Freitag, 11. November 2016

Tageslicht

Wenn ich schon des Nächtens schwimme, will ich wenigstens im Tageslicht laufen! Außerdem war die schwindende Helligkeit und die dadurch stark reduzierte Bildermenge schon Thema bei Elke. Dem muss ich ein wenig entgegensteuern!
Am Mittwochslauftreff konnte ich diese Woche wegen eines anderen Termins eh nicht teilnehmen, also nutzte ich die Gunst der sonnigen Mittagsstunde, um erst eine kleine Runde zu Andrea und anschließend noch eine weitere kleine Runde mit ihr zu laufen.
Blick von Bayerham auf den Wallersee
 
Kurze Verschnaufpause im Strandbad
Insgesamt: 9,4km bei sonnigen 4°C

Anschließend ging es noch weiter zum Hundesitterdienst und Sonne tanken. Gut eineinhalb Stunden mit Chaya tun einfach gut!
Hübsche Hütte
Hübsche Maus!
Auch heute ging sich wieder ein Lauf im Hellen aus - gegen Mittag (fast zu Faschingsbeginn), bei Schneeregen/Regen/Schnee trabte ich gemächlich eine kleine Runde oberhalb des Hauses.
Herrliche Novemberstimmung!
The survivors
6,8km im feuchten Novembergrau;

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    bei Dir hat das Wetter ja auch eine erstaunliche Vielfalt zu bieten. Die sonnige Bergwelt ist aber doch schöner anzusehen als das Regengrau, muß ich ja zugeben.

    Was haben die Gänse denn für witzige Frisuren? :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      wenn es nicht gar so kalt wäre, könnte man von typischen Aprilwetter reden. Ein Tag so, einer anders, der dritte halb-halb! ;)
      Ja, die Gänse dachten sich, wenn sie sich einen Irokesen stehen lassen, traut sich der Gänsekoch vielleicht nicht an sie ran! (Von wegen: wilde Punks und so...) Und wie du siehst, es hat funktioniert! :D

      Löschen
  2. herrlich, der Blick auf den glitzernden Wallensee :)
    Schönes WE wünscht
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trudy,
      ja an diesen Tagen glitzert der See einfach herrlich!
      Danke, auch dir und A-Yana ein schönes Wochenende! :)

      Löschen
  3. Liebe Doris, wie schön, dass auch du das Tageslicht nutzen konntest, sogar etwas Sonne inklusive. Und Schneeereste - damit konnte unser Wetter noch nicht dienen. Die Gänse haben wirklich heiße Frisuren - noch nie gesehen, sowas. Immerhin haben sie St. Martin überlebt. Aber Weihnachten droht ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      als Teilzeitbeschäftigte habe ich da natürlich Vorteile, die ich auch gerne nutze! :)
      Die Schneereste sind nun auch wieder größtenteils weg, auch wenn es heute ständig sanft dahinschneit!?
      Die Gänse haben gute Chancen zu überleben - der Bauer, dem sie gehören sammelt einfach gerne unterschiedliche Tierrassen. Da laufen so allerhand außergewöhnliche Arten herum. Ich werde sie im Auge behalten! :D

      Löschen