Montag, 8. Oktober 2012

Lesegenuss


Ein absoluter Lesegenuss trat letzte Woche gleich 2x ein. 

Zuerst durch "Das Matrazenhaus" von Paulus Hochgatterer - dankenswerterweise von Ulli an mich weitergegeben (und ich bring das Buch verlässlich bis spätestens nächsten Dienstag in die Bücherei zurück! Versprochen!!). Wiederholt werden in einer Stadt Kinder geschlagen - diese "Fälle" landen bei einem Kommissar und einem Psychiater. Ein Krimi über ein so heikles Thema, in fast schon fragmentarischer und doch so feiner Sprache erzählt, dass genügend Raum übrigbleibt,  um eigene Bilder entstehen zu lassen. Besonders die Art und Weise, wie hier die Hauptfiguren beschrieben sind, mit so vielen Details und Zeit für ihre Eigenheiten, hat sie mir so menschlich und sympathisch gemacht und mich fasziniert.

Der 2. Genuss war "Verteidigung der Missionarsstellung" von Wolf Haas. Seine besondere Sprache war ja schon bei den Brenner-Krimis eine Freude. Aber in diesem Buch spielt er nicht nur mit der Sprache, den Worten, sondern mit der Handlung, dem Autor, den Geschichten, der Form, ...
Ich würde sagen - ein absolutes "Muss-lesen-Buch"!

Kommentare:

  1. Den Wolf Haas haben sie bei uns in der Presse ganz schön verissen. Mal sehen ob ich den mal unter die Augen bekomme....

    LG Bärbel

    PS: Ich lese mich in Ermangelung von Zeit und Lust auf Buchkauf oder Leihe wiedermal durch die D.Gabalon Saga von Feuer und Stein. Ist zwar nicht so anspruchsvoll und ich kann schon mitspielen,aaaaaaber ich oute mich mal als Fan.
    Muß ich mich da schämen(lach)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, ich muss gestehen, ich hab keine einzige Kritik über das Haas Buch gelesen. Ich lass mich da oft mehr von meinem Bauchgefühl leiten und das Buch hab ich von einer Freundin geschenkt bekommen, die einen sehr ähnlichen Buchgeschmack hat, wie ich.
      Die Saga kenn ich gar nicht - aber ich bin bei meiner Bücherauswahl auch nicht besonders anspruchsvoll. Zu 95% les ich einfach gerne Krimis! :)
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  2. Die Bücher klingen wirklich interessant, aber mir fehlt irgendwie die Zeit. Ich freue mich schon auf nächste Woche.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Zeit ist immer so ein Thema, allerdings hab ich jetzt auch von meinem Infekt "profitiert", weil ich da einfach mal Ruhe geben musste.

      Ich freu mich auch schon sehr, lg doris

      Löschen