Montag, 20. Oktober 2014

Sommer??? Ist das da draußen Sommer?

Gestern saß ich frühmorgens grübelnd da und schaute nach draußen. Das was sich da ankündigte, sah eindeutig NICHT nach Herbst, nach 2. Oktoberhälfte aus, sondern eben mehr nach Sommer. Kein Wölkchen am blitzeblauen Himmel, die Temperatur angenehm. Ich schaute auf alle meine Wandkalender, befragte meinen Laptop und meine Laufuhr. Alle sagten mir das selbe:
Sonntag, 19.10.2014 
Nun gut, dann gehts an den Wolfgangsee!

Ein wenig irritiert war ich auch noch auf der Hinfahrt, die ich aus den vergangenen Jahren im dichten Nebel kannte. Aber auch bei dieser ungewöhnlichen Wetterlage (auch dort - Sonne pur), fand ich sofort einen schönen Parkplatz und kümmerte mich um meine Startunterlagen. Nach und nach trudelten dann auch ein paar bekannte Gesichter ein, allen voran Evelyn (die den Startplatz meiner Schwester übernommen hatte) und ihr Freund. Die Wartezeit bis zum Start um 10.30 Uhr war somit kurzweilig und vor allem ungewohnterweise - warm!
Was vor dem Lauf sehr angenehm ist, kann dann aber, wie wir ja alle wissen, während des Lauf schon ein klein wenig anstrengend werden. Die 10km waren wie jedes Jahr eine Augenweide, heuer eben ein bißchen wärmer. Komisch, sonst war mir noch nie aufgefallen, wie wenig Schatten es auf dieser Strecke gibt... 
Aber scheinbar erinnerten sich meine Beine an die vergangenen Jahre und liefen fast das gleiche Tempo, wie von selbst, so dass ich genügend Zeit hatte, die Umgebung zu genießen. Evelyn kam nur eine Minute nach mir ins Ziel (ihr schnellster 10er!) und nach einer kleinen Stärkung machten sich die beiden wieder auf den Weg zurück.
Vorher war noch Zeit für ein "Finisher-Selfie"!

Ich habe dann noch einige der Marathonis und er 27km Läufer ins Ziel geklatscht bevor ich mit dem Schiff zurück zu unserem Startpunkt und mit dem Auto nach Hause fuhr und anschließend hier noch eine herrlich erfrischende Schwimmeinheit im Wallersee genossen habe. Warum die anderen Strandbadbesucher alle nur in der Sonne saßen, statt auch ins Wasser zu hüpfen, kann ich nicht nachvollziehen, aber: jedem das seine!

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, wie es jetzt bei Dir aussieht. Aber hier oben im Norden ist von gestern auf heute abrupt Schluß mit diesem Sommer im Oktober. Regenschauer und Wind veranstalten gerade einen gründlichen Kehraus. Naja, wird ja auch (leider) mal Zeit.

    Gratuliere zum gestandenen 10er!

    Aber nächstes Jahr läßt Du Dich selber auf den 27 km ins Ziel klatschen, gelle? :-))

    Also ich kann die anderen Strandbadbesucher verstehen :-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      noch ist es warm draussen, allerdings haben sich heute im Laufe des Tages schon die ersten Wolken gezeigt. Bei meiner Mittagsradtour schien allerdings noch die Sonne vom Himmel! :)
      Danke!
      Das mit de 27er hätte ich schon so geplant, das stimmt - naja mal sehen, was meine Haxen im kommenden Jahr zu wieder längeren Strecken sagen!

      Löschen
  2. Ich finde der Oktober darf immer so bleiben. So ein richtiger schöner Altweibersommer, wie es bei uns heißt, eben :)
    Aber etwas anders als "normal" ist es schon, aber genau deswegen muss man es, so wie du gestern, besonders genießen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      im Urlaub - ein Traum.
      Nachmittags am See - herrlich.
      Aber während des Laufs habe ich schon von kleinen, süßen Quellwolken halluziniert! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    Sommer? Ja, das Wochenende war schon ungewöhnlich für die Jahreszeit, aber heute ist der Spuk vorbei. Disseliges Wetter bei warmen Temperaturen, ab Mittwoch wird es dann Herbst, ganz sicher ;-)
    Der Lauf war ja passend, wenn Du noch Zeit zum genießen hattest und das Ziel-Selfie sagt ja schon einiges aus: nicht ausgelaugt und glücklich :-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      klar kommt der Herbst noch - soll ja auch so sein!
      Diesen Lauf muss man einfach genießen, die Kulisse dort ist schon genial. Deswegen war ich nun auch schon das 4.Mal in Folge dort! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,

    der Herbstsommer find ich oft deutlich schöner als der richtige Sommer. Es kühlt abends ab und auch tagsüber ist es erträglich. Auch hier war es ein toller Tag.

    Ich suche und suche aber ich find die 10er Zeit nicht. :-)

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      also die offizielle Zeit musste ich auch grad nachschauen - ganz knapp unter 58 Minuten waren es heuer. Und in meiner AK wurde ich 28. von 79!
      Und hier war heute auch schon wieder etwas Herbst mit eingestreut.. Mittwoch soll es bis 1200m schneien. Tja, dann schau ich mir die Fotos vom Sonntag an und sehne mich wahrscheinlich zurück!

      Löschen
  5. Was soll ich schreiben: Ein Sommerlauf im Herbst - und den sportlichen Teil des Tages mit einem kühlen Bad super ausklingen lassen! Alles richtig gemacht, bevor jetzt wirklich der Herbst kommt. :-)

    Lieben Gruß,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja die letzten Male im See sind immer die schönsten!
      Seit Mitte/Ende September habe ich das jedesmal im HInterkopf, wenn ich ins Wasser steige - das macht diese Schwimmausflüge gleich noch mal so wertvoll.
      Und wenn der Herbst jetzt kommen mag - ich freu mich auf ihn!

      Löschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zum 10er, liebe Doris!
    Bei uns war es auch herrlich am Wochenende. Heute ist es aber schon deutlich kälter und vor allen Dingen nass. Der Herbst scheint doch zu kommen.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Bianca,
      nass und vor allem stürmisch soll es ab Mittwoch hier auch werden. Ich lass mich einfach überraschen. :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    herzlichen Glückwunsch auch von mir zum Sponatnlauf! Und das Bild zeigts ja - so sehn Sieger aus! Richtig habt ihr das gemacht: Das schöne Wetter nutzen, ob laufend oder schwimmend. Das wird ganz bald wohl anders werden, das mit dem Wetter!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elke,
      dieser Lauf scheint wirklich von schönem Wetter verwöhnt zu sein, denn bei einigen anderen Wiederholungstätern herumgefragt, fiel nur sehr wenigen ein verregneter oder gar verschneiter Lauf ein!
      Das Wetter ändert sich schon, gestern Gewitter, morgen soll die Kälte wohl kommen. Naja, dann zieh ich eben wieder eine Jacke zum laufen an! :D

      Löschen