Montag, 14. Juli 2014

Glück am Morgen

Scherben bringen Glück :)
Alles wird gut! Jetzt hab ich sogar den Beweis am Boden liegen! ;D

Heute hatte ich wirklich mehrfach Glück, denn 
erstens: war das Glas, das ich vom Tisch gewischt habe leer -> nichts verschüttet!
zweitens: hatte ich gestern in meiner Krankenstandsfaulheit meine Crogs auf der Terasse stehen lassen, so dass ich mich heute nur auf den nächsten Stuhl fallen lassen musste und sie ohne einen weiteren Schritt zu machen, anziehen konnte; und
drittens: schien gerade die Sonne aus einem Wolkenfenster, wie ich den Besen in der Hand hielt und ließ auch kleine Splitter wunderbar glänzen, dass ich jetzt (hoffentlich) alle erwischt habe!

Gestern habe ich ein ganz wunderbares Büchlein fertiggelesen: Robin Sloan, "Die sonderbare Buchhandllung des Mr.Penumbra". Das Cover hat mich ein wenig an "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers erinnert und es steht dem auch in keinster Weise nach. Gut, es spielt nicht ausschließlich in einer Fantasywelt, aber die Bücher, die immer wieder zitiert werden sind ja quasi ein Fantasy-Roman im Roman!
Davor las ich einen Krimi von Sibylle Lewitscharoff, "Killmousky", ebenfalls mehr als empfehlenswert. Ein wunderbar verschrobener Ex-Kommissar aus München, der sich mit ein paar Brocken Englisch in New York durchschlägt und nicht nur den einen, für den er beauftragt wurde, sondern gleich zwei Fälle löst.

Kommentare:

  1. Hoffentlich bringen die Scherben auch Glück für den Fuß, dass er schnell heilt!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  2. Ui, da hattest Du tatsächlich Glück in mehrfacher Hinsicht. Nicht auszudenke, wenn nun auch noch eine Scherbe im Fuß (womöglich in dem heilen) gesessen hätte. Puuuh!
    Und dass Du keine Langeweile kennst, dass wissen wir ja. Ich habe jetzt Urlaub, da werde ich mir auch das ein oder andere Buch vornehmen.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      die momentane Übervorsichtigkeit, was meine Fußsohlen betrifft, lässt mich nur noch mit den Crogs an den Füßen aufstehen... (und dabei ist das gar nicht so einfach, weil ich mit dem Verband kaum rein- bzw. rauskomme!) :)
      Genieß deinen Urlaub!

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    noch mehr Glück durch Scherben ist doch gar nicht möglich! Jetzt gehts aufwärts! Und so kannst du doch auch wunderbar die Zeit nutzen zum Lesen und uns Büchertipps zu geben, danke!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,

    zum Glück hattest Du Glück, sonst hätte der Fuß ja nochmals in Chirurgen Hände gemusst ;-)
    Erhol Dich gut und pass auf, was Du zu Boden wirfst...es gibt auch Plastikbecher :-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ach nö. Nachdem ich morgen den Fäden-Zieh-Termin schon vereinbart habe, wollte ich nicht heute schon wieder bei meiner Hausärztin sitzen... ;D
      Plastikbecher besitze ich zwar nicht, aber mit ein bißchen mehr Geschicklichkeit, wird es das neue Glas hoffentlich überleben! ;)

      Löschen
  5. Glück muss man im Leben haben und es auch als solches sehen. Viele hätten es als zusätzliches Pech beurteilt. Es lebe der Optimismus. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      da hast du recht :). Klar kann ich über ein kaputtes Glas auch schimpfen, aber es hat so wunderhübsch in der Sonne geglitzert und das Scherbenglück war mir ja schon immer ein willkommener Gast! :D

      Löschen