Samstag, 29. Juni 2013

Grabenseelauf 2013

Das war er also - der erste Grabenseelauf!
Herrlich - ich liebe diese "kleinen" Laufveranstaltungen mit überschaubarem Starterfeld, die hier quasi vor der Haustüre stattfinden. Mit dem Auto in 20 min am Parkplatz, meine Schwester kommt mit dem Rad angefahren, sie hat noch ein Stückchen näher. Wir holen die Startunterlagen ab (was zwar etwas dauert, weil da noch so einige Mütter in letzter Minute ihre Sprösslinge für die diversen Kinderläufe nachmelden) und schauen erst mal den Kleinen bei ihren Läufen zu.

Start- und Zielbereich
Irgendwie herrscht hier eine Atmosphäre, wie bei einem Klassentreffen. Mitglieder der umliegenden Laufvereine treffen sich, erst feuern die Großen die Kleinen an - eine Stunde später ist es dann umgekehrt. Die Organisation des Laufes selbst ist spitzenmässig - an jeder Kreuzung sind Streckenposten, die nicht nur elegant den Weg weisen, sondern auch uns Läuferinnen einzeln grüßen, die Strecke dazwischen gut sichtbar gekennzeichnet.
Ähh... ja genau - schon beim ersten Abzweigen wird uns nämlich klar, dass wir am Mittwoch NICHT die eigentliche 4km Strecke gelaufen sind, sondern immer so ein klein wenig aussen drum rum :D!

Aber 2 Besonderheiten muss ich hier extra noch erwähnen:
  1. Das war der erste Lauf, bei dem jede Starterin mit Namen "aufgerufen" wurde, sich zum Start zu begeben und nachdem wir ein ziemlich kleines Startergrüppchen waren (12 Frauen und 5 oder 6 Jugendliche, die die gleiche Strecke liefen), stand ich auch noch nie zuvor soooo weit vorne an der Startlinie!!!
  2. Es gab keine Schlangen vor den WCs!!!! Das war wirklich einmalig und musste daher auch für die Nachwelt festgehalten werden:


Ich hab niemanden verscheucht! Ehrlich!!!

Eine wirklich kleine feine Laufveranstaltung, der ich sehr einen trockeneren Nachmittag gewünscht hätte, damit noch mehr Zuschauer und Läufer bis zum Ende der Veranstaltung aushalten. Ich werde gerne im nächsten Jahr wieder dabei sein und mich dann vermutlich auf die 10,5km Runde stürzen!

Kommentare:

  1. Mit Namen aufgerufen werden, dass passiert ja nun wahrlich nicht alle Tage :-)

    Da wirkt der Toilettenwagen schon nahezu überdimensioniert.

    Ich hoffe Du bist den Mücken entkommen ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      ja, das war schon speziell!
      Eine Stunde nach uns ging ja erst der Hauptbewerb mit 10,5 und 21,1km los. Da passten die Dimensionen dann schon wieder ;D.

      Die Mücken waren nicht vorhanden, die hat wohl der "auffrischende Ostwind" woanders hingeweht...
      Schönen Sonntag!

      Löschen
  2. Das hört sich ja richtig toll an - wenn man mit dem Namen aufgerufen wird, fühlt man sich doch gleich, als etwas ganz besonderes :-)
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich toll! Allerdings konnte man sich bei diesem Lauf nicht in der Masse verstecken ;D!

      Löschen
  3. Mehr Toiletten als Läuferinnen - welch' Luxus! :-)

    So einen persönlichen Service habe ich bei einer Laufveranstaltung noch nie erlebt. Mit Namen zum Start gerufen werden, wo gibt es das denn außer beim Grabenseelauf?! :-)

    Genieß den hoffentlich regenfreien Sonntag, liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      ich gratuliere dir gleich noch auf deinem Blog zu deinem super Lauf ;)!
      Der Sonntag war zumindest ab dem frühen Morgen regenfrei, der Wind hat später auch noch alle Wolken verblasen, so konnte ich den Sonntag ganz und gar draußen verbringen! Schööön!
      Wünsch dir einen schönen Sonntagabend!

      Löschen
  4. Ist ja cool, mit dem Namen aufgerufen zu werden. Bei uns war ja heute Stadtlauf mit über 3000 Teilnehmern. Diesmal hatte mich für die Zuschauerseite entschieden. Es war total interessant, wieviel Leute man inzwischen durch den Sport kennt. Wir waren permanent am Namen rufen. Unter anderem auch Anne ;-) , die eine tolle Zeit gelaufen ist.
    Das Toilettenhäuschen finde ich ja witzig. So gar keine Schlange von nervösen Läufern davor...
    Und erste Startreihe ohne Geschubse ist doch toll. Und ihr hattet die volle Aufmerksamkeit aller Zuschauer. Das ist doch doppelt motivierend.
    Viele Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina,
      stimmt, so viel Platz zum laufen hat man/frau selten! Ich "befürchte", dass sich das im nächsten Jahr ändern wird, denn dieser Lauf wird sicher im 2. Durchlauf schon um einiges mehr an Teilnehmern haben!
      Begeisterte Zuschauer machen doch so ein Rennen erst so richtig zum Erlebnis - finde ich sehr löblich, dass du heute die Anfeuerung übernommen hast!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  5. Ein feiner Lauf war das! Schön, das hätte mir wohl auch gefallen!
    Guten Wochenstart
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich mir sicher, auch die Strecke war wunderschön durch kurze Waldstücke, über Wiesen, einem kleinen Bach entlang...
      Falls du mal in meine Gegend kommst, zeig ich dir die Strecke.
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen