Dienstag, 18. Dezember 2018

Sonne, Eis und Nebel

Nach meinem letzten Beitrag hat es erst mal einen Tag durchgeschneit und für eine haltbarere geschlossene Schneedecke gesorgt, als der Graupelschauer es gekonnt hat. Kalte Tage und Nächte sorgten dafür, dass er liegenblieb und so gab es letzten Mittwoch doch wirklich wieder einen Schneelauftreff mit anschließender Jause.
Zwar ist der Boden mittlerweile gut durchgefroren, aber die angenehmen 5 Plusgrade haben dem weißen Zeugs heute ziemlich zugesetzt. Bei meinem Laufstart heute Vormittag fiel gerade der Nebel ein 
und so wählte ich eine Runde, die mich über die Suppe hinausführen sollte.
Und was soll ich sagen - es hat geklappt!
 
 
 
Zwar war ich streckenweise nur staksend unterwegs, weil die Wege und Straßenabschnitte, die noch im Schatten lagen, jedem Eislaufplatz Konkurrenz machen konnten, aber ich wollte heute eh nicht schnell! Eine knappe Stunde spazierlaufen reichte, 
weil ich am Nachmittag gleich noch mal mit Chaya rausdurfte. Noch weitere eineinhalb Stunden Wintersonne konnte ich in ihrer Gesellschaft tanken. 
Danach gab es noch eine Stunde Yoga und so aufgetankt genieße ich den heutigen Abend mit Nüssen und Glühwein!

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    die geschlossene Schneedecke lässt mich richtig träumen, auch wenn das Laufen dann eher beschwerlich wird.
    Hast Du gut gemacht, dem Nebel aufs Dach zu steigen und ein paar Sonnenstrahlen einzusammeln ist viel besser als mit fehlendem Durchblick durch den Schnee zu stapfen :-D

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      das ist nun mal der Nachteil vom "alten" Schnee.
      Wenn es frisch geschneit hat, lässt es sich ja oft noch sehr gut laufen. Aber mit der Zeit taut und friert es gerade auf Straßen und Wegen so oft, dass sich eine sehr haltbare Eisdecke bildet, die mich dann entweder in die Wiesen oder aufs Bankett treibt (so vorhanden...). :)
      Die Sonne hat richtig gut getan, so lässt es sich heute drinnen gleich wieder besser aushalten. :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,
    tolle Schnee-Nebel-Bilder hast mitgebracht! TOLL!
    Und dann nach einem gemeinsamen Lauf zusammen an einer Feuerschale stehen und etwas zu sich nehmen hat doch auch was!
    Bitte aber nicht auf den Eisflächen wegrutschenund sich bei einem Sturz etwas zuziehen! Also bitte aufpassen!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIeber Manfred,
      ja, die Glühweinlauftreffs sind ja auch sehr beliebt! Da tauchen oft Vereinsmitglieder auf, die man sonst das ganze Jahr nicht sieht. ;)
      Bei Eis weiche ich immer aus, so gut es geht - habe ja Rutschangst, die im Moment ihre Hochzeit feiert! :D

      Löschen
  3. Wow wow wow, was für ein Wintermärchen, liebe Doris.

    Da könnte ich doch glattweg neidisch werden. Tolle Bilder!

    Liebe Grüße aus Oldenburg, wo gerade der Regen auf die Dachfenster dröppeln
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      kein Grund für Neid, du hast dafür den Regen! :D
      Aber es waren wirklich wunderschöne Bilder gestern - und wenn ich schon so viele Gehpausen machen "muss", bleibt ja auch genügend Zeit zum fotographieren. ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    das sieht wirklich toll aus. Der Schnee, die Sonne, der blaue Himmel, der Nebel ... traumhaft. Laufen im Schnee wird dann wirklich unangenehm, zum Laufen eignet sich wohl eher nur frischer Schnee. Aber wie ich lesen kann, fehlt es dir trotzdem nicht an Bewegung. Und Spazierlaufen mit vielen Fototstops ist doch auch gut für die werte Leserschaft. Die hat dann zusätzlich tolle Fotos zum anschauen :-)))
    Ich hoffe Nüsse und Glühwein haben ordentlich gemundet.
    Ganz liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ja ich war auch ganz hin und weg. Es gibt einfach Tage, die sind fast zu schön, um wahr zu sein. :)
      Die Nüsse und der Glühwein waren ganz ausgezeichnet und haben mich perfekt auf den heutigen vierten und letzten Glühweinlauftreff vorbereitet! ;D

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    ooooh wie schöööön der Schnee. Liegt der etwa auch heute noch? Wir fahren nachher los, doch ich konnte schon seit vorgestern sehen, wie der Schnee auf unserer Höhe weggetaut ist :-( Kannst Du mal ein wenig davon rüberschieben...?
    Das glaube ich gern, dass nach einem solchen Lauf in prächtiger Umgebung ein Glühwein schmeckt...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      den meisten Schnee hat der Regen heute gekillt, aber das Eis am Rande der Straße hat sich noch gut gehalten! :)
      Ich wünsche euch trotz grün(braun)er Wiesen ganz wunderschöne Feiertage!

      Löschen