Samstag, 17. März 2018

Alternativprogramm

Die zweite Woche sportfrei ist so gut, wie vorbei. Zum Glück habe ich die eine oder andere Alternativbeschäftigung gefunden, die mir die trainingsfreie Zeit kürzer erscheinen ließ.
Zum einen ist am Montag wieder der Froschzaun aufgestellt worden, was für mich bedeutet, nun wieder zweimal die Woche morgens regelmässige Amphibien-Taxi-Dienste zu leisten.
Gleich bei meinem ersten Einsatz habe ich neben den Fröschen, Kröten und Molchen noch eine etwas wirre Maus gefunden, die, kaum dass ich sie aus ihrem nächtlichen Gefängnis befreit hatte, loslief und "rummms" in den nächsten Auffangkübel stürzte!
Schlechte Qualität, aber mein Wischfon ist in der Dämmerung
oft überfordert
Beim nächsten Mal, dachte ich schon, ich hätte einen der seltenen Kammmolche entdeckt, weil dieses Exemplar so einen tollen Rückenschmuck trug,
aber da lag ich falsch. Es handelt sich um einen Bergmolch.

Dann war ich natürlich auch wieder mit Chaya unterwegs - einmal sogar wieder mit kurzen Laufpassagen - nie lange, einfach nur um von meinem Schlurfspazierschritt  etwas weg zu kommen und das zweite Mal wieder ganz gemächlich. Sie freut sich jetzt wieder über die aufgetauten Bäche, in denen sie mit Vorliebe nach Steinen grabbelt, die sie dann sorgsam aus dem Wasser ans Ufer trägt.
Die restliche Bewegung habe ich mir auf der Matte mit Yoga- und ein paar Stabiübungen geholt, gestern saß ich mal für eine halbe Stunde ruhig kurbelnd auf der Rolle und morgen werde ich wieder ins Hallenbad gehen - habe allerdings schon angekündigt, dass ich noch ein Schonprogramm schwimmen werde. Den heutigen Tag verbrachte ich eher sitzlastig - es stand die halbjährliche Ehrenamtsbeiratssitzung an, aber nachdem sich das Wetter grauwindigsaukalt zeigte, kam mir dieser Innentermin gerade recht!

Nächste Woche geht es dann wieder los, dann kann ich hoffentlich wieder von meinen Läufen und vielleicht sogar wieder von einer kleinen Radrunde berichten!

Kommentare:

  1. Also ich finde das schon sehr sportlich, was Du da an Aktivitäten absolviert hast, liebe Doris.

    Viel Spaßt beim Wiederanschwimmen!

    Ich hoffe der Maus gehts gut! :-)

    Liebe Grüße von der eisigen Insel Sylt
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      naja, ich werde es im Hallenbad morgen zumindest kuschlig warm haben! :P
      Ich freue mich jedenfalls wieder sehr auf mehr Bewegungsradius und auch auf gelegentlich wieder "schnellere" Einheiten. :)
      Von der Maus haben wir nichts mehr gehört - ich nehme an, sie hat jetzt eine Kübelphobie und meidet Stolperfallen in Zukunft! ;)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    Sind diese Molche nicht giftig? Mir wurde immer beigebracht, dass man die nicht anfassen soll ... ob deswegen oder aus anderen Gründen ...

    Sportlich bist du mir auf jeden Fall voraus. Dank Leistenzerrung kann ich momentan nichtmal mehr beschwerdefrei spazierengehen. Nicht radfahren, nicht schwimmen ... alles versucht und von allem wirds schlimmer ... tja. Ein ewiges Auf und Ab ist es, das Leben und der SPort sowieso ...

    Dir wünsche ich ein weiter so gut fortschreitendes AUF und einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      oh, dann zuerst mal dir gute Besserung! Leiste ist gemein, die braucht man ja bei jeder Bewegung! (Zahn weniger ;) ).
      Dass Molche giftig sind, ist mir neu. Vielleicht gibt es aber auch giftige Exemplare. Die Teich- und Bergmolche, die wir hier zuhauf haben, sind jedenfalls harmlos. :)
      Danke, das Schwimmtraining lief schon mal gut - wenn auch noch ohne Sprints! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    ich finde, Deine Laufpause nutzt Du äußerst gut zum Wohl von Mäusen, Molchen & Co! Und Ehrenämter wollen ja auch gefüllt sein.
    Hat denn der Zahn Ruhe gegeben?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja, die Wanderzeit der Amphibien ist jedes Jahr wieder zeitintensiv. Wobei ich die Stunden sehr gerne mit Taxi spielen verbringe, weil ich die Tierchen so gerne mag. :D
      Der Zahn gibt Ruhe, wobei ich schon noch in "Lauerhaltung" bin. Es ist ja erst seit gestern vorbei mit dem Antibiotikum. Da achte ich noch auf jedes Zucken und Ziepen! ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris, es hätte mich schon sehr gewundert, wenn dir in deiner erzwungenen Sportpause keine Alternativen eingefallen bzw. "untergekommen" wären. Vielseitig-bunt wie immer, dein Alternativprogramm. Der kleine Molch fasziniert mich besonders. Solche Tierchen gibt's bei uns nicht, jedenfalls hab ich noch keine entdeckt. Nur Eidechsen in den Weinbergsmauern.

