Sonntag, 8. März 2015

Mit und ohne Bilder

Man muss ja wirklich nicht alles fotografieren und der werten Leserschaft vor den Latz knallen... 

So habe ich den erneuten Wintereinbruch am Donnerstag in Salzburg, der mich und die Lieblingsschwester nach dem Schwimmtraining (sie) und den Schwimmversuchen (ich) erwischt hat, einfach undokumentiert zur Kenntnis genommen. Den Kopf eingezogen, zur nächsten Bushaltestelle gestapft und mich vom O-Bus trocken und warm zum Bahnhof bringen lassen.

Auch meine Versuche des Freitags, mal wieder beim Laufen ein wenig mit dem Tempo zu spielen (von Intervallen mag ich noch gar nicht sprechen, geschweige denn schreiben), blieben nur ein paar zufälligen Zaungästen vorbehalten. Es hätte mir auch die ruhige Hand gefehlt, nach den "schnellen" Etappen ein Foto zu machen.
Was ich dann aber unbedingt fotografieren musste war das hier:
Hafer-Himbeer-Auflauf
Mittwoch Nachmittag saß ich mal wieder etwas länger im Zug und dafür kaufe ich mir gerne eine Laufzeitschrift, um mich auch sitzenderweise mit dem Laufen zu beschäftigen. In eben dieser Ausgabe war ein Rezept, das mir schon beim Anschauen Magenknurren und verstärkten Speichelfluss bereitete. Also versuchte ich es nachzubauen und: Mmmmmmhhhhhhhhh! :)

Nicht nur gut, sondern auch reichlich und so hatte ich auch am Samstag Abend nach einem zweieinhalbstündigen Spaziergang mit Andrea am und zum Wallersee (natürlich mit Kneippeinlage meinerseits), bei dem wir schon Schneeglöckchenteppiche entdeckt haben (unfotografiert, mangels Kamera) noch ein ausgiebiges Abendessen.
Ebenfalls bilderlos verlief der heutige lange Lauf, was auch gut so ist, weil wie oben schon erwähnt, man muss ja nicht jedes Elend fotografisch festhalten.

Wovon es aber sehr wohl ein paar Bilder gibt ist der Frühling! :) Ich hoffe, er ist gekommen um zu bleiben! So gibt es wieder Farben....
 hungrige Bienen








und grüne Spitzen!


 

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    ich hätte die Bilder des Wintereinbruchs gerne gesehen :). Der Frühling allerorten macht mir etwas Angst, bevor man/frau sich versieht ist es schon wieder zu warm...Die Blümchen sind aber trotzdem sehr schick, die du dort festgehalten hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      es sah wirklich toll aus. Direkt in Salzburg bleibt der Schnee ja nicht allzu oft liegen und am Donnerstag war es innerhalb von 15 Minuten weiß. Alles. Gehsteige, Häuser, Wiesen, Straßen, Autos, Fußgänger und Radfahrer. :D
      Da sind mir persönlich die Krokusse in meinen Beeten schon lieber! :)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    man muß nicht jedes Elend fotografisch festhalten, nun übertreibst Du aber. Du bist doch bestens durch den Winter gekommen.

    Kneippen im Wallersee, uuuaahhh!

    Die Frühlingsbilder tun sehr gut, daran kann ich mich zur Zeit nach gar nicht satt sehen. "Satt sehen" kann man sich leider auch nicht am Foto vom Auflauf ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja, aber jetzt reicht es mir einfach mit dem Zeugs! :D
      Kneippen war super, am Rand war das Wasser von der Sonne schon leicht angewärmt.
      Du bist vom Foto gar nicht satt geworden? Das tut mir aber leid. Lag wahrscheinlich daran, dass er zu dem Zeitpunkt schon aufgegessen war! ;D

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    um es in der Comic-Sprache zu sagen: Kneippen im Wallersee - brrrrrr! Frühling - aaaaahhhh! Hafer-Himbeer-Auflauf - hmmmmm! Das Rezept würde mich interessieren. :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      genau so ist es - wobei das Kneippen wirklich gut getan hat! :D
      Das Rezept schick ich dir per Mail.

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    ich schließe mich an: Das Hafer-Himbeer-Stück sieht ja seeeehr lecker aus, auch wenn man sich, wie Volker anmerkt, daran ja nicht satt sehen kann :-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      och, das tut mir leid.
      Da hilft nur eines: selbst herstellen und geniiiieeeeßen! :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    ich vermisse das Probier-Internet, denn Dein Himbeere-Auflauf macht hungrig ;-)
    Auf Deinen Bildern sieht man schon den Frühling nahen, ich freu mich für Dich, dass der Schnee wohl auf dem Rückzug ist, jetzt kommen die warmen Frühlings Regengüsse....ganz sicher.
    Übrigens, eine sportlich sehr abwechslungsreiche Woche.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      das Beste ist, dass sich der Restschnee nun auch langsam von den "nur-Gehwegen" zurückzieht, weil das meine Streckenauswahl wieder erleichtert und verschönert! :)
      Probier-Internet...das wär's! Dann würde ich bei Anja vegan mitnaschen, mich bei Anne an den schön gedeckten Tisch setzen und wenn ich mich recht erinnere gab's bei dir mal eine wunderbare Gemüsepfanne! ;)

      Löschen
  6. Leckerer Auflauf und Frühlingsfarben. Das sind doch optische Schmankerl, die wir lieben.

    Der Frühling wird nun kommen, da bin ich ganz sicher. Nur auf den Bergen wird es noch etwas dauern. Aber da hast Du ja den Vorteil, dass Du schnell dort bist, falls Dir nach Schnee ist.

    Tempoläufe machst Du? Das kommt mir doch bekannt vor ;-)

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      also ehrlich gesagt ist mir mehr nach Frühlingsfarben, als nach Schnee! :D
      Als Tempolauf hätte ich das nicht bezeichnet. Ich hab einfach mal wieder versucht ein wenig aus meinem Wintertrotttempo rauszukommen!

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    ich hoffe, der Frühling hält nun auch bald bei Euch dauerhaft Einzug. Irgendwann reicht es doch einfach mit dem Winter und dem Schnee!!!
    Kannst Du mir mal das Rezept für den Auflauf schicken? Sieht so lecker aus!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      es wird täglich frühlingshafter. Die Nächte sind zwar noch eisig kalt, aber das darf im März ja wirklich noch sein. Wenn tagsüber die Sonne rauskommt, hat sie schon richtig Kraft und das ist herrlich! :)
      Das Rezept ist unterwegs zu dir!

      Löschen