Sonntag, 11. Januar 2015

Hydrophil?

Bin ich hydrophil? Laut Definition ist ein Stoff dann hydrophil, wenn er stark mit Wasser wechselwirkt. Wasserlöslichkeit ist zwar häufig (bei mir nicht der Fall), aber nicht unbedingt notwendig. Hmmm.... Möglich wäre es.
Jedenfalls habe ich gestern wieder begonnen, mit sehr viel Wasser um mich wechselzuwirken. Wohlwollend könnte man mein Handeln auch als schwimmen bezeichnen.
Jaaaa, es ist mal wieder soweit! Ich mache wieder einen Kraulkurs und zwar aus Vernunftsgründen noch mal den Anfängerkurs, den ich schon im letzten Jahr besucht habe. Ich hatte zwar nicht das Gefühl, dass ich mir leichter tue, manche Übungen sind für mich noch immer ???, aber deswegen besuche ich ja schließlich einen Kurs.

Teil 2 der Wasserwechselwirkerei begann heute morgen. Nachdem unser lokaler Wettergott gestern scheinbar auf Maiwetter getippt hatte (es hatte PLUS 18°C und die Sonne schien), kam er irgendwann des nächtens auf seinen Fehler drauf und korrigierte ihn schnell. Erst ließ er es ein wenig regnen, dann im Laufe des Vormittags aber wieder schneien. (Temperatur ~ 1°C). Jedesmal, wenn ich rausging, war heute ein anderes Wetter, aber irgendwie war ich jedesmal nass...
 
Dann kamen am Nachmittag erst Andrea, mit der ich ihre Abschluß-Facharbeit durchging und später auch noch Chaya zu Besuch, die fand, wir sollten damit aufhören und mit ihr spazieren gehen. Die Wartezeit verbrachte sie damit um aus sowas (links), sowas (rechts) zu machen...

vorher
nachher













Soviel Fleiß wurde dann auch sofort mit einem schönen Dämmerungsspaziergang belohnt. Leider ließen sich die unterschiedlichen Wolken und Wetter aber nicht gut fotografieren. Es gab alles von weißen Haufenwolken bis hin zu knallschwarzen Ungetümen, die mir nicht mehr ganz geheuer waren... Beim heimkommen war ich übrigens bis zu den Knien .... na was wohl? Nass! :D


Kommentare:

  1. Mehrmals am Tag freiwillig nass? Da passt das hydrophil schon. Von 18 Grad auf Schnee ist ja auch ein erstaunlicher Wetterumschwung - hat jemand bei euch das Jahr in den April vorgespult?
    Das mit dem Schwimmkurs ist interessant. Ich überlege tatsächlich dieses Jahr, wenn es wieder heiss wird mal mit schwimmen als Ausgleich anzufangen. Einen Kurs brauche ich da aber sicher, denn sonst ist nur das Wasser umgerührt und ich bin auf derselben Stelle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      ja die Temperatursprünge waren doch etwas heftig in den vergangenen Tagen...
      Den Schwimmkurs habe ich auch letztes Jahr schon mal gemacht (auch im Jänner), was super für mich war, weil ich genau zu der Zeit wegen eines Fersensporns nicht gehen und laufen durfte!! Und es macht einfach Spass, mal wieder andere Bewegungsabläufe zu lernen!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    Respekt, dass Du nochmals einen Kraul-Kurs machst und es zeugt auch von einer guten Selbsteinschätzung, dass Du nochmals den Beginner Kurs gewählt hast.
    Das Wetter ist wirklich gerade uneinschätzbar, heute gab es hier Wind, viel Sonne und dazwischen einen 10minütigen Schneesturm ;-) Hach, und ich lieg mit Fieber auf der Couch und schmachte durchs Fenster...

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ich habe ja sehr wenig "geübt" übers Jahr. Nach dem Kurs war ich nur noch 2 oder 3x im Hallenbad und beim Schwimmen im See steht bei mir das Wohlfühlen immer höher im Kurs, als das Üben!
      Fieber klingt nicht gut! Ich wünsche dir genügend Zeit, um wieder gesund zu werden! Das Wetter bietet dir sicher auch noch Abwechslung, wenn du wieder auf den Beinen bist!

