Mittwoch, 19. April 2017

An einem Tag wie heute

kann man:
im Bett liegen bleiben und sich die Decke über den Kopf ziehen, aufstehen und einen Schneemann bauen, sich darüber ärgern, dass kein "perfektes Radelwetter" ist, laufen oder spazieren gehen, sich mit Schokolade, Kuchen und Chips trösten oder aber durch ein paar frische (knackig-kühle) Blättchen Löwenzahn und Pflücksalat ein wenig Frühlingsfeeling in die Wohnung holen. Man kann Wäsche waschen, Regale abstauben, einkaufen, Wäsche verräumen, Bücher lesen, Blogposts schreiben, Socken stopfen, Kuchen backen, Seife sieden, Fotos anschauen, essen, trinken, schlafen, singen. 
Wer behauptet eigentlich bei "schlechtem" Wetter könne man nichts tun? 😄😄😄
 
 
Ich habe mich heute dafür entschieden, Hausfrau zu spielen, mit Chaya spazierenzulaufen und anschließend noch ein knappes Stündchen schwimmen zu gehen (irgendwann müssen die Kalorien vom Osterbrunch ja mal verbraucht werden!).
Osterbrunch bei Andrea - herrlich!


Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    wenn hier so ein Wetter ist, werde ich die Steuererklärung machen, endlich mal in den unaufgeräumten Schubladen Ordnung schaffen, im Kleiderschrank aussortieren, nähen, Musik hören, stricken, häkeln .... eigentlich gibt es gar kein schlechtes Wetter, nur einen Mangel an Gelegenheiten ;-)
    Und wenn es allzu schön ist, gehen wir laufen :-)
    Wir haben zwar keinen Schnee, aber nasskaltes Wetter. Und mein Tagesrepertoire: Büroarbeit.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      genau so ist es...
      Wobei, eigentlich gibt es auch genügend Gelegenheiten, wenn man sie alle nützt! ;)
      Der Schnee liegt noch immer - morgen soll es wieder Plusgrade haben! Yeah!!

      Löschen
  2. "Schnee fällt, Schnee fällt, Schnee fällt, Schnee fällt! Was machen wir da? Eine Schneeballschlacht weiß sind Flur und das Feld Was machen wir da? Eine Schneeballschlacht, Kinder, schön ist die Welt"

    Man kann auch einfach mal wieder Peter Alexander hören :-))))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      hihi - jetzt dachte ich erst, der kalte Wind hätte da was angerichtet... dabei zitierst du Herrn Alexander! :D
      Das kenne ich übrigens gar nicht. Nur: "Es schneit, hurra es schneit, Schneeflocken weit und breit!"

      Löschen
  3. Schau, ich war beim Kuchen essen hängen geblieben und habe das gestern ausgiebig praktiziert ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kluge Wahl! Ich schließe daraus, dass er ganz köstlich war! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,

    Blogspot hat zigmal meine Kommentare nicht akzeptiert - also noch ein Versuch: Ich finde ja, wer viele Interessen hat, kann glücklich sein, denn ihm wird nie langweilig. In diesem Sinne: Den Tag perfekt genutzt, würde ich sagen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ach menno, langsam wird Blogspot wirklich dreist! Bei Elkes Blog hat er ihre Antwort auf meinen Kommentar erst geschreddert!!!
      Danke für deine Hartnäckigkeit! :)
      Und ja - über zu wenig gestreute Interessensgebiete kann ich mich wirklich nicht beklagen! :D

      Löschen