Mittwoch, 17. Juni 2015

Gleich und gleich gesellt sich gern

Heute waren 2 Unwillige miteinander auf der Laufstrecke. Meine Ambit wollte den Satelliten nicht finden (das gab's noch nie, seit ich sie habe... ich habe dauernd geschaut, ob ich nicht aus versehen mein "altes" Garminchen am Handgelenk trage!?) und ich wollte irgendwie nicht laufen. Zumindest fühlte es sich so an. 
Aber zuerst zu meiner Uhr. Nachdem es fast 5 Minuten gedauert hatte, bis sie das GPS Signal fand, stellte ich zuhause fest, dass sie trotzdem die ersten 1,5km gar nicht aufgezeichnet hatte. Angezeigt hat sie die Entfernung während des Laufens schon, allerdings ziemlich ungenau und mit Fantasie-Pace-Werten (4:58 und so...) 
Aber das war es nicht, was mich aus dem Rhythmus gebracht hat. Irgendwie fühlte sich heute alles seltsam an. Der Wind war böig und kam ständig aus der falschen Richtung. Erst hatte ich weiche Knie, dann war mir kalt (bei 19° laufenderweise???) und nach knapp der Hälfte fing mein Magen fürcherlich zu grummeln an. Das wurde zwar nach einem kurzen Abstecher in die Büsche besser ;), aber so ganz rund lief es trotzdem nicht. Daher kürzte ich die Runde einfach ab und lief langsam wieder heim. (7,5km, 50 min - mit Vorbehalt!)

Einfacher lief es da noch am Sonntag Morgen - nachdem die Lieblingsschwester schon sehr früh zu den Vereinsmeisterschaften fuhr, um erst die Kinder für ihre Starts und dann sich selbst vorzubereiten und mein Schwager sich kurze Zeit später mit meinem Neffen als Motorradbegleitung für die Radler ebendort hin begab,
Paul stilecht!
blieb mir die schöne Aufgabe noch eine kleine Runde mit Chaya durch die Gegend zu traben. So hatte ich eine ortskundige Begleitung und wagte mich auch auf unbekannte Feld- und Waldwege!

Immer muss sie auf mich warten!
 

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    das mit dem GPS Signal bei der Suunto kenne ich. Hatte ich erst zweimal, aber war genauso: dauerte ewig, danach Fanatasiewerte und die Kartenauswertung schickte mich mitten durch den See. Zum Glück hat sie nur sehr wenige solcher Tage.

    Was für einen Sport treibt denn die Lieblingsschwester mit Familie, dass man da so einen grossen Helm tragen muss?

    Herzlichen Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ich habe die Uhr seit September - naja, einmal im Jahr kann ich ihr so einen Aussetzer zugestehen! ;)
      Meine Schwester ist bei der Triathlon-Vereinsmeisterschaft gestartet und mein Schwager fährt mit dem Motorrad (und meinem Neffen am Sozius) bei der Radrunde mit als Kampfrichter und/oder Verkehrsbegleitung mit. Daher der Helm! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    wir wechseln uns mit Hundebetreuung ab, was? :-)

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      das vergangene Wochenende hatte ich Chaya-im-Überfluss, da ich ja bei meiner Schwester genächtigt habe und dann am Montag gleich wieder zum "regulären" Hundesitten angereist kam! Einfach schön! :D

      Löschen
  3. Seitdem ich die FR 220 habe kenne ich das Problem mit fehlendem GPS eigentlich nicht mehr. Bei der Garmin FR 210 verstehe ich durchaus dein Problem mit Garmin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      bei mir war es der FR 110, der sich immer guuuut Zeit gelassen hatte, um in Kontakt mit den Satelliten zu treten! :) Mit der Ambit hatte ich das Problem gestern zum ersten Mal!

      Löschen
  4. Meine Garmin 305 dieselt nun schon seit Jahren mit stoischer Zuverlässigkeit *schnellaufholzklopf*, dass die bei der Satellitensuche meistens etwas länger braucht, sei ihr deswegen gegönnt.

    Dann hoffe ich mal, dass Deine Ambit genauso schnell wieder fit wird wie Du!

