Dienstag, 24. Juli 2012

Feierabendaktivitäten

Baden nach der Arbeit
Ich glaube, meine Feierabendaktivitäten hängen ziemlich sehr vom Verlauf des Arbeitstages ab. Prinzipiell kann ich ja wunderbar abschalten, ich bin so der Typ Mensch, der nach Dienstschluss die Tür zum Büro, Labor oder wo auch immer ich gerade arbeite zumacht und schon vergessen hat, was sich dahinter befindet!
Aber es gibt Tage, an denen so viel los ist, dass es sogar mir schwer(er) fällt, das ganze dort zu lassen, wo es hingehört. So ging es mir gestern - nach einem turbulenten Tag, merkte ich, dass ich nicht einfach nur heimkommen und ausruhen konnte. Da war also erst mal Aktivität angesagt, um den Kopf zu beschäftigen und die Gedanken in andere Bahnen zu lenken. Also ging es ab in den Garten, Heckenschere ausgepackt und schon wurde ein Wucherstrauch gekürzt, geschmälert und auf seinen ihm zugewiesenen Platz zurechtgestutzt! Dann noch aufgeräumt, die Spuren beseitigt und ein wenig später durfte ich noch auf einen gemütlichen Abendlauf, ganz ohne Vorgabe! Ich lief einfach mal wieder eine 8,7 km Runde ohne auf die Uhr zu schauen und kam nach knapp einer Stunde zufrieden wieder zurück.
Heute hingegen - ein ruhiger Arbeitstag, sehr geordnet, überschaubar - schon in der Früh hab ich mein Badezeug eingepackt und konnte dadurch gleich vom Bahnhof zum See radeln und mich in das heute gut erfrischende Wasser stürzen! Danach ließ ich mir noch die Sonne auf den Bauch scheinen und genoss die wunderbare Aussicht. Entspannung und faulenzen pur und genau so gut für die innere Ausgeglichenheit, wie das aktive Programm von gestern.

Kommentare:

  1. Ist das der Wallersee auf dem Bild? Irgendwie musst Du ganz in der Nähe von mir wohnen, vielleicht sogar im nächsten Dorf :) Wollte Dir schon mal ein E-Mail schicken, finde aber keine Adresse.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      ja, das ist er! Ich lag im Strandbad in Neumarkt - das ist mit dem Rad nur gut 10 min von mir daheim. Ich wohne am Kühberg und du?

      LG Doris

      Löschen
    2. Ich bin in Seekirchen zu Hause, der Wallersee ist nur einige Minuten zu Fuß entfernt :)

      lg kathrin

      Löschen
  2. Ich bin ja nicht so der Schwimmer, aber zum Abkühlen könnte man ja mal kurz eintauchen :-)

    Klingt alles sehr nach Sommergenuss, so muß das sein :-)

    Liebe Grüße aus dem auch mal sommerlichen Oldenburg
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,

      lange geschwommen bin ich gestern auch nicht - dafür hat der Wind die Wassertemperatur zuu sehr gedrückt! Aber als Abkühlung nach einem Arbeitstag und dem radeln war es herrlich.
      Wünsche dir weiterhin wunderbare Sommertage!
      Doris

      Löschen