Sonntag, 1. September 2019

Glückskind II

Die letzten Tage waren so wunderbar, als wollten sie mich für alles entschädigen, was mir in den Wochen davor durch Husten-Schnupfen-Heiserkeit entgangen war!
Freitag eroberte ich mal wieder das 12er-Horn und die Pillsteinhöhe
 

 
und begrüßte am Abend die Lieblingsschwester und Chaya, die nach gut zwei Wochen Urlaub wieder nach Hause gekommen sind. Da ein Abend kaum ausreichte, um fertig zu ratschen, fuhren wir am Samstag Vormittag gleich noch eine schöne große Runde (inklusive verfahren auf dead-end Straßen) um den Wallersee. 
kaum zurück, schon wieder sehr gefragt!
we're on our road to nowhere!
 
Später am Nachmittag sprang ich dann noch in selbigen, schwamm eine wellige Runde und blieb bis zum Sonnenuntergang am Steg sitzen. Wer weiß, wie oft das heuer noch möglich sein wird.
Heute holte ich das Programm des Mittwoch-Lauftreffs nach. Fabio hatte Laktat-Clearing ausgeschrieben, was mir an diesem Tag aber einfach zu anstrengend war. Claudia wollte lieber nur kurz laufen und Heide befand sich noch in der Regenerationsphase, nachdem sie letzte Woche bravourös mit 3 Vereinskollegen die Wahnsinnsfahrt Paris-Brest-Paris in 86 Stunden gemeistert hatte. So liefen wir am Mittwoch nur zum See, schwammen ein bißchen, liefen noch einen Kilometer, schwammen wieder und liefen zurück.
Heute gab es dann die vorgegebenen Intervalle, die ich dazu nutzte, um schnell nach Zell zum Naturstrandbad zu gelangen. Meine Belohnung lautete nämlich: Wasser! Es war herrlich, denn obwohl ein paar Wolken die Temperatur ein wenig dämpften, war ich nach 5 Kilometer komplett durchgeschwitzt. Dort schwamm ich dann mit Blick auf den Gaisberg meine Runde und trabte anschließend gut erfrischt wieder nach Hause, wo ich den Sonntag auf der Terrasse schreibend und lesend zu Ende gehen ließ!

Kommentare:

  1. Liebes Glückskind,
    diese Entschädigung hast Du Dir verdient! Aussichtsreiche Wanderung bei schönem Wetter, schwimmen, radeln, ratschen, laufen, lesen, schreiben. War da eigentlich noch Zeit für Essen? ;-)
    Solche Sackgassenfeldwege kenne ich auch aus CH. Da heißt es dann improvisieren... Was Dir aber mühelos gelang, scheint mir.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elke,
      aber sicher doch - essen geht sich immer aus! :D
      Ich war am Samstag auf der Suche nach einer Querverbindung und bin genau einen Weg zu früh abgebogen. Der Weg sah aber (am Anfang) auch sowas von verlässlich aus... ;)

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    Du bist wieder komplett on top, klasse. Um Deine Wanderungmöglichkeiten in die Bergwelt beneide ich Dich schon, so schön!

    Schön auch, dass Dein Schwesterlein- und Chayaentzug zu Ende ist. Es geht wieder rund! :-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja es macht wieder Spaß zu schwitzen! :D
      Das 12er Horn durftest du ja auch schon kennenlernen. Das ist schon toll, wenn man nur so kurze Anfahrtswege hat und eigentlich nutze ich das fast zu wenig.
      Alle kommen zurück, die Schule beginnt bald und auch mein Urlaub naht - das klingt nach Herbst! :)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    die Gesundheit zurück, und die Lieblingsschwester + Lieblingsvierbeiner ebenso ... was braucht man auch mehr?!
    Ach und der Sommer, der ist auch noch da und erlaubt es einfach so, das man schwimmt, läuft, radelt wie es einem passt :-)))
    Du bist ein Glückskind und hast es aber sowas von verdient :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ja, schön langsam trudeln die Sommerurlauber wieder ein. Das heißt, dass mein eigener Urlaub nicht mehr weit ist (noch 3 Wochen!!!) :D
      Die letzten Sommertage sind doch immer die schönsten, die genießt man eben noch bewusster, als alle anderen.
      Danke dir! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    schön, wenn die Durststrecke vorbei und auch fast schon wieder vergessen ist. Ich wünsche Dir, dass es so bleibt, Du Glückskind 😊
    PBP ist schon ein Brett, da braucht es Regeneration, aber Du bist ja flexibel.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      danke, das wünsche ich mir auch. :) Gerade nach einer schlappen Phase, kann man die vorhandene Energie umso mehr schätzen.
      Ja, die vier PBPler sind wirklich bewundernswert, aber auch schon wieder alle gut regeneriert.

      Löschen
  5. Liebes Doris-Glückskind,
    für mich biste das alleine schon aufgrund deiner Wohnnähe zu den Bergen.
    Schöne Ausflugs- und Wandermöglichkeiten haste da vor der Tür! ;-)
    So und dann biste wieder so richtig fit, wenn du bald deinen Urlaub antreten darfst!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      naja, meinen Wohnort würde ich nicht unbedingt als Glück bezeichnen, den habe ich mir ja bewußt ausgesucht. ;) Aber ich empfinde es als Glück, die Landschaft um mich genießen zu können! :D

      Löschen