Donnerstag, 4. Oktober 2012

k.o. von einem Mini-Lauf?

Gestern zog der Herbst mal wieder alle Register.
Knatschblauer Himmel, Sonnenschein den ganzen Tag, Farben zum niederknien, eine angenehme Sonnenwärme, ohne Föhndruck.
Am Montag hielt mich das längst überfällige Rasenmähen und einige Telefonate mit lieben Freundinnen vom Laufen ab, Dienstag war es der Geburtstag meines Neffen, auf den meine Schwester und ich doch unbedingt mit Prosecco anstoßen mussten, also war Mittwoch der Tag der Tage.
Ich wollte ganz gemütlich eine 8 - 10 km Runde traben, aber so wie sich meine Beine die ersten paar hundert Meter anfühlten, ließ ich gleich mal zu Beginn schon ein Eck weg. Ich lief nicht schnell, hatte aber das Gefühl ziemlich schnell außer Atem zu kommen und vor allem fühlten sich meine Beine wirklich bleischwer an. Zu viel wollte ich aber doch nicht abkürzen, also lief ich eben 8,3 km in knapp 56 min.  Danach habe ich gerade noch einen Garderobenschrank zusammengeschraubt und fühlte mich von den paar Tätigkeiten zerschlagen, wie nach einem Marathon.
Heute morgen war ich um kein bißchen fitter und hatte doch wirklich sowas ähnliches wie Muskelkater in meinen Beinen!?!?! Mittlerweile fühle ich mich, als hätte ich den ganzen Tag mit einem Betonsack auf dem Rücken hinter mich gebracht. Scheinbar hat sich da doch wirklich ein kleiner Virus bei mir eingenistet und wütet grad so rum, dass mein Immunsystem alle Energie aufwenden muss, die es kriegen kann, um den Wicht in Zaum zu halten.
Also werde ich keine weitere Energie mehr an Hausarbeiten verschwenden und mich ganz ruhig halten und hoffen, dass morgen alles wieder besser - gut ist.

Kommentare:

  1. So einen schönen Herbsttag hattest Du? Beneidenswert!

    Mir geht es im Moment beim Laufen ähnlich. Aber bitte keinen Virus, der käme mir höchst ungelegen.

    Ich hoffe, dass es bei Dir auch einfach nur ein paar schlappe Tage sind und kein Kampf des Immunsystems. Ich drück die Daumen.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen - heute bin ich nicht in die Arbeit gegangen, weil ich zu fertig war... Hoffe, das legt sich über das Wochenende wieder - naja, erst mal ist also scheinbar Zeit für ein Schonprogramm.

      Bei dir klingt es allerdings wirklich eher nach Müdigkeit durch hohe Trainingsumfänge. Ich drück dir die Daumen, dass du bald wieder energiegeladen durch die Landschaft saust!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  2. Hoffentlich wird das nicht eine Erkältung.

    Lg Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bärbel,

      nach Erkältung fühlt es sich eigentlich gar nicht an. Ich hab ja "nichts". Kein Schnupfen, kein Fieber, nur bin ich matschig und mein Gestell tut weh...
      Egal - heute rühr ich mich von der Couch nur weg, um ein Nickerchen zu machen oder Tee zu kochen...

      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  3. Das machst du richtig. Vlt. liegt es auch am Wetterumschwung.
    Ruh dich schön aus solche Tage müssen halt auch mal sein.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir gute Besserung und ein schönes Wochenende!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke,
      es wird schon besser - heute konnte ich schon wieder ein paar kleine Arbeiten im Garten erledigen.

      Auch dir ein schönes Wochenende! Doris

      Löschen