Montag, 13. April 2015

Oichtentallauf 2015

Wieso nur haben wir diesen Lauf nicht schon früher "entdeckt"? 
Diese Frage haben sich die Lieblingsschwester und ich gestern nach unseren absolvierten 5km gegenseitig gefragt... und keine Antwort darauf gefunden.

Das Starterfeld ist eher klein (je 105 StarterInnen beim 5km Lauf und beim HM, 132 bei den 10km - davon nur 30 Damen, beim HM sogar nur 12 Damen) und sehr schnell!
Die Strecke ist denkbar einfach - es sind 2,5km auf der Hauptstraße durch den Ort mit Start und Ziel genau in der Mitte. Gelaufen werden eine, zwei oder vier 5km Runden. Klingt vielleicht nicht sehr spektakulär, ist aber ziemlich genial für die Zuschauer und Läufer, die sich gerne anfeuern lassen! 

Vorher


Ich hatte beim und nach dem Einlaufen (kurz und langsam) wieder gewisse Zweifel, ob es klug war mitzulaufen, da ich nach 1,6km schwitzte, wie nach der Sauna. Aber der Gedanke den anderen beim Weglaufen zusehen zu müssen, machte mir dann noch weniger Freude, also ging ich einfach mal an den Start. Mein HM Vorbereitungsplan sah für die vergangene Woche einen 4,8km Tempolauf vor und den wollte ich in Gesellschaft absolvieren. Vorgegeben war eine 5.55er Pace, davon wollte ich mich aber nicht so beeinflussen lassen und lief nach Gefühl. Leider fand ich auf der ganzen Runde niemanden, an den ich mich hätte anhängen können, also überholte ich je nach Lust und Laune und lenkte mich dadurch ab, die schnellen Läufer, die mir ja immer wieder auf der anderen Straßenseite entgegen kamen, anzufeuern!

Als dann kurz vor dem Ziel der Halbmarathonsieger bei mir vorbeigeflogen kam (Karl Aumayr, mittig im Bild mit der Startnummer 1),
kam ich mir zwar vor, als würde ich rückwärts laufen, ließ mich aber trotzdem nicht dazu verführen einfach stehenzubleiben und mir über die (Un)Sinnhaftigkeit meiner Lauferei Gedanken zu machen, sondern lief einfach weiter bis ins Ziel! Knapp 29 Minuten brauchte ich und war schon deshalb mehr als zufrieden mit mir, weil das die erste der vorgeschriebenen Tempoeinheiten war, die ich durchgehalten hatte! :D

Danach kam der gemütliche Teil am Straßenrand, bei dem man wirklich ständig mit Schreien, Klatschen und dem sehr sinnlosen Versuch den Überblick über schon gelaufene Runden zu behalten, beschäftigt war!
auch die Power-Rangers waren unterwegs!
Noch gemütlicher wurde es kurz danach, 
Nach dem Lauf
als ich meine Schwester bei ihr ablieferte und mich sehr schnell dazu überreden ließ, mich noch auf einen Grillkäse
in den schwesterlichen Garten
und grüne Spargel (die ich alle meinem Neffen "weggegessen" habe! Zu irgendwas muss so eine Tante ja gut sein) zu ihnen zu gesellen.
begrillt von Neffe und Schwager


Kommentare:

  1. Well done, liebe Doris! Ich weiß ja auch, dass Du es drauf hast. Ich erinnere mich noch sehr gut an Deine Turbozeit beim Sissilauf :-D

    Achja, an das Grillen, bzw. das Gegrillte essen dürfen bei Deine Schwester erinnere ich mich ebenso gut. Grüße sie doch mal ganz lieb von mir.

    Liebe Grüße aber natürlich auch an Dich!
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Volker,
      ich muss gestehen, die siebeneinhalb vom Sissi-Lauf fielen mir bedeutend leichter, als die gestrigen fünf! Was so eine Winterpause alles bewirkt! ;D
      Die Grüße richte ich gerne aus, bzw. liest sie sie hier vermutlich mit! :)

      Löschen
  2. Hallo Doris!

    Na bitte, Da hast du deine Tempovorgabe doch ziemlich genau getroffen, sogar etwas schneller.

    Ich kenne den Lauf bis jetzt ja nur vom Laufkalender...als du geschrieben hast, dass du mitläufts, hab ich mir die Homepage mal angeschaut. Ich dachte vorher immer, dass es sich um eine einzelne Runde handelt beim HM. Doch ist dieser Lauf ja mal ganz anders aufgebaut und ich dachte, nein der ist sicher nichts für mich. Fünf mal die selbe Runde auf der HM Distanz.
    Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das wirklich eine verdammt schnelle Strecke ist. Vorallem angefeuert durch die vielen Zuschauer schafft man es sicher noch die eine oder andere Sekunde herauszulaufen.
    Mittlerweile kann ich mir aber gut vorstellen, dass der Lauf richtig Spaß machen könnte!
    Ich werd mir den mal für nächstes Jahr vormerken und mal einen schnellen HM dort versuchen!

    Auf alle Fälle Gratuliere zum guten Lauf. Hat sich also voll ausgezahlt mitzulaufen und nicht "nur" anzufeuern!

    lg Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andi,
      also ich habe gestern für mich festgestellt, dass ich den HM dort nicht laufen wollte. Ich bin aber grundsätzlich keine Freundin von mehreren Runden! 2x die beiden Schleifen zu laufen, kann ich mir allerdings schon vorstellen, weil die Zuschauer wirklich Gas geben!
      Probier's einfach mal aus, ich werde sicher wieder dort starten! :)

      Löschen
  3. Liebe Doris,
    aaaaahhhhh! Super gemacht, Tempo durchgehalten! Wäre ja noch schöner, den anderen zuzusehen und selber nicht auch die 5 Kilometerlein mitzulaufen. Glückwunsch! Scheint ja wirklich ein munterer Lauf, von dem auch die Zuschauer etwas haben.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elke,
      deine Beschreibung trifft es wirklich! Munter ist dort der ganze Ort, ob von den Balkonen an der Straße runter oder am Straßenrand im Ortszentrum oder auch ein wenig außerhalb. Im nachhinein war ich wirklich froh über meine Entscheidung! :)

      Löschen
  4. Liebe Doris,

    da sind die Zweifel und das Gehader schon vergessen, oder? Gratulation zu erfolgreichen Finish nach Plan. Es macht doch stolz, wenn man das Soll erfüllt hat und zur Belohnung Grillkäse und Spargel serviert bekommt :-)
    Regenerier mal schön...

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      ja das stimmt! :)
      Danke, ich war zwar in erster Linie froh durchgelaufen zu sein (ok, in der 2. Hälfte war ich etwas langsamer) aber danach auch zufrieden, die Zeitvorgabe eingehalten zu haben!
      Und die Grillbelohnung war das Tüpfelchen auf dem i! :D

      Löschen
  5. Klasse, liebe Doris! Herzlichen Glückwunsch zur Neuentdeckung, zur feinen Zeit nebst Einhaltung der Planvorgaben sowie zur köstlichen Feierabendverpflegung! Rundum gelungen - so liest sich das wenigstens. Spargel grillen sollte ich auch mal, schließlich hab ich mir für die beginnende Saison extra einen Elektrogrill zugelegt, weil ich in den letzten Jahren festgestellt habe, dass ich sonst nie zum Grillen komme. Für eine Person den Holzkohlegrill anzuwerfen, lohnt einfach nicht - und um Gäste einzuladen, war die Witterung nie stabil genug.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anne!
      Ja, der Tag war wirklich sehr gelungen! :D
      Dein Grill"dilemma" kenne ich auch gut... ich hab ja auch einen kleinen Kugelgrill, bin aber mittlerweile dazu übergegangen auch "nur" für mich zu grillen, weil ich keine Lust mehr hatte, darauf zu hoffen, dass mal (Frei)Zeit der Gäste und Wetter zusammenpassen!

      Löschen
  6. Herzlichen Glückwunsch! Schöner Lauf und schön, den Bericht dazu lesen zu dürfen. Am schönsten, jetzt auch dein Gesicht zu kennen :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lizzy,
      ja, der Lauf war wirklich schön. Das tolle ist, wenn man mit jemandem teilnimmt, den man kennt, kann man im Nachhinein noch weiter "schwelgen" (bzw. fachsimpeln) kann! :)

      Löschen
  7. Glückwunsch: Zeitvorgabe eingehalten, obwohl du dich gar nicht so fit fühltest! Und Spass gehabt und Grillen im Frühjahr - was will frau mehr. (Meinereiner: keinen Rundenkurs, das finde ich ja mental richtig schlimm. Aber sonst....)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Roni,
      ich glaube, das nicht-fit fühlen hatte keinerlei Einfluss auf mein Tempo. Das war wohl eher so ein subjektives Empfinden. Aber der Spass war dabei - grillen war super, alles gut! :)
      Ich mag ja Rundkurse auch nicht besonders - allerdings wenn ich nur eine Runde laufe, ist es ok!) :)

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    Glückwunsch zum gelungenen Tempolauf. Scheint ja wirklich schön zu sein und wenn die PowerRangers sich den schon ausgesucht haben...

    Immer wieder fällt mir auf den Bildern auf, wie schön Ihr es doch habt - auch wenn Du keine Landschaften fotografierst. Meine Nichte wäre im übrigen entsetzt, wenn ich ihr den grünen Spargel weg esse, aber die ist auch etwas älter.

    Gruß und noch viel Spaß beim Trainingsplan.

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ja, die waren echt ein Hingucker. Ich hab den Gelben vor dem Lauf noch mit Jacke und schwarzen Shorts darüber gesehen und mich über die gewagte Farbauswahl gewundert! ;D
      Ja, so unterschiedlich ist das mit den Nichten und Neffen - aber eines haben die beiden dann doch wieder gemeinsam - Chaya ist nämlich sein Hund! :)

      Löschen
  9. Laufen und dann grillen. Genau das richtige für mich. Morgen wird es das wieder in großer Form geben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Markus,
      ich finde diese Kombination auch herrlich!
      Dann wünsche ich dir morgen viel Spass dabei! :)

      Löschen
  10. Liebe Doris,
    Plan erfüllt - prima, liebe Doris! 5km unter 30 Minuten - habe ich noch niemals nie geschafft. Toll!
    Die Power-Rangers sind ja auch der Kracher - herrlich! Und im Anschluss noch schön Grillen. Das war doch dann ein perfekter Abschluss.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      danke! Ich musste gerade überlegen, was ich sonst so für 5km Zeiten hatte. Aber da gibt es nur den Mattseer Frauenlauf und der ist doch sehr hügelig, also nicht vergleichbar...
      Aber der Tag war wirklich herrlich! :D

      Löschen
  11. Liebe Doris,

    als das Foto nach dem Lauf zeigt Euch wesentlich entspannter als das davor. Du hast Deine Vorgabe genau erfüllt. Glückwunsch. Das ist doch schon ganz schön flott über diese Distanz.

    So kleine Läufe sind durchaus ympathisch. Und auf Rundstrecken ist man nie alleine. Auch das ist ein Vorteil, so lange es nicht zu eng und unübersichtlicher wird.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      entspannter oder einfach nur fertig? Obwohl - das Bild ist direkt vor der Heimfahrt aufgenommen - da waren wir wirklich schon sehr entspannt! :)
      Die Organisation war sehr gut - es wurde immer auf der linken Straßenseite gelaufen (außer direkt beim Start) - dadurch lief das ganze sehr geordnet ab! ;)

      Löschen