Sonntag, 9. Dezember 2018

Wolken

Leider nicht "wie auf", sondern "unter Wolken" lief ich am Freitag bei unangenehm warmer Temperatur von meinem früheren Wohnort am Ostende des Wallersees nach Hause. Die Beine waren sauschwer und so nutzte ich Fotostopps als Ausrede für viele, viele Pausen. Leider sind aber nur die Bilder vom letzten Stopp am Telefon geblieben - seltsam, aber nicht mehr zu ändern.
Gut 11km in ruhigem Tempo und trotzdem war ich ziemlich erledigt. Auch gestern wollten meine Lebensgeister einfach nicht erwachen, also blieb ich einfach auf der Couch liegen und habe den Tag größtenteils verschlafen.
Heute lief es wieder (fast) wie gewohnt - Schwimmtraining am Morgen, anschließend zum Vorbereitungslauf hier im Ort und nach einem putzlastigen Mittag zu Chaya nach Obertrum. Abgeschlossen habe ich den Sonntag mit einer Stunde Stabitraining, das von unserem Trainer mal wieder sehr muskelkaterverdächtig gestaltet wurde!

Kommentare:

  1. Nächstes Mal dabei einfach in Gedanken "Über den Wolken" sein, da ist die Freiheit schließlich grenzenlos ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      dieses Lied fiel mir auch ein - allerdings leider erst beim Schreiben des Posts! ;)

      Löschen
  2. Kein Wunder, dass Du auch mal so erledigt bist, bei Deinem Programm immer, liebe Doris :-)))

    Sag Deinem Telefon mal, dass es böse ist! :-P

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      das Sonntagsprogramm ist mittlerweile wirklich ganz rund geworden! ;) Aber dafür war die Woche davor sehr ruhig mit drei Ruhetagen... vielleicht vertrage ich das nicht? ;D
      Meinem Telefon habe ich noch ganz andere Dinge gesagt, aber es hat die Fotos trotzdem nicht mehr hergegeben. :/

      Löschen
  3. Dir möchte ich zwei Sprüche von Karl Valentin hierlassen:

    "Wer am Ende ist, kann von vorn anfangen, denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite“

    Oder auch den:

    Wenn die stade Zeit vorbei ist, dann wird‘s auch wieder ruhiger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      ach ich liebe Valentin-Sprüche! :)
      Den ersten werde ich mir merken (den zweiten habe ich schon im Dauergebrauch, wenn in diesen Tagen jemand "noch schnell" auf einen Glühwein gehen will und sauer ist, wenn ich verweigere!)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    manchmal will der Körper einfach nicht, hatte das am Samstag und am Sonntag ebenfalls erleben dürfen, aber ich freu mich dann jedesmal auf den nächsten Lauf bei dem es wieder flutscht. Und auch Dein Anflug von Schwäche war wohl nur eine klitzekleine Rebellion, wie mir scheint 😜

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich lass mich da aber auch sehr leicht von meinem Körper überzeugen und gönne ihm den Schlaf und die Ruhe! ;)
      Heute fühlt sich alles wieder "ganz normal" an - also hat der zusätzliche Ruhetag seinen Zweck erfüllt. :D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    äh, putzen am Sonntag? Ich hoffe, dass Deine anderen Aktivitäten das aufwiegen konnten! Die Zeit mit Chaya sicher, und 11 km gelaufen zu sein, gibt doch auch ein gutes Gefühl, hoffe ich mal.
    Tja, und die Tücken der Technik... ärgerlich ds. Wenigstens sind ein paar der Unter-den-Wolken-Fotos geblieben...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja, wenn man die ganze Woche rumlumpt, muss eben mal am Sonntag der Besen aus der Kammer raus! ;)
      Nach den 11km war ich einfach nur müde und hatte Rückenschmerzen. Aber gestern lief es schon wieder sehr viel besser. Also war der Schlaftag auch erfolgreich. ;)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    so so, du sprichst und schimpfst mit deinem Handy! Wo soll das denn hinführen? - Muss ich mir Sorgen machen? ;-)
    Vor den Bildern haste die Wolken noch schön sortiert, oder warum ziehen die da so schön in Reih und Glied ihre Bahnen? LOL

    Alles richtig gemacht, du bist wieder in der Spur! - Man muss auch mal rumlumpen dürfen, jetzt haste ja alles wieder rausgeholt!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      Sorgen? Um wen? Um mein Handy, weil ich mit ihm schimpfe? Da muss es durch, wenn es Quatsch macht! ;D
      Die Wolken wissen, dass ich ein sehr ordnungsliebender Mensch bin und wollten mir eine Freude machen - hihi.
      Und Pause machen ist immer gut - finde ich. :D

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    ab und zu sind Fotostopps einfach die Rettung… 😜 so ging es mir am Samstag. Der Körper sagt uns schon was los ist, wenn wir nur zuhören und manchmal muss man einfach auf der Couch bleiben! Hast Du absolut richtig gemacht und dann lief es ja auch wieder.
    Bleib gesund! Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      dann sagen wir doch einfach der Samstag war "schuld"! Mich hat er gleich auf die Couch und dich zum anhalten gezwungen. ;D
      Manchmal tut so eine Notbremse einfach gut und ich schätze mich auch sehr glücklich, dass ich es mir erlauben kann, mal einen Tag nur rumzuliegen. :)

      Löschen