    Deine Neffe als Harley-Rocker ist wirklich respekteinflössend :-D

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ein Unwilligkeitsanfall pro Jahr ist ok. Aber einreissen lasse ich das nicht! ;)

      Wie der Vater, so der Sohn! Paul hatte großen Spass beim Mitfahren. Er hat auch ganz genau darauf geachtet, dass niemand Windschatten fährt. :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    ist ja ärgerlich mit der Ambit. Ich hoffe mal, dass das einmalig bleibt und nicht chronisch wird. In Hundebegleitung würde ich mich auch mal auf unbekannte Waldwege wagen. Eindeutig ein Vorteil, wnn man einen Hund hat :-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      die Satellitensuche wird heute gleich noch mal überprüft! Vielleicht lag es auch am Wetter mit dem stürmischen Wind, dass es Probleme gab...
      So ganz unbekannt ist mir die Gegend ja nicht, weil ich jede Woche mit Chaya dort spazieren gehe. Aber am Sonntag zum Laufen habe ich mal ganz bewußt eine andere Richtung eingeschlagen und auch ganz wunderbare Wege entdeckt!

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    eventuell wusste deine Uhr das du keine Lust hast? Manchmal ist halt einfach kein Lauftag. Auch für die Uhr :-)
    Ja, warum eigentlich muss Chaya immer auf dich warten? Ich weiß es: weil sie 4 Beine hat :-)
    Da ist man halt schneller als die Zweibeiner
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      das ist natürlich möglich. Ach herrjeh - heißt das, meine Uhr ist klüger als ich??? :D

      Chayas Tempo ist immer davon abhängig, wie lustig sie die Strecke findet. Gut 1km zuvor trabte sie noch mit hängendem Kopf ebensolcher Zunge und leidender Miene 2m hinter mir her (da liefen wir der Straße entlang auf einem Fahrrad-Gehweg = nicht lustig), kaum bogen wir auf einen Wiesenweg mit Ausblick auf Wald ab, schoß sie wieder bei mir vorbei. :) Nur darf sie alleine nirgends hinlaufen, wo ich sie nicht sehen kann, daher musste sie am Eingang zum Wäldchen warten!

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    das Satellitenproblem hatte ich in den vergangenen Tagen auch. Vielleicht ist da oben irgend etwas kaputt? Volker hat vermutlich deshalb gleich ganz darauf verzichtet, eine Uhr anzuziehen.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      das ist natürlich auch möglich. Tststs, "die" werden doch nicht auf die lückenlose Überwachung aller Läufer verzichten - oder wurden ihnen die gesammelten Datenmengen zu viel? ;D
      Ganz ohne zu laufen, wäre natürlich die konsequenteste Art mit solchen Störungen umzugehen. Daran hab ich gar nicht gedacht!?!

      Löschen
  8. Hmm, jetzt wo Rainer es ausgesprochen hat: Ich wollte Euch nicht mit der schockierden Wahrheit belasten, dass alle Satelliten verschwunden waren, deshalb habe ich die leere Batterie vorgeschoben ;-))))

    Aber nun die positive Nachricht: Sind sind alle wieder da, die Satelliten :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tststs, immer diese Geheimniskrämerei! ;D

      Löschen
  9. So eine unwillige Uhr aber auch... Meine 305er braucht ja sowieso immer ewig bis sie die Verdindung hat. Da laufe ich des öfteren mal vorher los, weil es mir zu lange dauert.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      ja bei meinem Garminchen war ich es gewohnt, sie rauszulegen, bevor ich mir Schuhe und Jacke aus dem Keller geholt habe, um ihr einen gewissen "Vorsprung" zu geben.
      Die Suunto ist hingegen schnell wie ein Pfitschi-Pfeil und der Aussetzer hat sich seit Mittwoch auch nicht mehr wiederholt. :)

      Löschen
  10. Tröstlich, dass auch deine Ambit manchmal Probleme mit den Satelliten hat. Tröstlich, weil es mir vorerst die Ausgabe für eine neue Uhr erspart - wozu, wenn die alte es noch tut und das Modell, das mich reizt, auch nicht unbedingt zuverlässiger ist! ;-)

    Deine Uhr ist inzwischen wieder williger - und damit hat sich auch dein Unwille endgültig verloren, hoffe ich?!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      also der Ausrutscher war bisher ja einmalig und das seit letztem September. Auch am Donnerstag und heute war das GPS-Signal sofort gefunden. (Heute war ich noch nicht mal vom Vorhaus draußen!) :D
      Und jaaaa - der Donnerstagslauf war wunderbar, kurz und knackig, der heutige Sonntagslauf lang und gemütlich! :)

      Löschen