Donnerstag, 31. Juli 2014

Niedertemperatur-Sauna

Nach Niedertemperatur-Garen und Niedertemperatur-Heizkessel ist jetzt die Niedertemperatur-Sauna der neueste Schrei!
Man nehme 2 Tage Dauerregen, der die Salzach bis knapp unter Gehwegniveau gefüllt hat und milde Temperaturen. Enferne den Wind, der heute morgen den Regenguss beim radeln noch so richtig in Schwung gebracht hat und hat im Handumdrehen bei 16°C und 97% Luftfeuchtigkeit eine Sauna, in der es sich wunderbar schwitzen lässt. Der Regen hatte zwar am Nachmittag schon wieder aufgehört, aber ich wußte während des Laufs zeitweise gar nicht,
ob ich schwitze oder ob doch noch ein paar Regentropfen aus dem Dampf entstanden sind. Aber nachdem ich ja noch in der Wiedereinstiegsphase nach meinem Fußausfall bin, lief ich auch heute wieder nur eine kurze Runde (5,7km) und so war der Dampfbad-Effekt erträglich.
Beeindruckend, wie schnell kleine, harmlose Wiesenbächlein anschwellen.
Ein Stück weiter traf ich dann noch Verwandte von Volkers Groupies
 und freute mich, doch noch Spuren eines Sonnenuntergangs in all dem Dampf entdeckt zu haben!


Kommentare:

  1. Wow ich bekomme auch gleich wiedermal Lust zu Laufen. Hab ja gar nichts mehr gemacht wegen akuter Laufunlust und ( sovielandererprojekte)

    Vlt. Morgen? Ich wrde morgen nochmal bei Dir reinschauen und mir hoffentlcih die Lust am laufen holen.

    LG Brbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      schön, wenn ich deine Lauflust aufwecken konnte! ;)
      Nachdem ich zwangspausieren musste, hatte die Lauflust bei mir viiieeel Zeit zu wachsen! :D

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    oh ja, hatte das gleiche Gefühl am Mittwoch früh, dabei bin ich nur zur S-Bahn gegangen ;-) Am Abend war es dann bei 22°C und Regen wesentlich angenehmer als am Morgen bei 18°C ;-)
    Beim Laufen im Regen ist es doch sehr tröstlich, dass der Schweiß gleich vom Regen weg gewaschen wird oder zumindest der Eindruck entsteht. Ich wünsche Dir ein Kilometer reiches, nicht so heißes und angenehmes Wochenende

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich konnte es kaum glauben, wie ich nach dem Lauf einen Blick aufs Thermometer geworfen habe.
      Der Regen hat sich hier schon wieder verabschiedet und die Sonne bringt die Landschaft wieder so richtig zum dampfen!

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    "Niedertemperatur" - was ist das? Gestern bei ein wenig Unkrautzupfen floss mein Schweiß wieder in Strömen. Auch wenn das ja ein Zeichen für guten Trainingszustand sein soll, bei ganz leichten Verrichtungen muss es ja nicht sein. Insofern - genieße diese Spezialsauna, es lebt sich angenehmer ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      gefühlsmässig war es ja schon warm! Aber das Thermometer sagte nur 16°, die sich allerdings richtig tropisch anfühlten!
      Egal, heute heizt die Sonne wieder mit, gut für das Stadtfest am Abend, schlecht für die Regenfrau! ;)

      Löschen
  4. Liebe Doris,

    einen meiner Frustläufe habe ich genau bei so einem Klima gemacht, grauenhaft!!!

    Da darfst Du froh sein, dass Du noch keine weiteren Strecken läufst ;-)

    Schwarzbunte Kühe bei Euch in Österreich? Gibts ja gar nicht, ihr habt doch sonst immer diese schönen braunen ....

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      vielleicht handelt es sich dabei um Kühe mit Migrationshintergrund? ;D Oder sind gar deine Groupies zur Sommerfrische ins Salzburger Seenland gereist?
      Im Ernst, so selten sind die schwarzbunten bei uns auch nicht.
      Der Lauf war mir auch lange genug, wobei ich schon ganz gerne jetzt auch mal wieder länger als 30 - 40 Minuten unterwegs wäre. Aber ein bißchen hakt es noch, also lass ich mir eben Zeit...

      Löschen
  5. Hallo Doris,
    hier war es auch fast die ganze Woche schwül. Nicht angenehm bei der kleinsten Bewegung.
    Einen Anteil am Pflaumenbaum habe ich, weil unsere Reihenhaussiedlung Gemeinschaftsgrund (Wege, Parkplätze, Beete und eben auch Bäume) enthält. Das heißt aber nicht nur Pflaumenessen, sondern leider auch Fegen, Schneeschüppen und sowas nicht nur vor der eigenen Tür...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      so sparen wir uns Reisen in tropische Gebiete! ;)
      Ach so, ja klar, wenn sich der Baum auf gemeinschaftlichem Grund befindet, ist das klar. Dann gibt es wenigstens ein positives Gegenstück zu den "Pflichten"!

      Löschen
  6. Liebe Doris, ja Niedertemperatursauna. Puh, bin ich ja kein Freund von. Aber von Sonnenuntergangsbildern bin ich ein ganz großer Freund.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      Sonnenuntergänge jaaa, schön! :)
      Ich hatte in meiner Schulzeit ein Photoalbum nur mit Sonnenuntergangbildern! Da wohnten wir aber auch genial, mit Blick übers Rheintal bis hin zum Bodensee...

      Löschen
  7. Hier ist auch Saunawetter - morgens Niedertemperatur und ab Mittag dann mit entsprechend hohen Temperaturen. Luftfeuchte fast immer über 90%. Irre, wie da die einfachsten Tätigkeiten anstrengen. Laufen war ich in dieser Woche noch nicht, aber am Wochenende!!!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      gestern hat ein sehr frischer Wind ein wenig die Wetterlage aufgefrischt, daher ist es jetzt nicht mehr ganz so schwül. Laufen werde ich auch erst morgen wieder gehen, heute ist ein Ausflug nach Hallstatt am Programm!

      Löschen
  8. Diese Schwüle ist was Widerliches, liebe Doris. Bei uns scheint es heute zu gehen, aber mal sehen, wie es sich unterwegs anfühlt. Der Frische-Eindruck ist leider oft trügerisch!

    Einen schönen Sonntag,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Anne. Leider ändert sich das Wetter momentan nur marginal. Heute hatte ich mal wieder ein Laufdesaster!
      Aber im Winter werde ich sicher sehnsüchtig an die Läufe an den warmen Sommerabenden denken! :D

      Löschen