen :-)))

    Da habt Ihr Euch ja ein wunderbarliches Wochenende gegönnt mit reichlich exotischen Eindrücken für Dich, liebe Doris. Dir gebührt auch die Ehre, dass wir die Anja mal wieder zu Gesicht bekommen, danke dafür.

    Was die Seilbahn ohne Berg angeht: Wenn es Dich noch höher in den Norden verschlägt, hätte ich da ein ähnliches Schmankerl für Dich, eine Talsperre ohne Tal. Na? Ist das kein Lockmittel?

    Ganz liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      hihi - das ist auch eine gute Möglichkeit - alle erwähnen, dann ist der Name der Blogschreiberin sicher mit dabei! ;)
      Das Wochenende hast du sehr gut zusammengefasst. Ich glaube, das sackt noch immer ein bißchen nach - wenn ich davon erzähle, fällt mir auch immer wieder etwas ein, was ich im Blog gar nicht erwähnt habe. ;)
      Und vielleicht hast du es schon bemerkt. Ich nähere mich dir schrittweise an... Erst Trier, dann Köln, dann....? ;D

      Löschen
    2. Hihi, da hat der Volker den Bogen nun raus, wie er Verwechslungen elegant vermeiden kann ;-) Muss mir auch noch was überlegen...
      LG
      Elke

      Löschen
  7. So sehen Sieger aus ... ;-)

    Dann hat es dich zum Studium der Wirtschaftswissenschaft und Thekenkunde also nach Köln verschlagen, liebe Doris - wunderbar, so bekommen wir wenigstens auch Anja mal wieder auf Blogseiten zu sehen! Dass es ein tolles Erlebnis war, kann ich mir bestens vorstellen, bei so vielen Eindrücken! Hach ja, so ein Bloggertreffen hat wirklich was ...

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      hihi - manchmal passieren schon komische Dinge! :D
      Du hast es auf den Punkt gebracht. Und wie dir alle Beteiligten versichern werden, ich war eine sehr eifrige Studentin! ;)
      Und... ja eben. Bloggertreffen. Hach!

      Löschen
  8. Du warst in Köln? Misto, voll verpasst :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach menno! Und ich war schon so stolz, dass ich Anja und Elke mit einem Besuch erwischt hatte!? Stimmt - das war ja der Zufall, dass Elke dich am Kreisverkehr fotographiert hatte!! Da haben wir sogar noch drüber gesprochen!
      Aber weiter habe ich da nicht gedacht. :(

      Löschen