Donnerstag, 17. Oktober 2013

Regen- und Laufintervalle

Wenn es schon partout nicht regnen will, wenn ich meine Läufe geplant habe, gehe ich eben an den Tagen dazwischen - in den Regenintervallen - spazieren.

Dienstag Abend lief ich um 18 Uhr nämlich bei sage und schreibe 15 Grad los, das einzige, was gegen einen Spätsommertag sprach, waren die letzten 20min, die ich schon die Stirnlampe brauchte, um nicht über die Unebenheiten der kleinen Straße zu stolpern, auf der ich unterwegs war! Der für diesen Zeitpunkt angekündigte Regen zeigte sich erst später in der Nacht und am nächsten Tag, als ich mich mal wieder zum Hundesitten nach Obertrum aufmachte :D.
So spazierte ich mit Chayana über nasse Wiesen, durch leicht übergegangene Abflussgräben, Tümpel und viel Gatsch!

 



die "Kleine" freut sich über die Wiesenseen
Heute, pünktlich zum nächsten geplanten Lauf kam doch glatt wieder die Sonne raus und so lief ich meine Minutenintervalle (10x 1min schnell, dazwischen jeweils 1min gehen) auf der schattigen Seite der Salzach, um nicht wegen Überhitzung auszufallen! Das Langarmshirt hätte ich mir sparen können, es waren sogar wieder Läufer in kurz-kurz unterwegs. Mir fällt es allerdings schwer, in der Früh bei 4 Grad "nur" ein Kurzarmshirt einzupacken...
Für den geplanten Wolfgangsee-Uferlauf am Sonntag sind auch wieder bis zu 20 Grad angesagt! Da heißt es dann, schnell laufen, um der "Mittagswärme" zu entgehen!

Kommentare:

  1. Sch...-Hitze, hört das denn nie auf ;-))

    Sonntag soll es auch bei uns im Norden nochmal 18 ° warm werden.

    Für den Wolfgangsee-Lauf (im weißen Rössl ... la la al ...) empfehle ich Dir lockere, leichte Kleidung und viel trinken, trinken, trinken ;-))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D!
      Ich finde es ja auch wunderschön, wenn ich im Garten kurzärmlig in der Sonne sitzen kann und lesen. Aber beim laufen, gerade, wenn ich mich jetzt so schön an die 8 - 10 Grad gewöhnt hatte....
      Getrunken wird heute und morgen früh genug, beim Lauf selber hilft der Blick auf den See und das klappt das ganze sicher!

      Löschen
  2. Ja dieses Jahr ist es eine echte Wetterachterbahn! Ich drücke Dir die Daumen für Sonntag und wünsche Dir einen tollen Lauf!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Also ich freue mich ja sehr, das es noch angenehm warm ist. Also jetzt wieder. Wir hatten hier auch schon Temperaturen weit unter der 10 Grad. Das gefällt mir ja gar nicht :-)
    Aber dein Motto für Sonntag gefällt mir. Genau, lauf einfach so schnell, das du in der Mittagszeit dich schon irgendwo in die Sonne legen kannst :-D
    Viel Spaß für Sonntag

    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oben gerade geschrieben - ja schon, aber :))
      Egal - ich freue mich sehr auf den Lauf, die Landschaftskulisse kommt bei so einem Kaiserwetter natürlich noch mehr zur Geltung! Und am Nachmittag lieg ich sicher wo in der Sonne!

      Löschen
  4. Hmm, ich hätte eigentlich nichts gegen ein bisschen sonnigeres und wärmeres Wetter ;) Geregnet hat es für's erste mal genug :)

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist ja das letzte und dieses Wochenende ganz nach deinem Geschmack! Sonne pur :)!

      Löschen
  5. Gestern hab ich mich wegen unseres Apfelwiesen-Picknicks über 20 Grad gefreut, aber heute beim Laufen war's zu viel. Dieses Auf und Ab der Temperaturen ist schon eine Herausforderung für den Körper. Bin gespannt, wie es dir heute ergangen ist. :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen