Sonntag, 18. August 2013

Erntezeit

Ein Sonntag der vor Faulheit nur so strotzt...
Garteln am frühen Vormittag, lesen, Musik hören und ruhen über Mittag, kochen und konservieren vor dem Schwimmen am späten Nachmittag, wenn die Horden den See verlassen und im Strandbad Ruhe einkehrt.

Pfefferminze und Salbei
Heute war der 2.Teil der Kräutergroßernte. Mittwoch und Donnerstag waren Brennesselsamen und Frauenmantel dran, heute Pfefferminze und Salbei.
Dann ging es an das Gemüse:
Die Kleine als Snack, die Mittlere fürs morgige Mittagessen
und die große für die 3-köpfige Familie meiner Schwester


Mangold in voller Pracht

Das ergab einen bunten Tomatensalat mit Mozarella
Und danach noch was Süßes:
Weinbeeren, frisch vom Strauch

Kommentare:

  1. Was machst du denn mit dem Brennesselsamen mal neugierig gefragt.
    Deine Tomaten sind toll, da bekomm ich auch gleich Hunger. Ich geh mal in die Küche....

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich heuer in Öl eingelegt, für Cremen und Salben. Im Frühsommer habe ich mal die Brennesselblätter geerntet, die verwende ich hauptsächlich als Tee, aber auch als Auszug für Gesichtswasser.
      Lieben Gruß, Doris
      PS: Die Tomaten waren lecker!

      Löschen
  2. Die Natur hat uns den Tisch reichlich gedeckt, liebe Doris - nur "ein wenig" nachhelfen müssen wir natürlich. Aus Pfefferminze und Salbei machst du sicher Tee, oder?

    Die Tomaten sehen einfach kstlich aus. Und der Mangold. Und die Himbeeren ... bei mir gibt es morgen Zwetschgenkuchen! :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      ja, momentan komme ich mit essen, einkochen und verschenken kaum nach! Herrlich, ich liebe diese Zeit!
      Aus der Pfefferminze werde ich auch ein Öl machen, für die nächste Seifenproduktion, der Rest wird meistens als Tee oder als Gewürz für die Küche verwendet.
      Zwetschken hab ich nur ca. 5 Stück insgesamt, das wäre ein Mini-Kuchen!
      Hat er geschmeckt?

      Löschen
  3. Schön, die Natur meint es wirklich gut mit uns. Wenn es nur immer alles zu schätzen wüßten...

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Gefühl, je mehr Mühe man hatte, damit alles so wächst und gedeiht, desto eher kann man es auch schätzen.
      Löwenzahn und Brennessel wachsen ja "nur so", da werden kaum Ernteergebnisse verglichen und veröffentlicht. Schon seltsam ...
      Dir auch einen guten Start aus dem Regen!

      Löschen
  4. Mmh, bei den farbkräftigen Fotos bekomme ich gleich Appetit! Mit meiner Pferrerminze hatte ich dieses Jahr Pech, da hatte sich etwas mir Unbekanntes eingenistet.
    liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das ist natürlich blöd. Ich musste sie heuer etwas in Zaum halten, sie wollte den Thymian überwuchern und hat auch (chancenlos) versucht, die Zucchinipflanze neben sich einzuschüchtern! ;D

      Löschen
  5. Wow - das sind definitiv einige Kräuter! Trocknest Du diese oder frierst Du die ein?

    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst wird alles angetrocknet, ein Teil dann zu Ölen und Auszügen weiterverarbeitet und der Rest ganz getrocknet.
      Eingefroren wird bei mir dann am Ende des Sommers die restliche Petersilie, Schnittlauch und Basilikum, damit ich nicht einkaufen gehen muss. :)

      Löschen
  6. Liebe Doris,

    das sieht ja richtig lecker aus, das ist doch schön, wenn man die Früchte ernten kann und dann noch in einer solchen Vielfalt. Faul würde ich das nicht nennen ;-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wenn ich ernte und koche, ist das sehr meditativ (um nicht zu sagen, langsam ;) ), also hält sich der Anstrengungsfaktor sehr, sehr, gering!
      Aber die Freude über die Ernte ist jedes Jahr gleich groß - und es schmeckt halt auch am besten frisch vom Garten.
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  7. Liebe Doris,
    Faulheit muss ja auch mal sein!
    Diese schwarzen Tomaten sind ja wirklich erstaunlich. Schmecken die auch so gut?
    Hattest du schon einmal geschrieben, wie die Sorte heißt?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      die schmecken super (vorausgesetzt ich erwische die schon reifen! das ist nämlich gar nicht soo einfach bei denen...). Leider weiß ich den Namen der Sorte nicht mehr, aber du könntest bei Kathrin "topfgartenwelt.blogspot.com" nachfragen, von ihr habe ich nämlich die Samen bekommen!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  8. Hallo Doris,
    was du so als faul bezeichnest ... nee nee :-).
    Die Ernte ist der Lohn für die ganze Arbeit mit dem Garten. Und es hat sich gelohnt :-).
    Wir ernten auch immer reichlich Pfefferminze. Das gibt das ganze Jahr leckeren Tee.
    Zwetschken haben wir auch nur 3 oder 4 am Baum dieses Jahr. Aber dafür gibt es dieses Jahr massig Birnen :-).
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oben schon geschrieben, so ein Tag im Garten läuft bei mir sehr gemütlich ab, wenn ich nicht grad Bäume fälle, Beete aushebe oder Sträucher durch die Gegend werfe ;D!
      Ich hab zwar 2 Apfelbäume, aber die wollen keine Äpfel tragen. Dafür haben sie viele Blattläuse... hmmm. Das wird nächstes Jahr ganz sicher anders! :)

      Löschen
  9. Danke für die Zucchini! Gab's gefüllt und war super-lecker!
    Die Schwester

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass er euch geschmeckt hat! Nachschub ist im entstehen!!!
      Lieben Gruß

      Löschen