Sonntag, 10. Dezember 2017

Gegensätze

Ziemlich große Gegensätze bietet uns das Wetter hier in meiner Gegend im Moment.

Am Donnerstag brauchte ich mein Rad in der Stadt, weil ich direkt nach der Arbeit noch einen Termin ausgemacht hatte, zu dem ich zu Fuß, mit Bus oder Bahn nicht rechtzeitig gekommen wäre. Ich durfte nämlich beim Magistrat den Mietvertrag für meine Radbox unterzeichnen! Das bedeutet, dass ich (ab dem Frühling, im Winter fahre ich ja kaum) ein besseres Rad in Salzburg an "meiner" S-Bahn Haltestelle stehen lassen kann, weil es dann eine eigene Garage hat! Jedenfalls nutzte ich den einzigen sonnigen Tag der Woche und radelte anschließend mal wieder von Salzburg heim. Zwar hatte ich die letzte Viertelstunde dann schon Eiszehen, aber sonst war es ganz wunderbar. 
Am Freitag begab ich mich mit Andrea bei (wieder) sehr grauem Wetter und (wieder) ziemlich kühlen Temperaturen auf die Suche nach einer Laufstrecke, die ich ganz sicher irgendwann mal auf irgendeiner Karte entdeckt hatte. Naja. Da wo wir waren, war sie nicht und interessanterweise konnte ich sie auch danach nicht mehr auf der Karte finden. Seltsam. 😕 Trotzdem liefen wir auf schönen Wegen dahin, nach ein paar Kilometern begleitete uns sogar ein angenehmer Nieselregen.
Gut 9km ganz in der Nähe von dort, wo ich hinwollte! 2°C, Regen

Heute Früh kam dafür der große Frost! Minus 9°C zeigte das Thermometer um sieben Uhr morgens an und der wolkenlose Himmel lieferte gleich die Erklärung dazu. Beim Schwimmtraining war mir das allerdings ziemlich egal - nur haben heute scheinbar alle sportlich Aktiven den Sonnenschein für Outdoor Aktivitäten genutzt, denn im Hallenbad war außer den Teilnehmern der beiden Schwimmtrainings unseres Vereins, kein Mensch! Alle Bahnen für uns!!! 😎
Mittlerweile hat es wieder ein wenig zugezogen.  Und weil ich anschließend noch zu Chaya fahre, um mit ihr vor dem Hallentraining noch ein bißchen Frischluft zu schnappen, wollte ich  in der Wettervorhersage sehen, ob es nass wird und ich Ersatzkleidung brauche. Da steht doch für morgen die Tageshöchsttemperatur von plus 10 -15°C angekündigt!! Da kann ich ja Kurz-Kurz einpacken für meinen Stadtlauf!? (oder vielleicht besser Kreislauftropfen, damit ich mich überhaupt auf den Beinen halten kann). 
Ob der Föhn wirklich so zuschlagen wird, weiß ich natürlich nicht, aber ich werde berichten!


Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    oh, wie klasse, eine eigene Fahrradgarage am Bahnhof. Herzlichen Glückwunsch.
    Bei uns nutzen bei jedweden noch so zaghaften Sonnenstrahlen immer Sonntags-Spaziergänger meine Rennstrecke und ich bin immer etwas sauer darüber, weil ich den ganzen Winter über dort gefahren bin und gefroren habe ... oder nass geworden bin. MEINE RENNSTRECKE!!!
    Viele Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so, es gehen nicht nur ein paar Leute da spazieren, sondern es ist kein freies Durchkommen. Links, rechts, in der Mitte und kreuz und quer und gaaaaanz breit! Sehr ärgerlich!

      Löschen
    2. Liebe Irina,
      ja, ab heute steht mein alter Drahtesel also first Class! :)
      Wenn dann das Salz von der Straße ist, darf mein Trekking Rad umziehen!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    so ein Radbox ist sicher ein feine Sache, nicht nur, weil Du nun ein besseres Rad nutzen kannst, sondern auch, dass es dann immer trocken und schneefrei ist.

    Morgen 10 bis 15°? Krass, wir sollen gerade mal 1° bekommen. Liegt es daran, dass Ihr viel dichter am Äquator seid? :-))))

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      trocken und schneefrei war es so auch immer - die Radständer an den S-Bahnstationen sind überdacht! :) Aber, dass ich wieder weitere Strecken, als nur S-Bahn - Arbeit und zurück fahren kann, freut mich sehr! :)
      Noch hat es 2° plus. Vermutlich wird der Föhn mal wieder auf den Bergen bleiben und ich mit meiner 3/4 Hose beim laufen frieren! ;)

      Löschen
  3. Ja, der Föhn heute wird mir ganzschön zu schaffen machen. Plane für später auch n Lauf im T-Shirt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      noch schaut es so aus, als würde er es nicht bis Salzburg herunter schaffen... Ich warte ab! ;)

      Löschen
    2. Da bin ich heute Mittag vorbeigefahren ;)
      Aber hier in Slowenien ist es herrlich gewesen - wäre diese cm-Dicke-Eisschicht nicht auf den Wegen ...

