Donnerstag, 13. Juni 2019

Nur kurz!

Schwupp-di-wupp - wie schnell so ein paar letzte Urlaubstage immer rum sind! 
Irgendwie hat mich wohl der Hitze-Alzheimer erwischt, denn ohne Blick auf meine Fotos der letzten Tage und die Trainingsübersicht, wüßte ich gar nicht mehr, was ich seit letztem Samstag noch gemacht habe. 
Ziemlich viel, aber das meiste nur kurz.
So sieht die Übersicht auch viel "angeberischer" aus, als es eigentlich war. 
Samstag war mir das Wetter hold und ich konnte zu Mittag bei frischem Wind und 20° einen wunderbaren Entspannungslauf machen. Da ich mir unbedingt die 11,11km eingebildet hatte, wurde das Ende zwar noch ziemlich verschnörkelt, aber ich habe es geschafft!

Am Sonntag war eine Vereinsausfahrt zum Mondsee geplant und da ich praktischerweise an der Strecke wohne, wurde ich von 4 weiteren TrumerTri-Ladies direkt vor der Türe abgeholt. Dann radelten wir an den Mondsee, genossen das unglaublich schöne Panorama der Drachenwand und legten direkt darunter einen kurzen Schwimm- und Erfrischungsstop ein.
Nach Hause rollte es dann fast wie von selbst (wir hatten Rückenwind) und so war ich zu Mittag schon wieder zurück und konnte noch etwas ruhen, bevor ich am Nachmittag mit Andrea ins Strandbad nach Zell radelte, dort etwas länger schwamm (dafür war ja auch die Anfahrt viel kürzer) und nach kurzer Ruhepause, in der ich Trillionen von Mücken als Live-Buffett diente, erst noch auf ein Eis und dann wieder nach Hause rollte.

Montags war ich dann faul, erst am Abend entschloss ich mich zum Turnen ins Strandbad zu laufen. "Bewegt im Park" bietet dort 2x in der Woche gratis Bewegungskurse. Den Badeanzug nahm ich auch mit - der See bietet sich nach einer solchen Trainingsstunde ja förmlich als Erfrischungsspender an. 
Vorsorglich hatte ich mich mit Mückenschutzmittel eingesprüht, was auch etwas half, allerdings können die Biester auch durch Kleidung stechen und da war ich natürlich ungeschützt!
Langer Rede kurzer Sinn: nach ca. 20 Minuten gab die ganze Gruppe auf und floh nach Hause oder in den See! Dort war es erst ja noch herrlich,  nur war danach leider auch der Mückenschutz weg (und die Spraydose zu Hause, wo sie nicht verloren gehen kann). Kaum war ich aus dem Wasser stürzten sich alle wieder auf mich. Es war wirklich so extrem, dass ich pitschnass in meine Laufshorts und -shirt gesprungen bin, die VFFs blieben in der Hand weil ich die nicht so schnell anziehen konnte. Barfuß ging es dann nach Hause, wobei ich ganz sicher einen ohne-Schuhrekord aufgestellt habe!

Am Dienstag nutzte ich einen Hospizeinsatz für ein wenig Radpendeln. Der Weg führte mich nach Straßwalchen, die Strecke ist zwar nicht ganz flach, aber sehr angenehm zu radeln.
Wieder zuhause bekam ich ein WhatsApp von einer Vereinskollegin, dass sie am Nachmittag mit ihrer Schwester (die nicht weit entfernt von mir wohnt), eine kleine Runde laufen geht. Ich sagte sofort zu und schwang mich auf mein Rennrad, um mitzumachen. 
Warum keiner von uns dreien, die wir alle keine Hitzelaufliebhaberinnen sind, in den Sinn gekommen ist, dass es um 16 Uhr Nachmittags heiß sein könnte, konnten wir weder beim, noch nach dem Lauf noch eruieren. (Vermutlich Hirnüberhitzung oder sowas ähnliches!)
Aber irgendwie sind wir trotzdem über die Runde gekommen und das Heimradeln ging bergab und mit Rückenwind äußerst angenehm!

Zum Abschluss gab es gestern dann das erste Seetraining. Orientieren war das Thema und wenn ich auch nicht die Sprintwertung gewonnen habe, so doch sicher die, für das schönste Zick-Zackmuster beim vermeintlichen Geradeausschwimmen!
Dann noch ein Lauf durch den Teufelsgraben im Anschluss und heute ließ ich ohne den Hauch eines schlechten Gewissens mein Rad in der Früh stehen, fuhr mit dem Zug zur Arbeit und legte meine Beine sofort nach dem Heimkommen hoch, wo sie sich noch immer befinden!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    die Movescount Übersicht sieht wirklich beeindruckend aus, ich hab mal nachgeschaut, mehr als 4 Aktivitäten hatte ich noch nie an einem Tag, da flössen mir Deine 2 x 6 mächtig Respekt ein 😉
    Was ich aber noch beeindruckender finde, ist die Spontanität mit der Du zum Sport aufgebrochen bist, das ist wirklich toll. Mach nur weiter so, das ist absolut genial

