Donnerstag, 7. Juni 2012

Ich bin ja flexibel...

Geplant war heute ja mal wieder ein kleines Intervalltraining. Am Vormittag sah es ganz vielversprechend aus - angenehm warm, aber durch viele hohe Wolken, keine Sonnenstichgefahr. Allerdings trödelte ich dann doch recht lange rum und bis ich dann endlich in den Laufschuhen am Weg war, war
1. die Sonne auch da (hatte wohl das gleiche Trödel-dings wie ich...)
2. es dadurch wieder schwül-heiß und
3. dadurch wiederum meine Motivation für Intervalle schlicht und ergreifend weg!

Nachdem ich aber schon mal lief und sogar mit Wasser, Kaugummis und meiner Zugkarte für die geplante Rückfahrt bewaffnet war, wollte ich auch nicht einfach abkürzen und nur ein kleines 4km Ründchen drehen und beschloss einfach mal etwas zügiger zu laufen und zu sehen, wie lange ich dieses Hitzetraining verkrafte. Also weit kam ich nicht! Nach ca. 6km überlegte ich schon, ob es etwas an meinem äußeren Erscheinungsbild ändern würde, wenn ich den Geh- und Radweg kurz verlassen würde, in den Wallersee reinspringe und dann wieder weiterlaufe. Ich glaube kaum, dass es dann einen vorher/nachher Unterschied gegeben hätte, denn der Schweiß floss in Strömen, die erste Trinkpause war schon nötig und die Flasche leer! Nachdem das erst die Hälfte der Strecke war, beschloss ich also den Rest einfach gemütlich und ohne Blick auf die Uhr fertigzulaufen, was mir dann im Endeffekt einen 6:45er Schnitt auf die 11,7 km brachte.
Nun überlege ich, als was ich diesen Lauf verbuchen soll. Nichtintervalltraining? Hitzelauf? Halbhitzehalbschlapptrab? Feiertagswahnsinn? Habt ihr noch Tipps für mich?

Kommentare:

  1. Immerhin hast Du nicht geschrieben, dass es heute in Strömen geregnet hat, so wie es die Wettervorhersage gestern anklingen hat lassen. So kann ich wohl hoffen, dass meine Pflanzen noch leben, wenn ich morgen nach ihnen sehe.

    Ich würde Dein heutiges Unterfangen ganz einfach als gemütlichen Feiertagslauf einstufen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Feiertagslauf klingt gut!

      Und deine Pflanzen hatten heute sicher ihre Freude mit der warmen, feuchten Luft!

      lg Doris

      Löschen
    2. Mal sehen, ich glaube den Tomaten und Gurken gefällt das nicht so gut, die werden dann immer krank - Mehltau und so böse Sachen :)

      lg kathrin

      Löschen
  2. Also, ich würde mal sagen "Wegen-Hitzefrei-kein-Intervalllauf". Beim den Bedingungen ist es schwer Intervalle zu laufen. Da muss man schon früher los und nicht trödeln, bis einen die Sonne eingeholt hat. ;-)
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Ein WHKI-Lauf - das klingt doch gleich viel wissenschaftlicher :).
      Tja, das mit dem trödeln denk ich mir ja auch öfter, aber das ist halt so ein "Hobby" von mir ;).

      LG Doris

      Löschen
  3. Hallo Doris,

    über Volker bin ich nun auch mal bei Dir gelandet. Sehr schön! Seit ich in Trier lebe, komme ich leider kaum noch in das wunderbare Salzburger Land. Früher, von Würzburg aus, war das nicht sooo weit.

    Viele Grüße
    Rainer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainer,

      danke für deinen Besuch!
      Klar Würzburg liegt ein "bißchen" näher, aber die Gegend von Trier ist doch auch wunderschön!

      Lieben Gruß, Doris

      Löschen