Mittwoch, 13. Juni 2018

Ahhhhhh...

Wie toll ist das denn! Ein Regentag, wie ich ihn mir nur wünschen kann. Mit herrlichem Dauerregen, den ich von früh bis spät genießen konnte. Nicht nur ich, sondern auch die Natur atmet auf und saugt das nasse Element in sich auf.
Meine erste Dosis holte ich mir mit dem Rad am Weg zum Strandbad. Gut durchnässt kam ich dort an. Die Frage, warum ich überhaupt eine Hose und ein T-Shirt über den Schwimmanzug gezogen hatte, konnte ich mir selbst auch nicht beantworten. Die Regenjacke hielt nur wenig ab, aber gleich darauf sprang ich in den (schon wieder menschenleeren) Wallersee und daher war auch egal, wieviel von mir vorher schon durchnässt war.
Dann schwamm ich glücklich eine halbe Stunde durch den Regen, verlor dabei gelegentlich die Orientierung, aber das bin ich ja mittlerweile gewohnt. Ohne mich abzutrocknen (wozu auch?) radelte ich wieder heim, um dort beim Umziehen meinen Eingangsbereich unter Wasser zu setzen. So hat meine Wohnung auch was von dem schönen Wetter.😉
Mit der nächsten (noch) trockenen Garnitur Hose, Regenjacke, T-Shirt ging es dann zu Chaya, um mit ihr (ganz klar) einen wunderbaren Regenbarfußspaziergang zu machen. Sie sauste herum wie ein Rennhund und genoß ganz offensichtlich die kühleren Temperaturen. Danach waren wir beide gut naß, so dass ich nach unserer Runde erst sie und dann mich trocken legte.

So kam Garnitur Nummer drei zum Einsatz, um zumindest halbwegs zivilisiert am Nachmittag in der Arbeit zu erscheinen! Das gelang mir aber nur teilweise, weil der Weg von der S-Bahnstation zur Arbeit auch viele schöne Pfützen für mich bereithielt.
Und am Abend folgte dann noch das Tüpfelchen auf dem I - ein ruhiger Regenlauf. Zwar war ich beim Mittwoch-Lauftreff, aber da sich heute niemand fand, der mein Tempo laufen wollte, lief ich eben für mich eine ganz herrliche Runde und kam zum ?ten Mal durchnässt nach Hause!
Moderne Kunst oder einfach nur nasses Wischfon?
 

Kommentare:

  1. Wieso hast du den Wasser“schaden?“ in der Wohnung damals eigentlich reparieren lassen. Durch knietiefe Fluten zum Sofa zu waten müsste doch dein ganz persönliches Heimparadies sein. Du könntest dich eigentlich in einem Schwimmbad mit vielen Duschen einmieten oder zumindest in Pfahlbauten leben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      ach das ist, weil ich so zickig bin. ;) Draußen mag ich den Regen und das Wasser, drinnen nur in der Badewanne und im Kochtopf! :D

      Löschen
    2. Du bist aber auch wirklich ein wenig kapriziös ;)

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    noch mehr Regenerlebnis geht ja kaum! Außer - die Steigerungen, die Lizzy so nett beschrieben hat ;-)! Schwimmen in einem See bei Regen - ist sicher auch speziell.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      bei Regen schwimmen ist herrlich. Nass bin ich ja sowieso. Mittlerweile habe ich auch gelernt, mein Handtuch und die Kleidung in einem wasserfesten Beutel zu transportieren! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    erstaunlich, dass Du im leeren Wallersee schwimmen konntest :-))) Wo ist das ganze Wasser denn geblieben :-P

    Ansonsten klingt das ganze sehr beneidenswert.

    Liebe Grüße aus der Dürre vom aktuell laufpausierenden
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ich weiß gar nicht, was du meinst! ;)
      Ein leerer See würde aber doch genau deinen Vorstellungen entsprechen. Da könntest du dann Trockenübungen machen ohne ins kühle Nass zu müssen! :D
      Gut eineinhalb Tage war uns der Regen treu, jetzt verziehen sich gerade wieder die Wolken und machen der Sonne Platz.
      Wieso pausierst du? Sommerhitzebedingt? Verletzt?? Ruhebedürftig??? Zeitmangel????

      Löschen
    2. Ein bisschen Aua, nix schlimmes, soll aber auch nix schlimmes von werden. Die Tage mal mehr dazu auf meinem Blog :-)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    so ein Regentag kann man super sportlich genießen und du warst wirklich ordentlich sportlich… Bei uns ist es immer gleich so kalt wenn es mal regnet, nass nach Hause radeln wäre da nichts…
    Ich sehe es gerade so vor mir, wie Du durch die Regenpfützen tanzt auf dem Weg zur Arbeit… 💦 herrlich! 😊
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      netterweise kam der Regen am Mittwoch, wo ich meinen kurzen Tag habe! So konnte ich wirklich viel Zeit draußen verbringen. :D
      Zum Laufen waren die 13 Grad am Abend aber ganz nach meinem Geschmack. :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    das klingt richtig toll :-).
    Ich hatte hier auch die Gelegenheit einen wunderbaren Regenlauf zu machen und im Regen zu schwimmen. Allerdings nicht im See. Aber toll war es auf jeden fall :-)
    Und die Bilder sind definitiv Kunst :-)))
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ja das war es. Heute haben sich die Wolken allerdings wieder verzogen und für die nächsten Tage ist wieder Sommerwetter pur angesagt! :)
      Schön, dass ich so kunstverständige LeserInnen habe. :D

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    unser Wetter! Du hast es sehr schön beschrieben, alle Vorzüge und vordergründigen Nachteile, aber wenn man wochenlang unter der Hitze stöhnt ist so ein Lauf/Schwimmen/Radfahrt im Regen schon etwas wunderbares...da machen die Pfützen im Hausflur fast schon Vergnügen 🤣

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich hoffe, auch bei euch hat es in der Zwischenzeit mal geregnet. Der Tag war absolut herrlich, zum auftanken und abkühlen perfekt. Die Vorteile haben also absolut überwogen. :D

      Löschen
  7. Ach, gucke mal schau, liebe Doris,
    da hatte ich deinen Beitrag schon gelesen und heute fällt mir auf, dass ich ihn ja noch gar nicht kommentiert habe! War nicht bös gemeint und nicht persönlich nehmen! ;-)

    Aber deine Waschmaschine hatte Großkampftag!
    Nix is mit nassem Wischfon, das ist moderne Kunst, aber ich dachte zuerst, dass ihr solche Bäume in irgend so einem Finsterwald habt!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      das macht doch nichts! Also ich freue mich ja über jeden Kommentar, den ich bekomme, aber das ist ja doch kein "Muss"! ;)
      Mir geht es selbst manchmal so, dass ich zwar einen Beitrag lese, aber entweder gerade keine Zeit (so wie jetzt - das Bett ruft!) oder Möglichkeit habe, gleich zu kommentieren. Das wird dann nachgeholt, wenn es wieder leicht möglich ist. :D
      Die Bäume sehen sonst eigentlich ganz harmlos aus... wer weiß, was sie dazu bewogen hat, sich so zu präsentieren! :O

      Löschen