Dienstag, 4. April 2017

Ich war drin!

Das wichtigste zuallererst: ich war im Wallersee! Zwar noch kneippend und nicht länger, als zehn Minuten, aber für mich zählt das!
Samstag war es, ich dachte mir, wenn radeln schon wieder funktioniert, müsste  ein gemütlicher Lauf von einer Stunde auch wieder drin sein. Gedacht, getan, ich lief los Richtung Naturstrandbad, die Sonne schien, das Wasser glitzerte und schien mich irgendwie zu rufen. Also legte ich kurzerhand eine kleine Kneipp-Pause ein und lief anschließend gut erfrischt wieder zurück nach Hause.
9,2km erstmals in Kurz-Kurz!
Wer wollte da nicht hinein?
 
Die Schuhe müssen draußen bleiben!
Anschließend widmete ich mich ein wenig hausfraulichen Tätigkeiten, bevor ich mich auf meiner Terrasse für das Abendprogramm ausruhte.
Der Wiener Kammerchor  besang das allzu menschliche Verhalten in einem Konzert namens "Vokale Neurosen". Herrlich! Da war wirklich für jedes Temperament etwas dabei!











Nicht nur musikalisch interessant!
Und nachdem der Sonntag genauso schön und sonnig zu werden schien, überredete ich kurzerhand Andrea, nach dem Schwimmtraining mit mir gemütlich um den Wallersee zu radeln. Es war eine wunderbare, sehr kommunikative Runde, die schließlich in einem gemütlichen Gastgarten in Seekirchen endete!
Nahe der alten Wohnadresse!
geschafft!
Und was gab es zu essen?
Und heute kam der schon für Sonntag angekündigte Regen endlich hier an, was mir nach einem größeren Einkauf im schwedischen Möbelhaus einen 50minütigen Plitsch-Platsch-Regenlauf bescherte. Einfach nur herrlich!
7,4km im Abendregen!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,

    das liest sich alles nach viel Spaß und Zufriedenheit.

    Kurz/Kurz konnte ich zwar schon ein paar Mal mehr genießen, dafür ist es aber mit Draußensitzen in Gastgärten noch etwas schwierig.

    In Sachen Kneippen kann ich sogar mithalten: Bei meinem Strandlauf auf Sylt durfte das 5° frische Nordseewasser auch ein paar Mal meine Füße umspülen, schön wars :-)

    Schön, dass Du wieder fit bist!

    Liebe Grüße aus dem Frühnebel
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      dass ich dich in Sachen kurze Hosen nicht schlagen kann, war mir von vornherein klar! ;) Da bin ich noch lange in 3/4 unterwegs, wenn du schon viel mehr Bein zeigst.
      Dass es so mild wurde, hat mich selbst überrascht, aber 2-3 Tage hatte ich wirklich schon Sommerfeeling! :D

      Löschen
  2. Drin heißt ja für mich mind. bis zum Bauchnabel ;) Aber für Anfang April n super Start! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - gib mir noch 2 Wochen! ;)
      Wenn ich bis zum Bauchnabel reinkomme, gehe ich aber gleich auch ein paar Züge schwimmen...

      Löschen
  3. Na, Pizza gab's zum Radler ;) So ein Wellness-Paket für Herz, Beine, Hirn und Magen hat was!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig!!! :D
      Nur war der Radler nur Apfelsaft gespritzt! :O
      Ja, das war ein richtiges Wohlfühlwochenende!

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    hach, in so einer schönen Landschaft wohnen zu können ist doch unschätzbar! Und klar zählen 10 Minuten kneippen in einem sicher noch winterfrischen See als "drin gewesen"! Und nach Eurer schönen Radtour genießen sich (gehaltvolle) Speis' und Trank gleich nochmal so gut! Prima, dass es Dir wieder gut geht!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich glaube, dieses Wochenende war auch deshalb so schön, weil ich wieder genug Energie hatte, es so richtig zu genießen! Manchmal scheint mensch wirklich eine Erkältung zu brauchen, um dann wieder so richtig Alltag und Freizeit genießen zu können?!? :)
      Email wegen der Anmeldung ist schon an die Zuständigen weitergeleitet worden. :D

      Löschen
  5. Liebe Doris, Kneippen, Kultur, Radeln, Shoppen, Laufen - ein buntes Leben - und sehr zufrieden klingst du dabei! Schöööön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      schön, dass meine Zufriedenheit rüberkam! :)
      Wie schon oben geschrieben, ich bin momentan einfach froh, dass die Energie zurückgekehrt ist.

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    geniales Wetter, geniales Programm :-)
    Du hast ja wirklich alles dabei gehabt. Vom kurz-kurz Lauf über einen Seeabstecher für die Füße, über eine kommunikative Radfahrt bis hin zum Regenlauf :-)))
    Was so alles in ein Wochenende passt ;-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      stimmt, es war das perfekte "Rundum-Paket"! :D
      Und das nächste Wochenende steht schon vor der Tür! Mal sehen, was sich da so ergibt. :)

      Löschen
  7. Mist, jetzt ist mein Kommentar weg. Auf jeden Fall gefiel mir Dein Programm und ich wollte wissen, wie "warm" der See schon ist.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIebe Bianca,
      momentan hat der See etwas unter 8 Grad, am vergangenen Wochenende stieg die Wassertemperatur allerdings schon auf deutlich über 10 Grad an. :D
      Danke für den 2. Versuch!

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    also Füsse reinhalten zählt nicht wirklich finde ich. Zumindest mir macht es nichts aus die Füsse ins eiskalte Wasser zu stecken, aber wehe ich soll morgens im Schwimmbad in die 22 Grad oder so warmen Fluten steigen - ihhh.
    Plitsch Platsch Lauf klingt schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ach was bist du streng! ;) Ok, das nächste Mal rede ich von "drin" erst, wenn ich wirklich ganz im Wasser war.
      Mir geht es ja ähnlich - die Füsse lieben eiskaltes Wasser, der Rest hm... naja. :D
      Wenn ich mich beeile, schaffe ich heute einen weiteren Regenlauf, der vorhergesagte Sonnensamstag scheint noch woanders zu verweilen. :)

      Löschen