      Löschen
  3. Liebe Doris,

    Kraulen würde ich auch gerne mal lernen. Aber dazu müßte ich ja ein Schwimmbad besuchen. Das behagt mir nicht so sonderlich. Aber wer weiß, bin ja in Sachen Sport sehr wankelmütig ;-)

    Der Wetterumschwung ist ja der Hammer. Da verändert sich bei uns ja vergleichsweise wenig. Höchstens mal etwas mehr oder weniger Wind...

    Eine trockene Woche wünscht
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      das mit dem Schwimmbad ungern besuchen, ist bei mir ja nicht anders, daher kann ich es gut nachvollziehen. Auch am Samstag kämpfte ich wieder gegen Wände, entgegenkommende Schwimmer und (gefühlte) Platznot! Aber eines kann ich dir sagen - es macht trotzdem unglaublich viel Spass! :D
      Das Wetter ja, ich weiß echt nicht, ob unser Wettergott ein Drogenproblem hat... heute ist kaum noch Schnee übrig, windig ist es immer noch...

      Löschen
  4. Liebe Doris,
    ich hab vor 3 Jahren auch mal einen Kraulkurs gemacht und bin auch ne Weile regelmässig geschwommen. So ganz mein Element ist es nicht aber vielleicht motivierst Du mich ja hier, das sich das noch mal angehe. Was genau fällt Dir beim Kraulen schwer? Bei mir ist es so, dass ich max. 2 Bahnen Durchkraulen kann, dann geht mir einfach die Kondition aus. Die Trainieren meinte, das kommt mit der Zeit - es hat sich aber über die 2 Bahnen hinaus auch bei regelmässiger Schwimmerei nix getan (Frust).

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ich habe bis vor einem Jahr NIE gekrault, war also komplette Anfängerin. Mein Problem war ebenfalls das Atmen, bzw. die fehlende Kondition. Meine Schwester ist ja eine super Schwimmerin, die sagte mir, ich solle halt nicht so hektisch schwimmen, dann würde ich mehr Längen schaffen, bevor die Luft ausgeht. Deswegen wollte ich auch noch mal den Anfängerkurs machen, damit ich nicht gleich wieder gehetzt bin.
      Regelmässig schwimmen zu gehen, wäre auch einer meiner Pläne.... mal sehen! ;D

      Löschen
  5. Ahhh...schwimmen. Ist des nicht das wo man erstmal vernünftig und passend atmen muss um nicht zuviel Wasser zu inhalieren? Und danach sich noch ein wenig grazil fortbewegen soll?
    Falls ja, dann definitiv nix für mich weil ich mich nicht fortbewege und falls doch gleich vor keinem atmen keine Luft mehr bekomme ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      stimmt - ich habs ausprobiert. Am besten beim Schwimmen ist, wenn du über dem Wasser ein- und unter dem Wasser ausatmest! :D
      Umgekehrt geht es nur ein oder zweimal, dann holt dich der Bademeister oder Trainer vom Beckengrund! Aber von grazil war nie die Rede!!!! ;)

      Löschen
  6. ach, eigentlich bin ich auch schwimmbadwasserliebend - aber die haben vor einem halben Jahr das Schwimmbad auf dem Arbeitsweg für zwei Jahre (also noch 1,5 :( ) geschlossen *heul* - und das Lieblingsschwimmbad ist mehr als 10km entfernt am anderen Ende der Stadt, meine Zeit im Moment zu begrenzt für solche größeren Aktionen (ohne Auto). Mit anderen Worten: alles, was mal aufgrund der zwei Kraulkurse an Kraulerei vorhanden war, ist wieder dahin *seufz*

    Wozu ist dieses "Vorher"-Knäuel gut bzw. das "Nachher"-Gefussel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      bei mir ist es ähnlich. Das Schwimmbad, das zwischen meiner Arbeitsstelle und Bahnhof lag ist geschlossen, für das andere muss ich durch halb Salzburg radeln.... Daher war ich letztes Jahr auch nur ein paar mal noch üben.
      Ich habe mir aber fest vorgenommen, es nach diesem Kurs weiter zu üben! (hihi)

      Das Kauseil ist ein Spielzeug für Hunde, in Ballform eben auch gut zum werfen geeignet, nur knabbert Chaya für ihr Leben gerne und zerlegt mit Begeisterung, was ihr zwischen die Zähne kommt!

