Mittwoch, 4. März 2015

Stürmische Zeiten

Der windstille Regenlauf am Sonntag war wohl wirklich ein Wochenendgeschenk. Seit Montag ist es hier stürmisch, mal mit Regen-, Graupel- und Hagelschauern, mal aber auch mit Sonnenschein und ein paar sehr dramatisch aussehenden Wolken.
Das Schneefresserchen namens Regen war schon sehr erfolgreich
Die Sonne konnte sich gestern allerdings nicht sehr gut gegen den frischen Westwind durchsetzen und so lief ich bei gemessenen 5° zum See und wunderte mich, dass ich
1. mich schon beim runterlaufen ziemlich anstrengen musste und
2. gar keinen Impuls verspürte, den Reißverschluss der dünnen Laufjacke auch nur ansatzweise zu öffnen!
Aber das Schauspiel, das mir das Wallermeer (sorry: der Wallersee) lieferte, war wirklich beeindruckend. Leider lässt sich das Wellenspiel nicht so richtig gut fotografieren, aber ich hab's trotzdem versucht.


Viele Wellen
und tolle Wolken
Bevor ich völlig ausgekühlt war, ging es dann über meinen Hügelfeind wieder rauf nach Maierhof. Der Hügelfeind ist für mich immer eine gute Messlatte, wie es um meine Kondition bestellt ist. Gestern lief ich zwar durch (naja, im Schleichtempo), musste allerdings oben kurz eine Pause zum Verschnaufen einlegen!
Der Weg zurück erschien mir dann nur noch locker und leicht - na klar, da hatte ich dann ja auch Rückenwind!

Und heute.... 

ach, was soll ich sagen. Ich brauch es jetzt wirklich nicht mehr, das weiße Zeugs, die Langlaufschi stehen wieder im Keller, die kurzen Laufshirts sind aus ebendiesem befreit worden, kurz: Ich will Frühling!

Kommentare:

  1. Wenn Frau sich das Ufer auf der anderen Seite wegdenkt, sieht das wirklich aus wie ein Meer. Am WE soll es richtig schön werden bei uns um die 12Grad und Sonne. Mein Fuß hat sich auch wieder beruhigt da werde ich es wagen und anschließend geht es in den Garten. Der Frühling steht in den Startlöchern liebe Doris, das wird.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      wenn ich aus dem Fenster schaue muss ich auch daran glauben, dass das Wochenende frühlingshaft wird, es schneit dick und heftig - ein weißer Vorhang draußen vor dem Fenster... Trotzdem lässt sich der Frühling nicht mehr aufhalten, die ersten Krokusse sind schon aufgetaucht! :D

      Löschen
  2. Hallo Doris,
    oh, wenn so ein See in solche Wallung gerät, dann hats schon arg gestürmt.
    Und wer den Hügelfeind bezwingt, der darf oben auch zur Siegensfeier innehalten :-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      Siegesfeier! Das klingt doch gleich viel besser, als um Luft zu ringen! :D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    ich kann Deinen Wunsch verstehen, wenn ich so lange Schnee vor der Haustür gehabt hätte wie Du, würde ich den selben Wunsch haben ;-)
    Ein aufgewühlter Wallersee ist wahrscheinlich ein seltener und aussergewöhnlicher Anblick, sonst wärst Du nicht so lange stehen geblieben.

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      heuer war die Schneedecke mit 2kurzen Pausen im Jänner wirklich durchgehend seit Ende Dezember und das reicht dann mal... ;)
      Der Wallersee kann bei Westwind schon mal so aufwühlen, aber im Sommer ist das meist in Zusammenhang mit schweren Sommergewittern und da bleib ich dann nicht so ruhig am Rand stehen...

      Löschen
  4. Der Wallersee wallt ganz schön, man könnte ihn wirklich für Meer halten. Sind da eigentlich Waller drin?

    Ansonsten: Liebe Doris, wenn du auf change.org die Petition "Pro Frühling" startest, gibt bitte Bescheid - ich unterschreibe sofort.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ja und keine Kleinen! :O Das ist ja immer so ein bißchen meine Angst, wenn ich mitten im See bin, dass ich da mit der Schwimmbrille nach unten sehe und "i r g e n d e t w a s" Großes unter mir schwimmen sehe!
      Wenn du von der Petition schreibst, fällt mir wieder deine von vor zwei Jahren ein, die wir alle unterschrieben haben! :D

      Löschen
  5. Der stürmische Wind wird den Frühling heranwehen, liebe Doris. Nur noch etwas Geduld!

    Das Wallermeer macht echt was her :-D

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      oh ein Lob für mein Wallermeer von einem Nordseefan! :) Das freut mich ganz besonders.
      Momentan wäre mir der Wind auch lieber, als der Schnee, aber heute gehts ins Schwimmbad und da ist es ja grundsätzlich egal, was sich draußen tut!

      Löschen
  6. Oh, der Wallersee sieht ja wirklich wie ein Meer aus, wenn es stürmt. Ich finde, das kann man gut erkennen.
    Und Frühling - den will ich auch. Bei uns gibt er wohl am Wochenende ein Stelldichein.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      jedenfalls freue ich mich schon wieder sehr auf die Zeit, wenn er wieder schwimmfreundlichere Temperaturen hat. Bis dahin gehe ich noch ins Hallenbad und hoffe auch auf ein bißchen Frühling am Wochenende. :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    Du hast es nicht versucht, es ist Dir gelungen. Ich finde, man kann das Wellenspiel sehr gut sehen. Der Frühling kommt und mit großen Schritten - Deine Bilder zeigen das.
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anja,
      es stimmt. Obwohl es wieder schneit, kann man trotzdem an den längeren Tagen, an manchen grünen Flecken oder der Sonne, wenn sie rausschaut, den Frühling spüren. Jeden Tag ein bißchen mehr und plötzlich wird alles sprießen und blühen! :) Schön!! :D

      Löschen