Dienstag, 15. Mai 2012

Duathlönchen mit Kneippeinlage

Gestern wollte ich mal etwas "Alternativtraining" machen und am späteren Nachmittag mit Andrea eine kleine Runde laufen gehen. Also hab ich die beiden Vorhaben kombiniert und bin mit dem Rad erst mal dem Wallersee entlang gute 11km zu ihr geradelt, dann eine Mini-Runde mit ihr gelaufen (4,2 km), an deren Ende noch eine Runde durch die Kneippanlage bei der Seeburg gezogen (so war zumindest irgendeine Art von Wasser mit dabei, wenn schon keine Schwimmrunde) und nach einem kurzen Zwischenstopp bei ihr, in der Abendsonne (die nicht wirklich viel gewärmt hat, es hatte grad mal 10 - 11°C!) wieder die gleiche Strecke zurückgeradelt.
Vielleicht hätte ich mir ja leichter getan, wenn ich länger gelaufen und kürzer geradelt wäre?? Jedenfalls hab ich mir beim Heimweg, die letzten km mit Steigung schon ein wenig hart getan. Aber trotzdem war das Rad gestern sehr nützlich, denn so konnte ich meine Reste der ausgesäten Tomaten- und Paprikapflänzchen in Andreas Pflanzenkindergarten übergeben und im Gegenzug von ihr 3 Töpfe mit Ringelblumen für die letzten leeren Blumenkisten bei mir mitnehmen.
Ob ich mich heute noch in die Laufschuhe begebe, entscheide ich am Nachmittag dann spontan.

Kommentare:

  1. Ach ich hab grad Kneipenstopp gelesen hihihi.
    Das hört sich gut an, sowas muß ich auch mal machen.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kneipenstopp wäre natürlich auch eine Möglichkeit ;D.
      Nur ob ich dann noch mit dem Rad heimgekommen wäre???

      LG Doris

      Löschen