Freitag, 17. Oktober 2014

Hinkelsteine und fliegende Kühe

Die einen oder anderen mögen es schon bemerkt haben - ich habe ein paar Tage, fernab meines Blogs, im milden Klima der bretonischen Atlantikküste verbracht. Habe Hinkelsteine besucht und bin fliegenden Kühen ausgewichen.



Der Sport kam etwas zu kurz, aber die Wege zur nächsten Crêperie bin ich meist zu Fuß gegangen!
Alle Eindrücke zu beschreiben, würde diesen Rahmen sprengen, daher nur ein paar Bilder und mein Fazit: Urlaub für die Seele!
Hübsche Häuser

Hübsche Blüten

Beeindruckende Felsblöcke oberhalb der Straße
Auray - Blick zum Hafen

Verkehrszeichen auf dem neuesten Stand auf der  Île-aux-Moines


Carnac
Château de Josselin

Am Weg nach Quiberon

Zeit für(s) Meer

Zum Glück wollte sie nicht fallschirmspringen!
Morgenstimmung

Lac de Guerlédan

und da waren sie wieder - meine drei Probleme:
soll ich nach links, nach rechts oder geradeaus?
wie entscheiden, wenn es doch überall so schön ist!


Kommentare:

  1. Ahhh, wie schön, die liebe Doris ist wieder da.

    Schöne Bilder! Das Stop-Schild und die steinerne Kuh gefallen mir am besten :-)

    Welchen der drei Wege Du genommen hast ist ja wohl klar. Eine Läuferin wählt immer den längsten Weg :-))

    Urlaub für die Seele, dass ist die beste Art Urlaub zu machen. Und Bilder von Meer und Strand in Deinem Blog sind ja fast so exotisch, wie Bilder aus dem Bergen in meinem ;-)))

    Leb Dich wieder ein und geniesse noch Deine freien Tage.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja und heute fühl ich mich auch schon wieder mehr zuhause. Gestern hab ich noch ein wenig gefremdelt! ;)
      Die Tage sind nach einer gestrigen Sturm- und Regeneinlage wieder strahlend blau und so freu ich mich jetzt auch schon morgen auf den Wolfgangsee-Uferlauf.
      Dir viel Spass bei deinem HM!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    ich hoffe Du hast alle drei Richtungen versucht, denn die Wege verheißen doch Sehenswertes ;-)
    Dein Beitrag hätte auch den Titel "Run zur Creperie" haben können, dann wäre der schnöde Fußweg noch mit Sport garniert gewesen :-)
    Die Bilder zeigen eine herrliche Landschaft und ich hoffe Du hast Dich blendend erholt, auch wenn die fliegenden Kühe etwas Aufregung verheißen.

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich bin wie immer im Urlaub (im Leben?) etwas orientierungslos durch die Gegend gestreunt und habe dabei lauter wunderbare Dinge gesehen. Nicht immer die, die ich ursprünglich besichtigen wollte, aber das passt schon so.
      Erholt habe ich mich ganz wunderbar, die Kühe waren sehr geübt in ihren Landeanflügen und wichen geschickt aus! :D

      Löschen
  3. Ach wie schön, ich liebe die Bretagne, und genau dort war ich auch - VIVE LA FRANCE - dazu noch ein Wetter, das man am liebsten dort bleiben möchte - herrliiiiiiiiiiiiiiiiiiisch !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,
      ach, dann muss ich ja gar nichts mehr hinzufügen....
      Du kennst diese Gegend, das Licht dort, das Gefühl. Wie du sagst: herrliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiisch!!!!

      Löschen
  4. Wie vermutet - die Doris war im Urlaub! Schöööne Bilder hast Du mitgebracht.
    Es schaut ganz nach Erholung aus.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      danke schön, In dieser Gegend keine schönen Bilder zu machen geht gar nicht! :D
      Die Erholung war mir auch das wichtigste, der Rest war "schmückendes Beiwerk"!

      Löschen
  5. Ohhh,.. traumhaft. Es gibt so viele schöne Ziele. Bei einer so schönen Gegend kann man auch mal das Laufen vernachlässigen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ich war so tiefenentspannt und bin ja doch ziemlich viel in der Gegend rumspaziert, dass mir einfach nicht nach laufen war. Gestern war ich zurück und hab ganz automatisch die Laufschuhe wieder geschnürt und - es passt!

      Löschen
  6. Also bis auf die fliegenden Kühe, finde ich es traumhaft schön! Urlaub für die Seel-wie wahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Martin,
      ach, die waren aber auch sehr hübsch anzusehen! :)
      Die Gegend ist wirklich traumhaft schön, das war sicher nicht mein letzter Besuch dort.

      Löschen
  7. Hallo Doris,

    durch Volkers HM habe ich hier auch mal hingefunden und dann so ein schöner Titel mit Urlaubsbildern:

    "Am Fenster fliegt eine Kuh vorbei, da kommt jede Hilfe zu spät. Ein Bier auf uns und eins auf die See" fällt mir da mit Element of Crime ein. Und zu Fuß in die Creperie ist ja genug für ein paar Tage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nido,
      schön, dass du zu mir gefunden hast!
      Den Songtext hatte ich zwar gar nicht im Kopf, aber passt wie die Faust aufs Auge! :D

      Löschen
  8. Ah, da hast du also gesteckt, liebe Doris! Tolle Bilder von einer schönen Gegend, die offenbar wirklich zum "Kühle fliegen lassen" einlädt - oder zu einem "ganz normalen" Urlaub! :-) Schön, dass du wieder da bist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anne,
      es hat gut getan, mal wieder ein paar Tage ganz weg von hier zu sein, noch dazu in dieser wirklich ganz wunderbaren Landschaft. Jetzt genieße ich meine Resturlaubstage zu Hause wieder um so mehr...

      Löschen
  9. Liebe Doris,
    ach wie schön, inder Ecke dort oben war ich mal vor 30 Jahren... wunderschön ist es dort. Da glaube ich gern, wie das Seelenbalsam war!
    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ach dann kennst du ja die ganz besondere Stimmung, die dort herrscht.
      Für mich ist das wichtigste am Urlaub, dass ich auftanken kann und das konnte ich in dieser Woche ganz wunderbar!

      Löschen
  10. Die Kuh ist ja zu süß!
    Jetzt hast du mein Fernweh geweckt, und das, wo sich das ungewöhnliche Sommerwetter gerade verabschiedet. Tolle Bilder, die Reise war sicher toll.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja, die Reise war wunderschön. Natürlich hat auch das Wetter viel ausgemacht, aber die Gegend dort ist auch bei Schütteregen einfach ein Augenschmaus...

      Löschen
  11. Liebe Doris, ich will da auch hinfahren und Urlaub machen :) Das sind ja tolle Eindrücke!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Bilder. Und sie vermitteln tatsächlich richtig gut, wie schwer es ist, sich zu entscheiden, wo es lang geht als nächstes :-)
    Hört sich nach einem wirklich gelungenem Urlaub an.
    Aber sag mal, warum fliegen denn dort die Kühe ???
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      dass es überall so schön war, verstärkte dann ja noch meine "angeborene" Entscheidungsschwäche! :)
      Die Bretonen sind ja so ein ganz eigenes Völkchen und scheinbar hat sich diese Eigenwilligkeit auch auf ihr Nutzvieh übertragen, so dass sich die Rindviecher ein Hobby überlegt haben, dass eben auch etwas "anders" ist.
      So hat es mir zumindest vergangene Woche eine eben, ganz in meiner Nähe gelandete Kuh erklärt, wenn ich ihren Dialekt richtig verstanden habe. ;)

      Löschen