Samstag, 3. Januar 2015

Schnee ist ja auch nur Wasser

Die erschreckende Erkenntnis heute beim Aufwachen, heuer noch kein einziges Mal gelaufen zu sein, trifft mich hart! ;) Daher werden schnell ein paar "wichtige" Dinge erledigt (in verschiedenen Blogs rumschnurken, eine neue Kolumne schreiben, mit Muttern und Schwester telefonieren, frühstücken, etc) und dann geht es schon los.
Die Temperaturen sind seit gestern so gestiegen, dass der nachmittägliche Niederschlag in Form von ungefrorenem Wasser herunterkam, welches das weiße Zeugs, das hier so rumliegt, teilweise vernichtet, teilweise aber auch in eine weitere Aggregatsform von Wasser gebracht hat. Die hat mich heute auch mal wieder ziemlich eingebremst, denn auf sowas
läuft es sich nicht ganz so flüssig.
Also bin ich auf die Straßen ausgewichen, die schon vom Schnee befreit sind und dort zwischen Wasserlachen und Schneegatschresten hin- und hergehüpft.
Nach einer Stunde war ich schon fast wieder zuhause, als ich im Süden plötzlich das sah...
sieht föhnig aus

Vielleicht kommt ja die Sonne raus und frisst den restlichen Schnee, dachte ich mir und tatsächlich, während ich über Mittag im Garten die Vogelfutterstellen aufgefüllt und Holz gehackt habe, blitzten ein paar Sonnenstrahlen durch!
Kurz danach spazierte ich noch in den Ort, um ein paar Einkäufe zu erledigen und kam gerade noch vor dem nächsten Wetterwechsel wieder zurück. Kaum war ich drinnen, begann es draußen erst zu regnen, dann zu schütten und danach wurde schön langsam (batzig-nasser) Schnee daraus! Nun schneit es also seit gut 2 Stunden wieder durchgehend und ich ahne schon jetzt, was morgen meine Frühsporteinheit sein wird....

Kommentare:

  1. Oh ich sehe, es geht auch noch anderen so mit dem Schnee/Regen/Eis/Matsch oder was auch immer gerade wieder vom Himmel kommt :-)
    Laufen kann da sehr unangenehm werden.
    Ich hoffe, du hattest trotzdem einen guten Start in das Laufjahr 2015.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      gestern war ich vor allem fasziniert, in welch unterschiedlichen Formen sich das weiße Zeugs am Boden so verwandelt! :D
      Mein Laufrevier ist zwar etwas eingeschränkt, aber für gelegentliche Läufe im schlapp-schlapp-Tempo reicht es immer! :D

      Löschen
  2. Gerade wollte ich dich noch bedauern, dass der Langlauf wieder vorbei ist und schon kommt der nächste Schnee. Da freue ich mich für dich und deine morgige Einheit!
    Und ja dieser halbegetaute Eismatsch ist nichts zum Laufen finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Roni,
      naja, der Schnee von heute Nacht wechselte immer mit Regen ab, sodass bis jetzt gar nichts liegen geblieben ist! Das heißt, die 20cm die noch da sind, werden immer dichter und nasser, aber es schneit/schneeregnet durchgehend! :D
      Eisig mag ich auch gar nicht - da bin ich einfach zu feige!

      Löschen
  3. Solche Untergründe mag ich zum Laufen ja überhaupt nicht. Da hoffe ich, dass der neue Schnee wieder für stabilere Verhältnisse sorgt!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      bis jetzt macht der neue Schnee einfach nur nass... Aber die Temperatur soll noch weiter sinken, dann hält er vielleicht auch wieder!

      Löschen
  4. Okay - deine Bechreibung zeugt von Mistwetter - die Bilder dagegen, wenn sie die Realität auch nur halbwegs zeigen, von vergleichsweise prächtigem Urlaubswetter im Süden :o)

    Hier sind gestern die Straßen zu Flüssen mutiert, auf den Gehwegen größtenteils noch glitschig-nasse, vor sich hinschmelzende Eisreste, überall standen Seen mit teilgefrorenen Eisschneematschinhalten. Pfui Deibel. Auf sowas laufen? Ich jedenfalls nicht - gut, dass es im Sportverein Laufbänder gibt und ich mir direkt zum Monatsanfang eine Monatskarte geleistet habe - nichtmal die paar Kilometerchen wären gestern bei diesem eiskalten Dauerregen heftigster Art mit dem Fahrrad drin gewesen. Dazu teilweise Sturmböen ... ekliger ging wirklich nimmer ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      die Bilder sind schräg über eine Wiese fotographiert, die eigentlich bei jedem Wetter hübsch ist! :D
      Ja, wenn der Schnee in der Stadt wegtaut, ist Indoor-Sport eine gute Alternative! Die Sturmböen sind bei uns mittlerweile auch angekommen, ich werde mich heute vielleicht auch herinnen einigeln...

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    wenns föhnt, siehts aber echt hübsch aus. Ich hab schon gestern bei meinem Lauf an Euch im Süden gedacht - Tauwetter nach so viel Schneefall ist halt auch nicht schön - aber watt mutt datt mutt.

