Sonntag, 25. Februar 2018

Wochenendrekonvaleszenz

Schon vergangenes Wochenende hatte sich bei mir auf altbekannte Art und Weise (fröstelig, Kopfschmerzen, grantig) eine Erkältung angekündigt, die sich dann am Mittwoch in der Früh mit Halsschmerzen zeigte. Nach kurzem überlegen, habe ich mich bei meiner Laufpartnerin dann vom wöchentlichen Lauftreff abgemeldet. Aber schon gegen Mittag hatte ich das Gefühl, alles sei wieder ok und nachdem sich ganz zögerlich ein paar Sonnenstrahlen zeigten, wollte ich doch versuchen, eine kleine Runde zu laufen. 
Das Ergebnis: trotz Anstrengung kam ich gesamt auf eine Pace von 7:53 (!) und bin sogar die letzten beiden Kilometer gegangen, weil die Beine so schwer und müde waren...  Der nächste Tag begann leider genau gleich, nur saß ich in der Arbeit und fühlte mich einfach nur fertig. Die nächste Absage betraf dann das abendliche Schwimmtraining. Nur ein Vorgeburtstagsspaziergang mit Chaya war am späteren Nachmittag noch drinnen, danach war ausruhen angesagt. Da traf es sich ganz gut, dass ich das Wochenende nach Vorarlberg fahren wollte, um meine Mutter zu besuchen, weil da für lange Laufeinheiten einfach die Zeit fehlt.
Nach dem ankommen gönnte ich mir aber zumindest 30 Minuten traben am Bodensee, der sich sehr stürmisch zeigte.
 
Am Samstag stand dann vor dem Besuch bei meiner Mutter noch ein Besuch in einem speziellen Schuhgeschäft an. In Dornbirn gibt es nämlich etwas, wonach ich hier in Salzburg bisher vergeblich gesucht habe - einen Barfußschuhladen!

Ein Paar für den Alltag und eines zum laufen durften mitkommen, um meinen Füßen in Zukunft mehr Abwechslung bieten zu können. 
Am späteren Nachmittag traf ich mich noch mit meiner Freundin Pia, wir spazierten zwei Stunden lang durch die Eiseskälte, bemerkten sie aber vor lauter Erzählen und Zuhören kaum 
 
und entdeckten im Garten des Klosters Mehrerau sogar schon Frühlingsboten!
Heute früh verzichtete ich dann wegen der eingetroffenen sibirischen Kälte sehr gerne auf einen Morgenlauf - mir fehlte auch die Ausrüstung für richtig tiefe Temperaturen. Ein paar Umwege am Weg zu meiner Mutter und am Nachmittag am Weg zum Zug brachten mir zumindest noch eine knappe Stunde Fußmarsch mit schwerem Rucksack ein, die mir die Sitzzeit im Zug sehr erleichtert hat. 
Ich finde das reicht jetzt mal an Schonung!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    aha noch mehr auf dem Minimalschuhweg :)und dann vivos.
    Ansonsten hoffe ich, dass die Erkältung bald verschwindet. Zumindest hast du noch kurz den stürmischen Bodensee geniessen können!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ja, ich habe schon seit ein paar Jahren ein Paar VFF, mit denen ich gerne wandere oder auch mal ein kurzes Stückchen laufe. Die Vivos werden einfach als Ergänzung jetzt mit dazu genommen.
      Straßenschuhe standen schon seit letztem Jahr auf meinem Einkaufszettel und so habe ich gleich zugeschlagen! :)
      Danke, ich denke die 5 Tage Schonung haben gut getan. Heute wage ich wieder ein kleines Testläufchen. :)

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    herzlichen Glückwunsch zur Neuerwerbung! Mir ist das irgendwie zu viel Hype um die Minimal-/Barfußlauferei, das macht mich momentan reaktant und ich widerstehe dem mittlerweile fast schon als Gruppendruck zu bezeichnenden Einfluss aus der Bloggercommunity (abgesehen von einem Paar Alltags-Leguanos, die mir aber momentan zu dünn sind).

    Ich hoffe, die Rekonvaleszenz ist dank der Schonung so weit abgeschlossen, dass du heute bei einer schönen Hund-Runde schon mal rausfinden kannst, wie die Neuerwerbungen für dich taugen!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anne,
      ich laufe seit letztem Jahr 4 sehr leichte, wenig gedämpfte Schuhe mit minimaler Sprengung und nur mehr 1 Paar gedämpfte. Das hat sich einfach immer mehr in diese Richtung verschoben, seit ich vor Jahren den Fersensporn hatte und mein Masseur mir angeraten hat, meine Fußmuskulatur zu trainieren! :) Die Vivos sind jetzt wieder ein Schritt in diese Richtung und ich bin schon sehr gespannt, wie sie sich anfühlen werden!
      Für heute sind sie mir allerdings auch zu dünn! Momentan gemessene -14° (gefühlte -17) sind mir zu kalt! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    ooohhhhh, da muss ich bei Dir lesen, dass es ein Barfußschuhladen in meiner Nähe gibt - ich habe gegoogelt - den gibt es sogar in Feldkirch 👍😊 Da muss ich hin!! Danke!!! 😍

    Bei uns auf dem Berg gab es ja Sonne aber wir haben den Nebel im Tal gesehen. Trotz Nebel und Sturm, es hört sich nach einem schönen Wochenende an und ich hoffe die Erkältung hat sich wieder verzogen.

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      ja stimmt! Ich glaube sogar, dass in Feldkirch die Hauptfiliale ist. ich war jedenfalls sehr begeistert von der Auswahl und der netten und kompetenten Beratung. :)
      Am Samstag hat die Sonne ja sogar immer wieder durchgeblitzt - für einen Familienbesuch war es das perfekte Wetter, weil da verbringe ich doch immer sehr viel Zeit drinnen! ;) Ich glaube, durch die schnelle Schonung habe ich das richtige Ausbrechen der Erkältung verhindern können. Heute gehe ich wieder laufen, um das zu testen! :D

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    oh, nicht dass es Dich noch völlig erwischt! Da ist es sicher gut, ein wenig kürzer zu treten und dem Körper etwas Ruhe zu geben.
    Aha, Du nähert Dich dem Barfußthema weiter! Die Schuhe sehen gut aus. Beim Laufschuh wäre mir das zwar noch egal, aber im Alltag soll es optisch doch ein wenig ansprechend sein. Hast Du sie schon ausprobiert?
    Liebe Grüße und erfolgreiche Virenabwehr!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      nein, ich scheine früh genug die Handbremse gezogen zu haben! (Oder vielleicht wäre das Halsweh auch ohne Schonung wieder verschwunden) ;) Heute war ich trotz zweistelliger Minusgrade eine halbe Stunde laufen und anschließend noch mit Chaya unterwegs - keine Beschwerden. :D
      Die Barfuss-Schuhe hatte ich noch nicht an - ich warte einfach diese Woche noch ab, bevor ich erste Schritte darin wage! :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    heimlich still und leise wirst Du auch zur Barfußläuferin, aber Du hast es ja schon mehrfach in Beiträgen anklingen lassen, freut mich sehr und ich bin natürlich gespannt, wie sich die Entwicklung darstellt 👣
    Puh, dieses Virenzeugs hatte ich auch in der vergangenen Woche und bin heilfroh, dass es mich nur gestreift hat. Ich wünsche Dir, dass Du vor Schlimmerem verschont bleibst und das rekonvaleszente Wochenende ausreicht 😲

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich bin da sicher nicht so konsequent wie du oder Volker, aber ich spüre einfach, dass mir "weniger Schuh" immer mehr behagt. :D Deswegen dieser neue Schritt in die Barfuss-Richtung.
      Scheinbar hat mich das Virenzeugs nur gestreift, heute war zwar keine große Anstrengung dabei (zu kalt dafür), aber es fühlte sich alles ganz locker an. :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    die Mama hat sich bestimmt über deinen Besuch gefreut! Da darf dann das Laufen auch mal zurückstehen. Zudem hast du es doch gut abgestimmt, gerade dieses Wochenende als Rekonvaleszenz-WE zu nutzen!
    ... und schön langsam wieder anfangen, nicht dass du mir dann erst recht aus den Latschen kippst!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      ja doch, zumindest hat sie das behauptet! ;D Und klar, der Besuch bei ihr geht vor, ich komme ja nicht allzu oft.
      Das mit dem langsam anfangen habe ich heute auch Dank der zweistelligen Minusgrade befolgt - länger hätte ich gar nicht laufen wollen! :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    ich durfte die neuen ja schon gestern bestaunen, Glückwunsch auch hier noch einmal zu Deinen Neuerwerbungen.

    Die Barfußläden in Dornbirn und Feldkirch habe ich gerade mal gegoogelt. Die neide ich Euch sehr. Markenübergreifende Barfußläden sind D-land so gut wie nicht aufzutreiben.

    Ansonsten drücke ich Dir die Daumen, dass Du die Erkältung wirklich überwunden hast und langsam wieder starten kannst. Ich brauche noch ein paar Tage.

    Liebe Grüße aus dem ebenfalls eisigen Oldenburg
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      nachdem ich dich ja als meinen persönlichen Barfusslaufratgeber "mißbrauche", bekommst du die neuesten Infos natürlich vorab! :D
      Ja was bin ich froh, dass ich in den Laden gegangen bin - die Schuhgrößen sind sowas von unterschiedlich bei den verschiedenen Modellen, dass ich nur mit sehr viel Glück im Internet die richtige erwischt hätte!
      Heute war gar nichts mehr von Hals- Ohren oder sonstigem Weh zu spüren und das trotz richtig eisigen Temperaturen und laufen, spazieren und Rolle. :D
      Dir weiterhin gute Bessserung!

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    ein ganzer Laden mit Barfußschuhen? Wow!
    Auch in orange?
    :-))))
    Ich hoffe, du hast die Erkältung und die Schontage hinter dier :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      es gab ein Modell mit oranger Sohle, das wäre aber ein Wintermodell gewesen und so wurde es bei mir das schwarz-rote Modell. :D
      Ohne es verschreien zu wollen, sage ich mal, dass alles wieder gut ist. Reicht auch für dieses Jahr! :)

      Löschen