Mittwoch, 14. Februar 2018

Eigentlich egal

Das Wetter in den letzten Tagen neigte dazu, sich etwas sprunghaft zu verhalten. 
So konnte ich mich heute erst nicht entscheiden, ob ich nun Sonnenfotos oder Schnee(sturm)bilder posten sollte. Wobei: nachdem beide mit "S" beginnen, ist es ja eigentlich egal. 
Sonntag genoß ich zwischen Schwimmtraining und einem Schneeschuhspaziergang ein paar Sonnenstrahlen auf meiner Bank auf der Terrasse.
Die verzog sich allerdings recht schnell wieder, was aber unserem Schneestapfvorhaben nichts anhaben konnte. Gegen Ende hin begann es wieder leicht zu schneien, aber nicht erwähnenswert.
Der erwähnenswerte Schnee kam dann am Montag, während ich in der Arbeit saß. Was da innerhalb kürzester Zeit an Schnee vom Himmel fiel, war schon beeindruckend!
Bis ich am Abend nach Hause fuhr hatte sich das ganze schon wieder beruhigt, aber am Dienstag frühmorgens ging es irgendwie ähnlich weiter. Schon im Zug am Weg nach Salzburg hatte ich das Gefühl, dass ich eventuell das Tempo, mit dem ich von der S-Bahn zur Arbeit radle, etwas reduzieren werden muss.
Und so war es dann auch.
Aber schon am Vormittag kam die Sonne heraus und das sah dann wirklich toll aus vom Bürofenster aus gesehen! (Wer soll sich da noch auf die Arbeit konzentrieren können???)
Und das lustigste daran war, dass bei mir daheim, wo sonst immer mehr Schnee liegt, als in der Stadt, die Wiesen grün geblieben sind!
Jedenfalls lud mich das Strahlewetter nach der Arbeit noch zu einem schönen Spaziergang ein, bevor ich mich daheim auf die Rolle und die Matte (Stabi) begab.
Der wolkenlose Himmel blieb auch bis heute so, was zum einen eine eisige Nacht brachte und heute weitere Sonnenstunden mit Chaya über Mittag
und zum anderen einen sehr frostigen Lauf um den See am Abend beim Lauftreff. Die Thermoüberhose war heute Gold wert!
14km bei -4 (gefühlten -6)°C

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    die gefühlte Kälte ist momentan schon etwas extremer, als wir es gewohnt sind, sowohl beim radeln als auch beim laufen leidet bei mir v.a. das Gesicht 😊
    Schnee hätte ich hier auch zu gern, mal sehen ob das heute was wird, aber wahrscheinlich fällt der angekündigte Schnee "nur" als seichter und kalter Regen 😲
    Das Bild mit den weiß verschneiten Bäumen gefällt mir sehr....

    Salut ❄️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      die Temperaturen der letzten Tage, bzw. Nächte waren schon extrem. Heute ist es wieder leicht bewölkt, vielleicht hält das die ärgste Kälte ab. :)
      Der Schnee hat allerdings auch einen Kühleffekt - wäre meiner Meinung nach momentan nicht notwendig! ;)

      Löschen
  2. Wunderschöne Bedingungen hatten wir die letzten beide Tage auch - nur leider ohne Schnee :/ Umso schöner diese Bilder zu sehen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      sobald die Sonne rauskommt, scheint alles gleich viel freundlicher. Allerdings versteckt sie sich heute schon wieder sehr erfolgreich! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    Du hast eine recht schöne Aussicht aus dem Bürofenster, ob mit oder ohne Schneesturm :-)

    Die sonnige Gartenbank gefällt mir aber trotzdem besser :-)

    Liebe Grüße aus dem nach zwei sonnigen Tagen gerade wieder schneestürmischen Oldenburg
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      an diesem Fenster ist ein toller Vorbau, an dem ich gerne mal im Stehen ein wenig arbeite und dabei nach draußen blinzle... :D
      Aber die Terrasse ersetzt diese Aussicht natürlich nicht.

      Ich hoffe, du hast deine Yaktrax eingepackt für den nächsten Außendiensteinsatz! ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    das Wetter macht was es will – nicht nur im April… ;-)

    Der Sonnengenuss auf der Terrasse sieht auf jeden Fall gemütlich aus! Auch hier hat es am Montag ordentlich geschneit, und ich habe beim Laufen immer öfter an Dich und Deine Schneeschuhe denken müssen. Ich muss das mal ausprobieren, mit Schneeschuhe zu laufen – schlimmer als bei jedem Schritt bis über die Knöchel im Schnee einzusinken kann es kaum sein! 😆

    Mit dem Rad im Schnee – das stelle ich mir recht ungemütlich und ein bisschen gefährlich vor. Zum Glück hast Du das Tempo ja reduziert, wobei zu langsam geht es ja auch nicht vorwärts im Schnee, oder?

    Sehr abwechslungsreich Deine Bilder – von allem ein bisschen. Das gefällt mir! :-)
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      da hast du recht. Das WEtter will sich wahrscheinlich anpassen und versucht alle Wünsche zu erfüllen! Deshalb wechselt es ständig! :D

      Die Bank auf der Terrasse war in den letzten Monaten schon öfter mein Tageslicht-Tank! Und wenn es nur für ein halbes Stündchen ist, ich genieße es sehr. :)
      Ich bin gespannt, ob du bald mal von einem Schneeschuhlauf berichtest!

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    das sieht nach einer gemütlichen Siedlung aus, in der deine Arbeitsstelle liegt ... und dann so toll eingebettet vom Schnee! ;-)

    Zudem lieferst du die Antwort darauf, warum das Wetter momentan so wechselhaft ist! - Es will es allen recht machen. Da kommt dann halt so ein komisches Durcheinander raus! :lol:

    Hat man auf deiner Sonnenbank WLAN? - Da könnte man seine Kommentare in die befreundeten Blogs schreiben. - Ach nee, draußen sonnen und die Kommentare dann drinnen schreiben, wenn die Sonne wieder weg ist, oder?! :razz:

    Sieht nach genüsslichem Leben aus! - Genieße es weiterhin!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      die Siedlung ist ein Klinkgelände, aber es stimmt, es ist recht gemütlich dort - auch und besonders ohne Schnee! :)
      Auf der Sonnenbank hätte ich schon WLAN, aber eigentlich faulenze, lese oder schreibe ich dort lieber, als dass ich online bin. :D
      Ich genieße! ;)

      Löschen