Mittwoch, 9. Januar 2013

Veränderungen

Veränderungen gehören zum Leben, wie das Atmen. Ob es mir nun passt oder nicht. Auch wenn ich grundsätzlich ein richtiges Gewohnheitstier bin, das sich durch ungeplante Veränderungen auch leicht mal gestört und/oder irritiert fühlt, ist mir deren Sinn durchaus verständlich.
Leichter tu ich mir aber eindeutig, mit Veränderungen, die ich selbst herbeigeführt, bzw. geplant habe. Die heute begonnene Veränderung hat wieder mit meinem Häuschen zu tun. Wurde im November die alte Küche in eine Werkstatt umgewandelt, so wird jetzt das Badezimmer renoviert.
Heute stand ein Heimtag an, weil am Vormittag die Möbel und nachmittags die Fliesen geliefert wurden. Die Zwischenzeit nutzte ich schon mal, um mit meinen ganzen Habseligkeiten (habt ihr gewußt, wieviel Zeugs in so einem Badezimmerkasten drinnen ist???) für die nächste Zeit umzuziehen.
So ganz leergeräumt sah es dann doch ein wenig trostlos aus... hier noch ein paar Fotos vom "guten alten 70er-Jahre Badezimmer".



zu viel Schnörkel!

zu viel rosa!!

zu viel 70er Stil!!!

Kommentare:

  1. Rosa Badewanne, wie herzallerliebst :-)

    Die Wandfliese hat doch schon wieder was. Fast schon "Sissi"-Stil ;-)))

    Aber wer, um Himmels willen, hat die Fußbodenfliese dazu gewählt. Die ist ja auch nicht 70iger Jahre-Stil.

    Freue Dich auf die gewollten Veränderungen, die werden Dir gut tun.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, nur bin ich nun mal nicht Kaiserin von-wo-auch-immer ;D !
      Die Kästen waren übrigens in dezentem beige und die jetzt weiße Holzverschalung an der Decke war ursprünglich braun....
      Ja, auf diese Veränderung freu ich mich!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  2. Hallo Doris, solltest Du Hilfe benötigen - sag Bescheid!! Das Badezimmer im neuen Haus ist Gott sei Dank creme-weiß, was mir persönlich besser gefällt als 70er Muster. Ich bin schon gespannt auf die Bilder vom neuen Bad. Bei uns geht es hoffentlich auch bald los, wenn nicht noch ein paar Überraschungen kommen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kathrin,
      ich hab ja wieder meine Helferleins, die mir schon beim Umbau im November geholfen haben. Ob es diesmal viel für mich zu tun gibt, weiß ich nicht, beim Fliesen legen und Wasserleitungen austauschen bin ich nämlich nicht so wirklich zu gebrauchen...
      Wann habt ihr den geplanten Übernahmetermin? Siedeln geplant? Ach ich bin auch schon gespannt, wie es bei dir dann wird!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  3. Hallo Doris,
    man freut sich immer, wenn so eine Baustelle fertig ist, aber anzufangen scheue ich mich immer. Ich bin ein Typ, der Provisorien immer viel zu lange duldet.
    Was macht das Lessing-Buch?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      stimmt, wie die letzte Baustelle fertig war hätte ich am liebsten die neuerliche abgesagt... aber die Möbel waren schon bestellt und angezahlt und das rosa Geschnörksel geht mir jetzt seit 3 Jahren schon auf die Nerven ;)!
      Das Buch ruht (hüstel, hüstel). Bin momentan sehr eingespannt in der Arbeit, jetzt noch die Baustelle daheim, sodass ich einfach zu wenig Konzentration dafür aufbringe...
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  4. Oha, da hab ich ja mit meinem Bad im 70er-Orange mit blassgelben Wandfliesen richtig Glück gahabt. Obwohl: Wenn das Bad im Wesentlichen weiß gefließt wäre, würde eine Bordüre mit den verspielten rosa Fliesen nett aussehen; dazu natürlich eine Wanne mit Füßen. Aber gut, ich gehe davon aus, dein neues Bad wird moderner und gradlieniger sein?!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig geraten!
      Ich muss ergänzen, dass die Farbkombination rosa/schwarz schon sehr vorbelastet ist. Das Badezimmer im Elternhaus war auch so. Daher stand sie auch ganz oben auf der Liste: wie mein Bad nie aussehen soll, wenn ich mal ein eigenes habe! ;D
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  5. 70ies forever :-) lg,Ulli

    AntwortenLöschen
  6. Hi Ulli,
    freut mich, dass du dich hier mal zu Wort meldest!
    Aber zum Badezimmer --> Nix da! Von den 70ern bleibt nichts mehr übrig!
    Lieben Gruß, Doris

    AntwortenLöschen