Montag, 19. Oktober 2015

Soooo schön!

Wenn der Herbst sich trotz anderslautender Prognose ein klein wenig golden zeigt.
Wenn Bloggerbesuch aus dem hohen Norden eintrifft.
Wenn meine "mal-länger-als-Halbmarathon-laufen-Premiere" so wunderbar klappt!

Aber der Reihe nach.

Volker will es zwar nicht recht zugeben, aber irgendwie haben ihm die Berge und Hügel in seiner flachen Oldenburger Heimat so gefehlt, dass er sich auch heuer wieder auf den weiten Weg gemacht hat, um (teilweise) gemeinsam mit mir den Wolfgangsee zu umrunden.
Für mich war das heuer das größte Laufprojekt, weil der Lauf um den Wolfgangsee mit seinen 27km zum einen die für mich längste Strecke bedeutete, die ich bisher gelaufen bin und zum anderen ja auch die Überquerung des Falkensteins mit beinhaltet, der mit seinen knackigen knapp 300 HM nicht unbedingt Rennbahnbedingungen, dafür wunderbare Ausblicke bietet.

Zur Begrüßung gab es einfach mal nur einen kurzen Quatschlauf im Regen (siehe: hier), bevor wir uns von Schwager und Lieblingsschwester kulinarisch verwöhnen ließen. Am Samstag war dann die Anspannung schon recht groß,
hihi!
da half nur mehr Tiefenentspannung auf der Sonnenbank meiner Terasse!

Anschließend fuhren wir dann an den Ort des Geschehens, um Startunterlagen abzuholen und die Gegend in aller Ruhe vorzubesichtigen!
Mit dem Schiff von Gschwendt
nach St.Wolfgang


 Dort sahen wir uns an, wo wir am nächsten Tag wieder hin wollten, 
wo sind die jubelnden Massen?
und trafen uns anschließend noch mit Steve, um auf äußerst angenehme Weise den zu befürchtenden Kalorienverlust des nächsten Tages schon mal auszugleichen!

Der Sonntag selbst war einfach nur genial. Der ursprünglich angesagte Dauerregen verzog sich in andere Regionen - es war kühl (bzw. KALT!!!) vor

Mit Vereinskollegen (Volker war zu der Zeit schon fast 1h
auf der Strecke) Bildquelle
und wunderbar angenehm während des Laufs!
Freude! Lieblingsschwester an
der Strecke!!!
Der Lauf selber: schwer zu beschreiben. Klar war er anstrengend, aber insgesamt gesehen ging es mir viel besser, als bei meinem letzten Halbmarathon im Juni. Ich kannte die Strecke vorab schon, also gab es da keine großen Überraschungen mehr für mich und so konnte ich den Großteil des Laufes richtig genießen!
Die Freude im Ziel war grandios, auch wenn wir dann relativ schnell alle wieder unsere Sachen packten und nach Hause fuhren, weil es mit knapp 7°C doch nicht so zum rumsitzen war.

Auch bei Volker lief es richtig gut, aber das darf er selbst erzählen - jedenfalls kam er lachend ins Ziel gestürmt und zeigte auch gestern Abend keinerlei "Ermüdungserscheinungen"! ;)

Kommentare:

  1. Whow, herzlichen Glückwunsch zum Debüt auf der "Superhalbmarathonstrecke", liebe Doris! :-) Die Herbstkühle hat eben auch was für sich: Das Laufen fällt leichter als unter sengender Sommersonne oder bei Schwüle.

    Vor allem freut mich zu lesen, dass ihr gemeinsam so viel Spaß hattet, nicht nur beim Laufen. Die Freude sieht man dir jedenfalls auf dem Foto deutlich an und sie spricht auch aus jeder Zeile deines Berichts.

    Liebe Grüße und gute Erholung
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anne,
      ja da hast du recht - so kühl der Morgen auch war, ich habe die Temperaturen während der gut 3h sehr geschätzt! :)
      Die Freude ist auch heute noch absolut präsent, ein kleines Lockerungsläufchen haben wir uns am Nachmittag noch gegönnt, fühlt sich alles gut an!

      Löschen
  2. Liebe Doris,

    es ist einfach immer wieder schön zu lesen, wie harmonisch und "gemütlich" so ein Bloggertreffen verläuft. Ich habe immer wieder an Euch gedacht und die Daumen für den Lauf gedrückt. Aber es scheint ja alles gepasst zu haben, Wetter optimal und die Strecke wurde auch gemeistert. Gratulation für Deinen ersten "Überdistanz" Lauf.
    Ich wünsche Dir noch viele solcher Läufe und Treffen.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christian,
      ja, diese Treffen sind wirklich etwas besonderes. Wenn sie dann noch mit so wunderbaren Lauferlebnissen zusammenfallen, doppelt gut! :)
      Es war, wie du schreibst - es hat alles gepasst!