      Löschen
  7. Wenn Wasser nicht so nass wäre ... und Schwimmbäder nicht so nach Chemie stinken würden ... und dort nicht so viele laute und nervige Menschen wären ... dann, ja dann würde ich auch einen Kraulkurs machen. Kaum zu glauben, dass die Wetterfotos vom selben Tag stammen - diese Kapriolen werden langsam irgendwie lästig. Ich will richtigen Winter!

    Was dich angeht: Gottseidank bist du nicht aus Zucker - das könnte bei Hydrophilen ganz böse enden! ;-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      genau das sind auch meine Vorbehalte gegen Hallenbäder. Aber wenn ich im Sommer durch den See kraulen will, muss ich eben auch mal die lauten Hallenbäder auf mich nehmen... Und beim Kurs ist es gar nicht so schlimm, weil ich vor lauter Konzentration aufs Atmen, Drehen, Paddeln, Gleiten keine Zeit habe, mich um das Drumherum zu kümmern! :D
      Zum Wetter - siehe oben... Momentan ist es echt schon fast ein wenig anstrengend...

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    ihr habt aber auch ein sehr wechselfreudiges Wtter dort, extrem! Aber dennoch reizvoll, würde ich sagen. Und Du trotzt ja sowieso jedem Wetter!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      beim Sturm habe ich gekniffen - ich muss ja nicht mit Gewalt beim unsichersten Wetter raus. Dann wird eben mal der Hometrainer bewegt, geschwommen und Stabiübungen gemacht. Heute sieht es wieder sehr viel friedlicher aus und ich werde meinen Lauf von gestern nachholen.:)

      Löschen
  9. Du hast es irgendwie gut beschrieben: Immer anderes Wetter aber immer wird man nass!
    Beser kann man diesen Wetter - Kauderwelch nicht beschreiben.

    Ich denke der Anfängerkraulkurs wird dir diesmal doch nocht leichter fallen :-) und ich vermute, du wirst bald erkennen, das du gar kein Anfänger mehr bist
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      der Trainer hat mich eh 2x gefragt, ob ich wirklich noch mal zu den Anfängern will, aber mir war es einfach lieber. So kann ich mich mehr auf meine Schwachstellen konzentrieren und mich darauf konzentrieren, den Kopf erst aus dem Wasser zu heben und dann erst einzuatmen! :D

      Löschen
  10. Kraule konnte ich auch mal. Wir hatten im Studium auch Sport und da mußten wir Kraulen lernen. Ich kann das auch noch aaaaber nur in der Theorie von 1986. Oh man ist das schon lange her. Mein Blutdruck war am We sowas von im Keller ich konnte nicht mal eine Tasse Kaffee alleine halten. Wir hatten aber bloß 15 Grad und STURM und Orkanböjen.
    Ist schon komisch das Wetter. Für deinen Kurs drück ich mal die Daumen. Ich dachte da immer ich muß ertrinken.....

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      ich konnte es eben noch nie... Aber alle, die selbst gut schwimmen haben mir geraten es mit einem Kurs zu lernen und nicht selbst zu probieren.
      Am Wochenende hatte ich keine Probleme mit dem Wetter - ich lag dafür am Mittwoch flach mit KOpfschmerzen und Keislaufproblemen... Ich hoffe, mittlerweile geht es dir wieder besser!

      Löschen
  11. Hallo Doris,
    finde ich toll, dass Du wieder schwimmst. Kraulen ist aber auch schwer, finde ich. Ich bräuchte wahrscheinlich mehrere Kurse. Aber schwimmen fällt hier im Winter sowieso aus. Zur Zeit ist kein Hallenbad in der Nähe in Betrieb.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      der Kurs hat letztes Jahr schon Spass gemacht und dass ich nicht weitergekommen bin, liegt einfach daran, dass ich nicht geübt habe!
      Trotzdem möchte ich kraulen lernen, da ich gerne lange schwimme ist es einfach angenehmer für den Rücken, als immer nur Brust.
      Kein Hallenbad in der Nähe hab ich auch... :( In Salzburg gibt es eines, für das ich quer durch die ganze Stadt muss und das in dem der Kurs stattfindet ist auch fast 50km entfernt.

      Löschen