Mittwoch, 22. Mai 2013

Kurz und gut

waren die beiden Läufe gestern und heute.
Nachdem mir meine angeschlagene Ferse am Sonntag Nachmittag mitgeteilt hat, dass sie sich momentan für Strecken über 10km nicht begeistern kann, gab es am Montag einen Hundespaziergang als Alternativ- und Wiedergutmachungsprogramm.
Gestern durften aber die Laufschuhe wieder raus ins sehr abwechslungsreiche Wetter. Die Unwetter, die hier beinahe schon täglich herunterkommen würden ganz gut in den Hochsommer passen, die Temperaturen aber eher in den April. Daher wartete ich erst mal das Gewitter ab, bevor ich dann eine 5km Runde zum See und wieder zurück in Angriff nahm.
Heute Vormittag war ich gerade so schön in Schwung, nachdem ich endlich mal wieder alle meine Fenster geputzt hatte und lief unter einer beeindruckenden Wolkenkulisse 9,5km über Straßen, Wiesen und Wege... Das hat heute so richtig gut getan!


Wer kann da noch auf die Straße schauen?

zur gleichen Zeit ein wenig weiter südlich sah es so aus
und ja, es hat noch geregnet!

Kommentare:

  1. Ich hätte auch in die Wolken geschaut! Ja, das Wetter ist zur Zeit ganz schön wechselhaft. Bei uns war es heute kälter als an Weihnachten! Und das im Mai - nicht zu fassen.
    Schön, dass Dein Fuß das Laufen wieder zulässt. Da kann der Firmenlauf kommen!
    Liebe Grüße von der Weser
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,
      die Kälte ist für uns für Freitag angesagt - eben kam ein Email vom Veranstalter des Firmentriathlons, dass die Schwimmer zur Sicherheit Laufsachen mitnehmen sollen, weil bei zu kalten Temperaturen das Schwimmen nicht durchgeführt wird!
      Die kurze Laufstrecke wird für mich sicher gut klappen und außerdem geht es uns ja auch nicht um Rekorde, sondern um den Spass als Team dort mitzumachen :).
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  2. Der Himmel auf dem ersten Bild sieht fast norddeutsch aus ;-)

    Und der begossene Pudel auf dem letzten Bild sieht irgendwie wie Doris aus ;-)

    Alles andere liest sich doch ganz gut. Der Firmenlauf kann kommen :-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, der Himmel veränderte sich gestern ziemlich schnell ;D - heute zeigt er sich wieder in biederem einheitshellgrau... und ich hab den Lauf einfach nur genossen!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  3. Was für Wolken - herrlich, bei dem Anblick kommt man ja kaum zum Laufen! ;-) Dass sie ihre kalte und nasse Ladung loswerden wollten, gut, solange das Wasser keinen "Kurzen" im MP3-Spieler auslöst, sollte frau eigentlich nicht meckern!

    Prima, dass die Ferse nicht mehr so schmerzt, dass der Firmenlauf in Gefahr wäre. Und wenn deine Schwester Glück hat, bleibt ihr auch das Eisbad erspart. Passt also alles! :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste auch aufpassen, dass ich nicht vor lauter Wolkenschauen gleich wieder auf der Nase lande! Die Kopfhörer waren zu dem Zeitpunkt mehr als Windschutz für die Ohren gedacht, nachdem ich kein Buff dabei hatte...
      Vom Eisbad (oder nicht) berichte ich morgen :D.
      lieben Gruß, Doris

      Löschen
  4. Zum Glück ist bei dem Malheur an der Ferse nichts schlimmeres passiert und Du kannst wieder unterwegs sein. Dann auch noch im Lieblingswetter, obwohl das ja bei den novemberlichen Witterungsverhältnissen nicht allzu schwer ist. Langsam aber sicher wünsch ich mir sogar die Sonne herbei, aber was solls. Wir hatten heute Nacht nur 5 °C *schreck*
    Die Bilder sehen wirklich toll aus, v.a. die Wolken sind eindrucksvoll und das letzte Bild sieht nun nicht nach besonders viel Spass aus, lächeln Doris!

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,
      doch den Spass hatte ich - nur geht bei mir lächeln, wenn ich mich selbst fotografiere immer so schlecht ;D. Da hab ich immer so einen Gesichtsausdruck, als hätt ich mich grad auf eine Nadel gesetzt (O-Ton meine Lieblingsschwester). Die Ferse hat sich gut erholt und wenn ich morgen nicht im Schlamm stecken bleibe, müsste ich 2 Runden um den Salzachsee schon hinkriegen :).
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  5. Vergangenes Wochenende gab es wirklich ein paar heftige Gewitter, in Salzburg-Stadt hat es sogar wild gehagelt. Kaum gibt es mal angenehme Temperaturen, wird man mit einem Gewitter bestraft und nun? Ich habe Angst, dass meine Tomaten und Paprika erfrieren :(

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gewitter und der Regen sind mir egal (sonst könnte ich ja nicht in Salzburg leben ;D ), aber die Temperaturen machen mir auch schön langsam zu schaffen... Wollsocken und Ofen einheizen Ende Mai ist nicht so mein Ding. Aber dafür haben wir sicher wieder bis November Badewetter!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen