Dienstag, 23. Oktober 2012

Nachgelaufen und nachgedacht

Gestern Abend bin ich eine kleine, gemütliche 4,4km  Runde gelaufen, um nach dem Lauf vom Sonntag meine Beine ein bißchen auszulockern. Die erste Hälfte hat mich Gabi netterweise noch begleitet, dann habe ich mir noch einmal den Sonntag so durch den Kopf gehen lassen. Ich bin so oft schon gefragt worden, was denn an so einer Laufveranstaltung so toll ist, dass ich da mehrmals im Jahr mitmache.
Mir macht es einfach Spass
  • frühmorgens mit meiner Schwester und 4 ihrer Vereinskolleginnen vom TrumerTriTeam gemeinsam zum Start zu fahren
  • dort, wie verabredet 2 weitere Freundinnen von uns zu treffen
  • zu sehen, wie noch mehr als 800 andere Läuferinnen und Läufer genau das selbe planen, wie ich - ein tolles Lauferlebnis zu haben
  • durch die traumhafte Umgebung zu laufen, die sich mir bei (fast) jedem Lauf immer wieder bietet und das inmitten von anderen Laufbegeisterten
  • im Ziel von "den Schnellen" in Empfang genommen zu werden
  • den "ganz Schnellen" bei der Siegerehrung zu applaudieren, wenn sie aufs Treppchen steigen
  • dem ältesten Teilnehmer des Wolfgangsee-Laufes einen Extra Applaus zu spendieren, der mit 88 Jahren schon "ich weiß gar nicht mehr wie oft" dabei war
  • noch so lange im Zielbereich zu bleiben, bis die beiden letzten Marathonläufer einlaufen, um ihnen auch den verdienten Applaus zukommen zu lassen (besonders fasziniert hat mich dabei ein gewisser Horst Preisler aus Hamburg, der in seinem Leben seit 1977 insgesamt 1790!!! Marathons gelaufen ist)
  • 2 Tage nach dem Lauf die Bilder von uns allen im Internet zu entdecken  :D

Kommentare:

  1. Na, wenn das nach dieser Aufzählung immer noch einer nicht versteht, dann ist dem einfach nicht zu helfen ;-)

    Eigentlich müßte ich ja jetzt auf Bildersuche gehen, damit ich Dich endlich mal zu Gesicht bekomme ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)) genau - so muss ich nur noch die Liste kopieren, falls ich mal wieder gefragt werde!
      Das mit der Bildersuche würde nicht viel bringen - meine Startnummer ist nach hinten gerutscht und so bin ich bei den offiziellen Wettkampfbildern nur 2x sehr verwischt im Hintergrund zu sehen.
      Aber um deine Neugier nicht noch länger auf die Folter zu spannen, hier die Links zu den beiden Bildern. (Ich bin die, mit dem roten Buff) https://shop.foto-viertbauer.at/events/174-41.-Int.-Lauf-Rund-um-den-Wolfgangsee/filter/3075/page/0/image/0
      LG Doris

      Löschen
    2. Das mit dem auf die Folter spannen hat sich erledigt. Mit Deiner hier genannten Zielzeit und Deinem Vornamen hab ich Dich auch so gefunden :-D

      In Spionage bin ich ganz groß ;-)

      Aber danke, dass Du mir den Link gegeben hast.
      Jetzt habe ich doch auch endlich ein Gesicht zu der symphatischen Bloggerin :-)

      Liebe Grüße
      Volker

      Löschen
    3. Ahhh! Big Brother ist watching me ;)
      Danke für die Blumen! :D
      LG Doris

      Löschen
  2. Sehr schön beschreibst Du die besonderen Momente bei einem solchen Ereignis. Das große Gemeinschaftsgefühl macht einfach Spaß. Am 4. November genieße ich das auch wieder.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, jeder Läufer, der nicht einfach nur für Ruhm und Reichtum startet, kann die Gründe nachvollziehen.
      Am 4.11. ist der Wurzelweglauf dran, hab ich schon bei dir gelesen - klingt ja wirklich seeehr verlockend! Vielleicht sollte ich im nächsten Jahr den einen oder anderen "Auslandslauf" miteinplanen :).

      Löschen
  3. Hallo Doris, ich bin immer wieder fasziniert, wie eisern Du beim Laufen bist. Ich bin schon froh, wenn ich mich einmal in der Woche für eine Walking-Runde aufraffen kann - gerade jetzt, wo es abends schon finster und kalt ist.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      wenn du wüßtest, wie ich seit 2h mit mir kämpfe, ob ich in das dichte Schneetreiben raus "will" zum laufen oder nicht, wärest du gar nicht mehr fasziniert ;D! Dabei ist Wochenende, ich sitze bei meiner Mutter in der Wohnung völlig tatenlos herum und hätte Zeit, Zeit, Zeit....

      Löschen
    2. Oje, der Winter lässt sich wirklich nicht mehr verleugnen. Wenn Du magst können wir ja gerne mal gemeinsam auf Entdeckungsreise in Bezug auf Pilze und Schwammerl gehen.

      lg kathrin

      Löschen
  4. Respekt, ich bewundere deine Energie.
    Ich fühle mich im Moment schon nach einer Treppe außer Atem, muss dringend wieder mehr auf's Rad!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen