Montag, 16. Februar 2015

Manches weiß man erst zu schätzen...

... wenn es gerade mal nicht verfügbar ist!
Mir ging es heute so mit Wasser. :D Nicht, dass ich Wasser sonst nicht schätze, ist es doch mein Lieblingsgetränk und auch dem Regen, einer Dusche, einem Vollbad oder gar der Seeplantscherei bin ich nicht abgeneigt, aber plötzlich vor einer laut pfauchenden, aber ansonsten trockenen Wasserleitung zu stehen, macht einem den Luxus dieser ständigen Verfügbarkeit wieder sehr bewußt! Diesesmal war der Wasserrohrbruch zum Glück nicht bei mir im Garten (ein Mal hat mir gereicht!), sondern ein kleines Stück die Straße runter, aber die Hauptwasserleitung ist eben zu. Wasser Aus! Auf meinem morgendlichen Spaziergang zum Bäcker hab ich es noch gesehen, aber nicht weitergedacht! Sonst hätte ich das Aussäen der ersten drei Paprikasorten auf einen anderen Tag verschoben und nicht unbedingt bis zu den Handgelenken freudig in der Erde gewühlt! Das Aha-Erlebnis kam danach, Wasser kam keines aus der Leitung und so ging es zum (groben) Händesäubern eben raus in den Schnee...

Was aber hier wirklich tagtäglich verfügbar ist, ist Winter-Kaiserwetter!
Freitag lief ich meine Lieblingszehnerrunde nach Weng - musste allerdings ein Stück weit im Wald gehen/tapsen, weil das gefrorene Profil von Traktorreifen einfach zu hubbelig und rutschig war, schön war es trotzdem.
(10,3km in 1.15h)

Im Moor immer ein bißchen dunstig

Sonntag machte ich mich auf, den längsten Eislaufplatz der Welt zu besuchen. Er liegt gar nicht weit von hier, in den schattigen Kurven des nächsten Ortsteiles. Nachdem ich ihn hinter mich gebracht hatte, ging es aber den Rest der Strecke beinahe rutschfrei weiter. Die Kühlfunktion des Schnees auf beiden Seiten der Straße funktioniert noch super und so war ich trotz Sonnenschein froh über meine Windstopperhose, die ich am Tag davor schon fast wegräumen wollte. (von wegen, jetzt kommt der Frühling und so!?)
(7,7km in 50min)


Heute überlegte ich kurz, ob ich den Mittagslauf auf später verschieben soll, (um danach Wasser für innen und außen zu haben), beschloss dann aber, dass ein kleines Läufchen trotzdem nicht schaden kann und startete eine kurze Runde um den Ort. Und siehe da: laufen bewirkt ja doch Wunder, nach meiner Heimkehr sprudelte es wieder aus den Hähnen!
(5,3km in 35min)


Und das beste...
Ich hab den Frühling gesehen! Und fotografiert!
eindeutig!

Kommentare:

  1. Oh ja Doris... eindeutig Frühling.. hihi. Aber noch weit weg von unserem Frühling hier.

    Wir sind verwöhnt, was Strom, Wasser etc. angeht - das ist wohl war. Bisher bin ich vom Wasserrohrbruch verschont geblieben.

    Viel Spaß noch beim Wegzaubern des Schnees... wenn Du Paprika hochziehst, dann kann der Frühling ja nicht weit sein.
    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      noch ein paar Tage Sonne und dann hab ich euch eingeholt... Ähem. Oder auch nicht! ;D

      Die Paprika brauchen immer länger, als Tomaten, Kräuter und der Rest, deswegen dürfen sie die Säh-Saison eröffnen!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    dein Frühling erinnert mich eher an die letzten Herbsttage, das musst Du nochmal besser versuchen ;-)
    Wasserrohrbruch? Ne, das ist wirklich der Alptraum, zum Glück hatten wir das bislang noch nicht, ohne Wasser aus dem Hahn wären meine Kinder wahrscheinlich aufgeschmissen, obwohl, solang das Internet noch funktioniert :-)

    Deine Läufe hören sich anstrengend an, v.a. mit der Eisglätte und so, also immer schön aufpassen, gell?

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ehrlich? Dabei war ich doch so erfreut über die grünen Flecken! ;D
      Aber gut, ich werde mich weiter umsehen und fotografische Beweise liefern!

      Mir ging das Wasser hauptsächlich ab, weil ich Durst hatte! Sogar der Wasserkocher war schon leer und nachdem ich nicht wußte, wie lange der Haupthahn zugedreht bleibt, hat mich das etwas irritiert! Aber das nächste Glas aus dem Wasserhahn schmeckte umso besser!

      Löschen
  3. Immerhin hast Du Schnee im Garten, den Du tauen konntest. Zum Glück ist der Schaden wieder behoben.

    So sieht der Frühling aus? Den habe ich mir irgendwie farbenfroher und lebendiger vorgestellt :-(

    Wie Christian schon schreibt, paß gut auf Dich auf, damit Dir der Winter im Endspurt nicht noch ein Bein stellt.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      ja, zum Hände "waschen" reicht es - die Dusche hätte ich nur ungern durch Schnee ersetzt! ;D

      Ach gib dem Frühling noch ein bißchen Zeit, sich zu entwickeln... dann wird das auch noch mit den Farben. Die Eisflächen sind mittlerweile schon absehbar. Gerade dort, wo die Sonne erst nachmittags hinkommt, halten sie sich noch hartnäckig. Andererseits sind sie ein gutes Zeichen, das beweist, wieviel Kraft die Sonne schon wieder hat, sonst würde nicht soviel Wasser über die Wege laufen, das in der Nacht dann wieder friert! Also: Frühling! :D

      Löschen
  4. Oh, du hast mit dem Aussäen begonnen. Ich sollte dann wohl auch mal ... ;-) Irgendwie ist mir noch nicht danach, aber manches sollte wirklich schon jetzt in die Erde!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      dabei hatte ich schon das Gefühl spät dran zu sein! Aber bis letzte Woche war mir noch gar nicht danach... Aber kaum war der erste Sack mit Erde zuhause, fühlte es sich richtig an. :)

      Löschen
  5. Jetzt stell dir nur mal vor, du hättest kein Wasser UND keinen Schnee! Aber zum Glück für dich und deine Schmutzhände liegt der ja noch bei dir im Garten. :-)
    Ja, wir drehen mit solch einer Selbstverständlichkeit den Wasserhahn auf ... und denken oft gar nicht drüber nach welchen Luxus wir da haben.

    Ich hoffe, du machst sehr schön vorsichtig beim Laufen. Jetzt, wo die Sonne den Schnee immer zum Tauen bringt, ist es bestimmt an vilen Stellen gefährlich glatt.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      so gesehen, freu ich mich natürich über das weiße Zeugs da draussen! :D Und am Sonntag soll ja wieder Nachschub kommen...
      Wie oben schon geschrieben, die Eisstellen sind mittlerweile gerade tagsüber gut erkennbar: Schatten - Achtung Eis, Sonne - Gib Gas! ;)

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    au weia, ja bei solchen Situationen merkt man erst, wie sehr man doch von den Segnungen der modernen Zivilisation verwöhnt und abhängig ist. Obwohl mit Schnee im Garten wäre ja Taumasse verfügbar ;-) Sieht immer noch schön winterlich aus bei Dir. Doch der Frühling kommt, da bin ich sicher :-)!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ja, wir sind verwöhnt und solche kurzen Aussetzer machen es mir zum Glück bewußter! Gestern habe ich wirklch noch gestaunt, wie oft ich schnell zum Wasserhahn gehe, ein Glas Wasser, die Hände abspülen, etwas Wasser für die Nudeln, für den Tee, etc.!
      Heute fühlte sich die Luft auch wieder sehr frühlingshaft an, das mit den Farben kommt sicher noch! ;)

      Löschen
  7. Endlich gibst du den Startschuß zur Aussaat. Hab drauf gewartet weil ich das immer vergesse.
    Bei uns ist kein Schnee mehr dafür aber Sonne satt. Mir gefallen diese Läufe wo ich ausweichen muß um neue Wege zu finden. Da denkt mein körper nicht dauernd das er nicht mehr kann . Wasser ist wirklich der reine Luxus, ich schätze das sehr den Hahn aufdrehen und Wasser zu haben. Ist ja nicht überall in Europa so selbstverständlich.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      gern geschehen!
      Durch den vielen Schnee draußen, war mir erst noch gar nicht danach. Aber beim Aussäen selbst, war es einfach nur gut, die Hände mal wieder in die Erde bohren zu können!
      Sonne satt haben wir auch in diesen Tagen - und ich genieße sie sehr! :D

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    gut, dass unter den Laufbloggern auch ein paar erfahrende Gärtnerinnen sind. Die Aussaat kann also beginnen. Dann will ich mir mal Samen besorgen... Und wenn ich dann ans Werk gehe, teste ich erstmal den Wasserdruck auf unseren Leitungen!
    Wow, und dann hast Du noch so tolle Läufe zur Zeit. Finde ich richtig super! Genieß Deine Auszeit weiterhin!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      hihi - ja, den Wasserdruck im Auge zu haben, ist keine schlechte Idee! :)

      Dass ich den Winter heuer nicht so schlimm empfinde hat natürlich damit zu tun, dass ich tagsüber jetzt immer Zeit habe und so die hellen und wärmeren Stunden zum Laufen nutzen kann. So erspare ich mir eisige Straßen und Wege im Halb-/Ganzdunkel und kann Sonne tanken! Das lässt sich schon aushalten! :)

      Löschen
  9. Habt ihr immer noch so viel Schnee?!? Langsam wird es doch Zeit für den Frühling ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Markus,
      naja, er wird jetzt sichtbar weniger - und das täglich!
      In meinem Garten sind es vielleicht noch 10cm, auf gewissen Südhängen werden die grünen Flecken aber immer größer. Nachschub soll erst nächste Woche kommen, vielleicht ist "der Alte" bis dahin schon weg!

      Löschen