    Liebe Grüße und guten Wiedereinstieg
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      stimmt, irgendwas fällt mir immer ein! :D
      Die Molche sind eigentlich auch in Deutschland zuhause. Allerdings sieht man sie nur zur Wanderzeit zwischen Winterlager und Laichplatz und sie sind nachtaktiv! Gibt es bei euch ausgewiesene Amphibienwanderstrecken?
      Danke, heute wird noch Indoor trainiert (Schwimmen und Hallentraining), morgen wage ich mich dann wieder raus zum laufen! :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    sehr brav und konsequent die Ruhephase ruhig und trotzdem mit Bewegung durchgehalten – genauso wie es sein soll! Mit einem so abwechslungsreichen Alternativprogramm vergeht so eine Woche ja doch relativ schnell!
    Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Wiedereinstieg! 🌞🍀
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      in der ersten Woche fiel es leicht, da war ich schon noch sehr geschlaucht und in der zweiten dachte ich mir, wegen der paar Tage, will ich mir nichts verhauen! :)
      Und ein paar Alternativbewegungen habe ich mir ja doch gegönnt. Danke, ich mache jetzt noch ein paar Tage langsam(er), dann passt sicher wieder alles! :D

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    auch ohne Sport wieder mal eine Aktivitäten reiche Woche. Ich hoffe das Antibiotikum hat keine Nebenwirkungen gehabt und Du kannst schon bald wieder losziehen. Aber Hauptsache gesund...

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      bisher habe ich alles gut vertragen! Jetzt versuche ich halt wieder gemächlich einzusteigen - heute war allerdings nur Indoorprogramm, was mich bei dem a****kalten Wind aber gar nicht stört! ;)

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    ja, fleißig, fleißig und die Tierlein freut es! :-)
    Ich habe nur mal abends einen Feuersalamander von einem Rad-befahrenen Waldweg auf die Seite getragen. Es war noch in kalten Frühlingstagen, wo die Salamander in kalten Nächten fast noch schockgefrostet werden und dann ... ich hoffe, dass er am nächsten Tag in der Sonne das Weite gesucht hat!
    Toll diszipliniert durchgehalten, aber du hattest ja vernünftige Alternativen! - Die hatte ich jetzt während meiner "maladen" Tage nicht.
    .. und dann schön langsam wieder einsteigen
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      nicht nur die Tiere freuen sich - ich auch! Das ist doch jedes Jahr wieder aufs neue faszinierend, wie zielsicher die Frösche udn Kröten in Richtung Teich wandern. Wenn jetzt die Temperaturen noch mitspielen würden, hätten wir jeden Abend Ausdauertraining! ;D
      Der langsame Wiedereinstieg läuft - heute war ich mit Chaya unterwegs - ganz gemächlich! :)
      Ich hoffe, dein Wiedereinstieg klappt auch problemlos! :)

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    gut dass du die zwei Wochen so gut überstanden hast. Das mit dem Schwimmschonprogramm kann ich gut verstehen. Ich schwimme ja nie Sprints (kann ja gar nicht sprinten), aber nachdem ich es letzte Woche versucht habe, fühlte ich mich wie vom Laster überfahren am nächsten Tag.
    Am tollsten finde ich aber den Molch, den du da befördert hast. Ich fand es früher immer toll welche im Teich zu finden (die waren aber mehr braun als schwarz.)
    Guten Wiedereinstieg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      hintennach wirkt es ja immer kurz, aber ein wenig hat mich schon gewurmt, dass ich das eine richtig fein, warme und sonnige Wochenende nicht laufend nutzen konnte! Dafür war ich gerade wieder im Schneeschauer unterwegs! Grrrrrr...
      Ja die Molche sind richtig hübsch - braune sind bei uns auch dabei. :)

      Löschen
  9. Liebe Doris,
    na da freue ich mich für dich, das du in dieser Woche wieder lossporteln kannst. Bei mir wird es auch langsam wieder Zeit.
    Mein Rennrad ist gerade zur Durchsicht, danach wird es Zeit das ich das Ding auch mal wieder ausführe :-))))
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      also radeln möchte ich momentan draußen gerade gar nicht - es liegen schon wieder einige cm Schnee und es ist stürmisch -4° und gefühlt noch weniger... :O
      Aber irgendwann wird es ja hoffentlich doch mal wieder wärmer werden und dann nichts wie raus! :)
      Dir noch gute REstbesserung! Lass es langsam angehen! :)

      Löschen