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    da habt ihr aber eindeutig das verrücktere Wetter als wir! Kein Wunder, wenn da der Kreislauf die Grätsche androht. Ich habe gerade meine Sommerlaufsachen nach hinten verschoben, Du kannst sie fast wieder rausholen!
    So eine Radbox ist was feines, prima, dass Du eine haben kannst. Wieviele km sind es denn bis zu Dir nach Hause? Das ist ja dann eine sehr schöne Alternative bei gutem Wetter!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja, so richtig energiegeladen fühle ich mich heute nicht... ;)

      Die Radbox ist ein Versuch, ob ich dann auch mehr Wege in Salzburg mit dem Rad zurücklegen werde, weil ich mir das "mitnehmen" im Zug erspare. :)
      Am Donnerstag waren es mit Umweg nach Salzburg rein, knappe 20km, von der Arbeit direkt sind es gut 16 - also locker zu fahren. :)

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    unglaublich im Moment. Vorgestern fast erfroren, Gestern im tiefen Schnee gelaufen, heute sind schon jetzt (morgens um 8 Uhr) 7 Grad Plus
    Da wird man doch ganz matschig im Kopf :-))))
    Aber irgendwie wird es halt nicht langweilig :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      das Wetter ist doch unsere Entschuldigung dafür, dass wir von ganz kurz und dünn, bis lang und ganz warm sämtliche Wärme-Abstufungen von Sportbekleidung kaufen! :D
      Und es bringt Abwechslung, wie du sagst. So kann keiner jammern - immer das gleiche graue/warme/kalte/nasse/xyz Wetter! ;)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    als Wetterkapriolen könnte man das bezeichnen!
    Sonnabend hat es bei uns heftig geschneit, gestern ging es weiter und als ich gestern abend aus dem Fenster geschaut habe, war überhaupt nix mehr von der weißen Pracht zu sehen. Heute morgen schon +5 - +6 Grad! - Erklär es mir einer, ich kapiers nicht! :lol:
    Ich nehm es, wie es kommt! ;-)
    Lass dich nicht "umblasen", vom Föhn!
    LG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      ja, im Süden des Bundeslands hat der Föhn wirklich zugeschlagen - hier aber nicht. Ich lief gestern (fröstelnd, weil etwas zu optimistisch beim einpacken der Laufkleidung) bei knapp 4°plus meine Stadtrunde... :D
      Heute regnet es - schön! :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    Gegensätze haben auch wir hier in den Bergen – zuerst Kälte und Schnee, heute Föhnsturm und Regen und morgen soll es hoffentlich wieder schneien. Trotz Föhnsturm war es aber nicht unbedingt wärmer heute – oder es hat nur mir gefröstelt… 😉

    Das ist ja cool, eine eigene Fahrradgarage in der Stadt – sind die auch einigermaßen Einbruchsicher?

    Hihi, ganz in der Nähe von dort, wo ich hinwollte… ja das kenne ich auch gut! 😊

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      die Gegensätze waren bei euch sicher viel stärker, als hier. Wie oben schon geschrieben, kam der Föhn nicht in Salzburg an. ;) (Hat sich wohl verlaufen, aber das kann ich gut verstehen!)
      Die Radboxen sind mit einem guten Schloss gesichert, ob da wirklich nichts passiert, kann ich dir aber nicht sagen. Weniger, als ohne, aber auf jeden Fall! :)

      Löschen
  8. Liebe Doris, das Aprilwetter fordert uns hier auch ganz schön, selbst wenn uns der Föhn erspart bleibt. Freitag am Morgen für eine knappe Stunde dickes Schneetreiben, mittags nur noch Matsch. Sonntagvormittag Schnee, Montag Dauerregen bei fast 10 Grad und alles wieder weg. Widerlich! Und Verschwendung - der schöne Schnee!

    Das mit der Fahrradbox find ich ja cool. Im Frühjahr und Herbst das Rennrad rein und nach der Arbeit nochmal eine schöne Runde im Hellen drehen. :-)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      auch mir blieb der Föhn erspart, aber zumindest zarte Plusgrade konnte ich gestern laufend genießen. ;)
      Ich bin gespannt, wieviel ich die Radbox nutzen werde - erst mal steht mein Uralteselchen drinnen und wundert sich über soviel Komfort an seinem Lebensende! ;D

      Löschen