Donnerstag, 13. September 2018

Spätsommertage

Ich bin gerade mehr als begeistert von diesen wunderbaren Spätsommertagen. Klar, der Hochsommer ist vorbei, die Tage schon wieder deutlich kürzer, die Morgenstunden und Abende zum Teil schon empfindlich kühl.
Aber dieses Licht,
die Farben, die feuchten Wiesen, die ich jetzt beim morgendlichen in die Arbeit radeln wieder ungestört bewundern kann, weil ja kaum mehr Radler auf meiner Strecke unterwegs sind, einfach nur herrlich.
Die Schule hat wieder begonnen und ich darf wieder regelmässig Chayasitten.



















Wo man hinschaut gibt es Äpfel und Zwetschken ab Hof (oder ab Tisch) zu kaufen,
im See treffe ich fast nur mehr Enten, Schwäne und Fische und kaum mehr Menschen - einfach traumhaft. Besonders das spätnachmittägliche Schwimmen ist so schön, wenn die Sonne schon sehr tief steht.
Beim gestrigen Lauftreff habe ich auf die 21km Runde verzichtet, weil ich mir knapp 2 Stunden vorher zwei meiner Zehen sehr unelegant aufgeschreddert habe, als mein Roller beim Start aus dem Zug heraus einfach zusammengeklappt ist. Publikum hatte ich genug, Applaus gab es aber keinen! Hihi!
Dafür habe ich gemeinsam mit Heide einen Weg erkundet, den wir eigentlich vor ein paar Wochen in die Gegenrichtung hätten laufen wollen, aber nicht gefunden haben. Das war sehr lustig und brachte uns auf gut 6km immerhin 110 HM ein. Der Zeigezeh ist heute bläulich, aber sonst wieder fast wie neu.
Heute Morgen gab es dann diese tolle Wolkenstimmung über dem Gaisberg aus meinem Bürofenster zu bewundern.
Apropos Büro - in gut zwei Wochen ist meine Zeit der Mehrarbeit wieder vorbei und es darf wieder mein "normaler" Arbeitsrhythmus einkehren. Yipieh!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    na, wenn im Spätsommer so viel Gutes auf einmal zu berichten ist, dann kann das ja nur ein guter Herbst werden. :-)
    Schöne Bilder und Aussichten und das auch noch aus dem Bürofenster!

    Viel Spaß beim Chayasitting und genieß die Tage!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      ich hoffe es! :D
      In dieser Jahreszeit ist die Natur wirklich einfach nur wunderschön - das genieße ich sehr!

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    das mit dem Zeh tat mir schon beim Lesen weh...ist immer sehr unangenehm und schmerzhaft, gute Besserung!
    Der langsame fließende Übergang vom Sommer in den Herbst gehört auch zu meinen liebsten Jahreszeiten, ich habe immer den Eindruck, dass sich das Sommergrün nochmals aufbäumt und wehrt...

    Genieß die Tage und erst recht, wenn die Arbeitszeit wieder weniger ist

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      heuer zeigen die Jahreszeiten so richtig, was sie können. Da könnte ich stundenlang nur schauen, staunen und mich darüber freuen. :)
      Dem Zeh geht es erstaunlicherweise schon wieder sehr gut - ich habe mir gleich nach dem Aufschürfen eine Packung Eiswürfel drauf gelegt, das hat geholfen! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    der Spätsommer ist herrlich – es ist nicht mehr so heiß und die Luft ist klar, morgens und abends schon empfindlich kühl, und das Licht – die Berge sind manchmal zum Greifen nah… ja, einfach herrlich! 🌞 Außer heute, heute sieht man vor dem Küchenfenster nur noch Nebelsuppe, wobei – das hat auch was… 😉
    Autsch… dass Du mit den verletzten Zehen überhaupt laufen konntest… 🙄 Ich wünsche Dir gute Besserung! und schöne Tage im Ländle!
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      die Fernsicht kannst du natürlich gleich noch mehr genießen, in deiner Umgebung. Aber auch hier ist das Licht ganz anders, als noch vor einem Monat. :)
      Hihi - heute ist es hier auch mal grau in grau. Ich hoffe das hält sich, ich habe heute noch einen langen Lauf geplant! ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    die Worte könnten auch von mir sein. Ich genieße es auch gerade in vollen Zügen.
    Naja, nur mit dem Schwimmen im See ... das klappt bei mir nicht so gut wie bei dir :-)))
    Es sei dir von ganzem Herzen gegönnt.
    Auch das mit den geschredderten Zehen könnte irgendwie von mir sein ;-)
    Hoffe, die sind wieder gut und tun nicht zu sehr weh.
    Genieße den Spätsommer in vollen Zügen.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      schön, wenn diese Jahreszeit auch andere so begeistert, wie mich. :D
      Dürft ihr noch immer nicht in die Seen? Blöd sowas.
      Die Zehen sind sehr friedlich, solange ich nicht bergab gehe oder laufe (was ich aber blöderweise gestern gemacht habe). Aber nächste Woche hoffe ich, wieder normal weiterlaufen zu können!
      Den Genuß können wir uns ja teilen! :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,

    ich melde mich zurück :-)


    Der Spätsommer ist ein Genuß, wenn auch in Berlin gerade noch sehr heiß.

    Was hast Du denn mit Deinem Zeh gemacht? Wenn man einmal nicht auf Dich aufpaßt!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Urlauber,
      schön, dich wieder hier zu lesen! :D
      In der Stadt heizt es auch hier noch ziemlich auf und die Abende sind auch außerhalb noch erstaunlich mild, aber trotzdem herbstelt es schon vor sich hin... :)
      Ach den Zeh habe ich mir umgebogen und bin damit über den Asphalt geschreddert, als ich vom Bahnhof Seekirchen mit meinem Tretroller nach Hause eilen wollte und das Teil unter mir zusammengeklappt ist, weil ich es nicht richtig arretiert hatte! Hihi! So hatten zumindest ein ganzer Zug voller Pendler etwas zu lachen zum Feierabend! :D

      Löschen