Donnerstag, 30. Juni 2016

Einmal klappt es, einmal nicht!

Gestern, gleich nachdem ich den letzten Post geschrieben hatte, schwang ich mich auf mein Fahrrad, um zu einer Begleitung im Rahmen meiner Hospiztätigkeit zu fahren. Kurz nach halb 6 kann man zu dieser Jahreszeit schon auf ein paar Sonnenstrahlen hoffen, die mir auch entgegenblinzelten und trotzdem fing es schon auf den ersten Metern an zu regnen.
Ich versuchte einhändig meine Jacke zu schließen und mich nicht über die paar Tropfen zu ärgern, bis ich nach rechts schaute und diesen wunderbaren Doppelregenbogen sah...
Hier sieht man links davon noch ganz leicht den schwachen Zwilling
Ein kleines Stückchen die Straße weiter, die nächsten 2 Bilder....

Also habe ich auf der kurzen Fahrt (ca. 2,5km) gleich 3 Fotostopps einlegen "müssen" und war zuhause sehr überrascht, dass diese Blitzbilder doch so hübsch geworden sind.

Heute Abend dafür .... nichts. 
Nicht, dass ich nichts fotographiert hätte - es war auch noch nicht ganz dunkel, als ich mich kurz nach halb 10 Uhr abends noch auf den Weg für ein kleines Regerationsründchen gemacht habe. Umso mehr habe ich mich gefreut, als nach ca. 20 min neben der Straße immer wieder Glühwürmchen auftauchten. 
Und habe versucht sie zu fotographieren.
Und habe mir die Bilder angeschaut.
Nichts.

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    Du machst mir Spass...Glühwürmchen photographieren stell ich mir absolut schwierig vor...muss ich unbedingt mal googeln :-)


    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      in manchem Bereichen bin ich eben hoffnungsloser Optimist! ;)
      Ich dachte mir - Glühwürmchen anvisieren, knipsen, Photo fertig! Tja - falsch gedacht! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    schade, dass die Glühwürmschen nicht wollten, aber dafür hat der Regenbogen doch wunderbar für Dich posiert!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      der hätte mich nicht so verwöhnen dürfen, dann wäre das ERstaunen über die nicht zu sehenden Glühwürmchen auch nicht so groß gewesen! ;D

      Löschen
  3. Glühwürmchen zu fotografieren geht wahrscheinlich durchaus. Aber wahrscheinlich braucht es dafür ene relative hohe Belichtungszeit. Und ich bezweifel mal dass wir beim Laufen einen Foto dabei haben der sowas kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      ja, da hast du vermutlich recht. Ich habe mir danach auch gedacht, dass es ja schon schwierig ist, den Mond zu fotographieren und die Glühwürmchen sind ja doch ein klein wenig kleiner! ;D

      Löschen
  4. Doris, der Regenbogen ist ja absolut genial und sowas von strahlend auf den Fotos. Da macht es doch gar nichts, dass die Glühwürmchen fotoscheu sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      nein, es macht nicht wirklich was. Sie sahen nur so hübsch aus, wie sie neben mir herumgetanzt sind... Da wollte ich sie euch gerne zeigen! :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    die Glühwürmchen leuchten sicher zu schwach um sie fotografieren zu können. Das müßte dann schon eher ausgewachsene Glühwürmer sein :-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      also einem ausgewachsenen Glühwurm will ich aber abends nicht begegnen. Stell dir mal vor, so einer rammt dich! :D :O

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    die Regenbogen sind soooooooooooooooooooooooo schöööööööööööön :-)
    Wirklich zauberhaft. Ist es nicht ein Wunder was die Natur so alles kann?
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIebe Helge,
      stimmt - einfach beeindruckend. :)
      Ich kann mich über Regenbögen, schöne Wolkenstimmungen, Sonnenauf- oder -untergänge auch jedesmal wieder freuen, wie ein Kind! :D

      Löschen