      Löschen
  3. Um den See laufen ist immer eine gute Idee. Und wenn es dann noch so gut läuft umso besser!
    Pass bloß auf dass du jetzt nicht vollkommen den langen Distanzen verfällst und den See in Zukunft täglich umrunden willst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,
      ich werde versuchen, mich zurückzuhalten! ;)
      Und wenn ich schon um den See laufen muss, kenne ich da einige andere mit zB. 9, 12, 14, 18km Umfang, die alle näher liegen!

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch liebe Doris :-)
    Das klingt ja nach einem perfektem Lauftag. Tolles Wetter, zauberhafte Gegend,ein neuer Streckenrekord, gute Freunde und jede Menge Spaß.
    Genau so soll es sein:-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Helge! :D
      Es war wirklich alles so, wie ich es mir gewünscht habe - hach ist das herrlich!!

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum Debut auf langer Strecke, dem Spaß dabei, im Vorfeld und hinterher. Mit Verwandschaft, Lauffreunden und nordischem Deichlauf-Besucher. Und natürlich auch Glückwunsch zum Strahlewetter mit weißen Tuffewölkchen am Himmel, der sich eurem Strahlen einfach anschließen MUSSTE.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lizzy,
      danke dir! Es war wirklich schwer nicht zu strahlen!
      Dir gebe ich den Glückwunsch auch gerne, denn du bist bei gar nicht Lieblingswetter gelaufen und hast der Nässe getrotzt! :)

      Löschen
  6. Ach, wie toll - so lieber Besuch und so wunderschönes Wetter, das macht ja Spass zu lesen. Da juckt mich das trübkalte Wetter draußen gleich viel weniger ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,

      schön, dass ich dir einen trüben Tag ein klein wenig aufhellen konnte! :)

      Löschen
  7. Liebe Doris,

    ich gebe es hier und jetzt, weltexklusiv und erstmalig zu: Ja, ich finde das Flachland total doof und bin dankbar immer mal wieder Asyl bei Dir zu finden ;-)))

    Wir hatten gestern einen wunderbaren Tag und haben erfolgreich unsere Läufe gestanden.

    Frei nach Peter Fox: Wir hatten den Tag auf unserer Seite, wir hatten Rückwind!

    Danke, dass ich mit Dir diesen Tag erleben durfte!

    Ganz liebe Grüße vom Sofa zum Esszimmerstuhl
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,
      diesen Dank gebe ich gerne an dich zurück! Es war ein super Tag gestern, ein äußerst gemütlicher heute und der morgige hält sicher auch noch so einiges für uns bereit! :D

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    hey, super, das freut mich für Dich, wenn das Herantasten an eine Plus-HM-Distanz Dir so viel Spaß machte! Ihr habt der Kälte getrotzt und mit der Sonne um die Wette gestrahlt, was will man mehr? Also auf zu weiteren Taten/Läufen!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      auch wenn der heutige Tag unter dem Motto "rumschlunzen" und "ausruhen" stand, so war doch ein wenig Gartenarbeit in herrlich frischer Luft und anschließend ein Regenerationslauf mit Volker schon wieder drin! :)
      Morgen gibt es erstmal noch touristische Taten und dann.... wer weiß!?

      Löschen
  9. Liebe Doris,

    Freude pur, wo man nur liest. :-) Mensch, das klingt toll. Das Wetter perfekt, der Lauf perfekt, alles klappt. Man sieht es Dir an. Mit ein wenig (positivem) Neid aufgrund des Treffens, des Wetters und des Laufs freue ich mich sehr, dass Ihr so ein schönes Wochenende hattet.

    Glückwunsch zum Debüt!

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anja,

      jaaaaa, es war auch einfach toll!
      Bzw. es ist es immer noch! Gleich gehts noch los zu einem Ausflug nach Hallstatt. :)
      Fotos folgen!

      Löschen
  10. Es freut mich, zu lesen, dass es auch bei Dir so gut geklappt hat mit dem Lauf am Wolfgangsee! Herzlichen Glückwunsch, Doris!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      jaaa - es war wirklich ein toller Lauf.
      Hat Spass gemacht und so werde ich ihn wohl als Saisonabschluss stehen lassen. :)
      Danke!

      Löschen
  11. Liebe Doris,

    ich bin derzeit Tag und Nacht mit dem Einbau einer neuen Küche beschäftigt und war deshalb einige Tage nicht präsent im Netz. Deshalb erst spät meine Glückwünsche an Euch beide zum geglückten Lauf! Ich habe mehrfach an Euch gedacht am großen Lauftag. Meiner steht ja noch bevor, aber das ist wirklich derzeit noch unwirklich für mich.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rainer,
      ok, auch eine Möglichkeit, sich dazu zu bringen, die Füße ruhig zu halten! ;)
      Ach was bist du fleißig! Ich bin mir sicher, am Sonntag wirst du mit Freude in die Laufrealität zurückkommen und deinen Lauf mit Freude absolvieren!

      Löschen