    Und gestern Holz hacken und morgen Schnee schaufeln - Du brauchst Dich um Stabi-Übungen wirklich nicht zu sorgen, was?

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      Schneeschaufeln entfällt - der Regen hat für mich gearbeitet! :D
      Naja, schau 'ma mal, wie es heute Abend aussieht... Dafür gibt's bei mir alternativ eine Yogaeinheit! ;)

      Löschen
  6. Regen, Schneeregen, Sturm wir gestern auch alles. Da hast du es wirklich noch rechtzeitig geschafft das Mistwetter zu umlaufen.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      heute ist es wirklich sehr stürmisch draußen... Ich werde wohl zur Abwechslung meinen Hometrainer wieder ein bißchen "bewegen"! :D

      Löschen
  7. Hallo Doris,
    also ich finde, entweder - oder. Schnee oder kein Schnee. Aber dieses "dazwischen", weder das eine noch das andere, das finde ich irgendwie blöde. Hier ist wieder alles weg - gute Motivation zur Heimfahrt. Dann bin ich gespannt, was Deine Frühsporteinheit wurde ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      noch liegen 15cm, aber obwohl es stürmt und schneit wird es nicht mehr. Es ist so ein nasser Schnee, dass er gar nicht richtig hält. Auch nicht sehr motivierend!
      Frühsport entfiel, dafür wird jetzt noch geradelt und mal wieder etwas Stabi-Übungen gemacht.

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    Du hast wenigstens noch Schnee, hier hat der Regen und die Plusgrade bereits alles beseitigt. Am Samstag hatte ich morgens noch das Vergnügen zum Bäcker zu schlittern, jetzt strahlt sie Sonne auf die schneefreien Felder ;-)
    Das Bild mit dem Streifen blauer Himmel sieht wunderbar aus, es vermittelt einen Eindruck von Weite und Tiefe...

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      wie oben schon geschrieben. Es regnet und schneit abwechselnd, die Wiesen sind zwar noch weiß, aber wenn man drüber geht, steht man im Schlamm...
      Ich mag diese Ausblicke von "meinem Hügel" auch besonders gerne... mit diesem Wolkenloch wirkt es besonders schön.

      Löschen
  9. Diese Eisfelder hatte ich die letzten Tage auch mehr als genug. Laufen? Unmöglich! Aber so langsam wird es hier wieder und auch bei dir wird der Schnee schon bald wieder weg sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      nachdem ich in einem richtigen Schneeloch wohne, wage ich es noch nicht, auf schneefreie Wege zu hoffen...
      Aber die Eisplatten sind hoffentlich nicht mehr allzu lange da, entweder schneit es drauf oder es taut noch weiter. :D

      Löschen
  10. Brrr, mir geht es wie anderen, diesen Winter, der sich nicht entscheiden kann, mag ich nicht! Wasser sollte gefälligst einen bestimmten Aggregatzustand annehmen, also entweder fest oder flüssig, und diesen dann eine bestimmte Zeit beibehalten. Vor allem hasse ich rutschige Untergründe, da fühlte ich mich jetzt als Endvierzigerin schon so unsicher, dass ich mich mit 80 vermutlich nicht mehr raustraue.

    Liebe Grüße - gespannt auf neue Wasserstandsmeldungen,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      nachdem ich heute wieder hier in Salzburg sitze habe ich zumindest für heute Nachmittag "freie Bahn" zum laufen... Hier liegt kaum noch Schnee, da hoffe ich auch, dass die Gehwege an der Salzach eisfrei sind.
      Meine Rutschangst ist unabhängig vom Alter eigentlich immer gleich stark - am Anfang vom Winter ganz, ganz stark - irgendwann gewöhn ich mich dann aber doch ein bißchen... ;)

      Löschen
  11. Am liebsten hat man ja den Winter, wo es (am besten Freitagabends) ordentlich schneit und dann wochenlang Kälte herrscht ohne immer neuen Schnee. Aber hierzulande klappt sowas ja meist nicht.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIebe Elke,
      das ist es dann wieder, was mir "das Wetter" so sympathisch macht - es schert sich so gar nicht darum, was wir Menschlein uns wünschen, sondern macht einfach! :D
      Ich bin nun mal kein Schneefan, wäre auch mit kalten schneearmen Wintern zufrieden, aber dafür lebe ich einfach im falschen Gebiet! :)

      Löschen
  12. Ach nee, Wasser-Eis-Schneegemisch! Mag ich gar nicht! Dann lieber keinen Schnee, so wie bei uns zur Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      ich muss gestehen, ich bin schon in die Schneeduldungsphase eingetreten. Die ersten paar Tage nervt mich der Schnee immer gewaltig, dann werde ich eher gleichgültig und wenn er zuuu lange bleibt, bin ich wieder genervt! :D
      Aber gestern war ich direkt nach der Arbeit in Salzburg laufen und konnte dort 9km (fast) schneefrei meine Runden ziehen! Das tat gut!

      Löschen