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      nachdem ich irgendwann mal begonnen habe, auch meine Pendelfahrten aufzuzeichnen (rein aus Neugier, was bei mir an Alltagsbewegung so anfällt), schaut meine Übersicht viel voller aus, als davor! ;)
      Manchmal klappt es spontan am Besten - obwohl ich auch zugeben muss, dass mir im Alltag dazu manchmal die Energie fehlt. :D

      Löschen
  2. Du bist echt nur noch unterwegs. Auch wenn es immer nicht viel ist, es ist Bewegung und Spaß daran!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Spaß ist ja das wichtigste daran. Nachdem ich heuer keine Lust auf Wettbewerbe habe und mich auch nicht gezielt vorbereiten muss, kann ich ja machen, was mir grad einfällt. :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    auch wenn Du findest, alles nur kurz - ich denke , die Menge machts. Leiber öfter mal kurz als gelegentlich lang ;-) Deine tolle Umgebung und schönes Wetter, das muss ausgekostet werden. Und wenn man alles mit Augenmaß macht, kann man das doch auch viel mehr genießen!
    Da Ihr ja zudem auch Hitze-ertragen übt, geht das sicher munter weiter! ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      kurz geht halt fast immer. Wenn ich mir nicht vornehme mindestens zB. 1h zu laufen oder mindestens so und so weit zu radeln, finde ich natürlich schneller mal ein Zeitfenster. Am MOntag war ich dann ja nach gut 1h wieder zurück - hihi. :)

      Löschen
  4. Witzig, liebe Doris, fast überall liest man etwas vom Barfußlaufen. Jetzt auch bei Dir :-))) Sollte die Mückenarmada der Startschuß in das Barfußlaufen gewesen sein? :-)

    Viel Bewegung hattest Du, nicht schlecht, da komme ich mir richtig faul vor :-( ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      wenn die Schuhe kaputt oder untragbar sind, bleibt nun mal nicht viel anderes übrig. Ich konnte durch meine Barfußflucht außerdem die VFFs als Mückenklatsche verwenden! :D
      Du faul? Nein, wenn wir unsere Laufzeiten bzw. -distanzen vergleichen würden, wärest du doppelt und dreifach-Sieger!

      Löschen
  5. Liebe Doris, das liest sich ja geradezu hyperaktiv! Kein Wunder, dass dir irgendwann nur noch nach "Beine hoch" war. ;-) Mücken sind echt eine fiese Spezies, mich haben sie neulich auch mal in Scharen unterfallen, als ich hier in einem Moorgebiet unterwegs war. Die Stiche konnte ich kaum mehr zählen.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      nein, nein. Von Hyperaktiviät bin ich so weit entfernt, wie eh und je. ;)
      Solche Häufungen kommen im Sommer durch die Radpendelei, einen kurzen Schwumm zwischendurch und gelegentlich ein kurzes Koppelläufchen zustande.
      Gestern war ich nur radeln und heute nur laufen! :D
      Hier sind mittlerweile die Apotheken und Drogerien leergekauft, was Mückenschutz angeht... Sogar in den Nachrichten sind wir schon! https://salzburg.orf.at/stories/3000582/

      Löschen
  6. Holla die Waldfeee, Doris, du lässt mich ja total faul wirken :-))))
    Also das du nach diesen Tagen dann einfach mal die Füße hochlegst und nix machst, das sei dir gegönnt.
    Ich hoffe, die Mücken haben nicht zu viel von dir gefressen. Ich finde diese Stechmücken ja böse böse, und ich kratze dann immer tagelang bis nur noch entzündete Stellen übrig sind :-|
    Ich hoffe, es geht dir da besser.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihihi! Der war gut, liebe Helge!
      Der Mensch, der dich faul wirken lässt, muss erst erfunden werden! :D
      Wie schon in der Überschrift erwähnt, war ich zwar oft, aber immer nur sehr kurz unterwegs. Ganz nach dem Motto: Auch Kleinvieh macht Mist! ;)
      Heute war ich wieder im Strandbad beim Core-Training - eingesprüht mit Insektenschutzmittel - so ließ es sich wunderbar aushalten. :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    jetzt ich auch noch! LOL
    Alle Achtung für sooo viele Bewegungseinheiten! Und bei mir kannste nicht kontern. Ich war definitiv in der letzten Woche nur 2x laufen. Die paar Meter zur Schule mit dem Rad zählen nicht! ;-) Fleißiges Mädchen! TOLL!!!
    Aber Gelsen ... tse, tse, tse ... man lernt nie aus! Schön ist aber, dass es bei euch noch Insektenschutzmittel gibt! ;-)
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      siehste, ich schreib mir ja sogar die Fahrten zur und von der Arbeit auf. Da kommt einfach mehr zusammen, als wenn nur "echte" Sporteinheiten erfasst werden. :D
      Das mit dem Insektenschutzmittel war ja das Problem. Das war in allen Apotheken, Supermärkten und Drogerien im ganzen Seenland ausverkauft, weil alle losgestürmt sind, welches zu kaufen. (Gut, dass meine Vorräte vom Vorjahr noch nicht alle waren.) :D

      Löschen