Samstag, 16. Juli 2016

Antidot

Zwei Stunden nur Vogelgezwitscher und das tap-tap-tap der eigenen Schritte im Wenger Moor. Herrlich! Genau das richtige Gegenmittel zu den 3 recht lauten und turbulenten vergangenen Tagen mit der 50er Feier einer Freundin und den ersten beiden Tagen Helfereinsatz beim Trumer Triathlon.

Jetzt darf es wieder weiter gehen!
Taschen auspacken und befüllen
für jeden Bewerb
Startnummern einsackeln

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    kann Dich gut verstehen, die 2 Stunden Ruhe, in denen man nur das Laufgetrappel und Naturgeräusche wahrnimmt, kommen einem nach Arbeit und Menschengetümmel fast schon absolut still vor. Viel Spass beim Helfen und Erholen :-)

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      genau so war es. :) Noch dazu kam, dass so früh am Morgen wirklich kein Mensch unterwegs war, wo sich tagsüber doch sehr viele Bewegungswillige tümmeln! ;)
      Danke! Helfen ist erledigt, heute erhole ich mich!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    fleißig, fleißig, in läuferischer wie in helferischer Hinsicht. Und beides hat was, alles zu seiner Zeit.

    Also: Weitermachen! :-)))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    genau das Richtige nach so bewegten Tagen. Herrlich!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      die bewegten Tage gingen ja noch bis gestern Abend weiter und waren wirklich ganz, ganz toll!
      Trotzdem tat jede Ruhepause unheimlich gut. :D

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    bei Dir kommt keine Langeweile auf!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      das stimmt (leider?). Dabei mag ich es doch so gerne, einfach mal gar nichts zu tun und nur völlig ziel- und planlos rumzueiern. Das finde ich extrem erholsam! :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    wie schön, das es so liebe freiwillige Helfer gibt wie dich.
    Das ist immer ein Kraftakt solch eine Veranstaltung.
    Gibt es eigentlich auch Wochenenden an denen du gar nix tust?
    ;-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      es macht ja auch wirklich Spass die Teilnehmer schon von der Startnummernausgabe her "kennen zu lernen" und ihnen Erfolg und Spass zu wünschen! Aber mit dem Kraftakt hast du absolut recht - ich hatte zum Glück 2 Regenerationstage danach! :D
      Gar-nix-tu-Wochenenden habe ich auch immer wieder. Da gibt es dann höchstens Extremcouching und Schlaf- und Dösrekordbrechen! ;)

      Löschen