Mittwoch, 27. Februar 2013

Alternativen

zum Laufen gibt es genug.
Gestern bot es sich an, mal wieder 40min Pappschnee zu schaufeln, als Aufwärmrunde für die anschließende Yogastunde. Heute habe ich meine Thujenhecke vor dem Zusammenbruch bewahrt, indem ich ihr gefühlte 1000 Tonnen nassen Schnee abgenommen und diesen dann noch vom Gehsteig weggeschaufelt habe - anschließend gab es noch eine 40min Runde am Hometrainer, denn nach 20 Uhr mag ich im Moment nicht mehr laufen gehen.

Immerhin gab mir die Konsistenz des Schnees die Hoffnung, dass der lang herbeigesehnte Frühlingseinbruch nun doch schon im Anmarsch ist. Ich hoffe sehr, dass sich mit dem Winter auch die Nachwehen der Erkältung bald verabschieden und ich wieder regelmässig zum laufen komme.

Kommentare:

  1. Auf jeden Fall wirst du kräftige Oberarm- und Rückenmuskeln haben, wenn dieser Winter rum ist! ;-)

    Was deine Hoffnungen angeht, die mit dem Wandel der Jahreszeit verbunden sind: Ich hoffe mit dir! Sehr sogar ...

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Liegestütz habe ich mir gestern geschenkt ;D

      Immerhin haben wir noch Hoffnung ;) und heute sind die TEmperaturen schon dauerhaft im positiven Bereich!!!

      Löschen
  2. Oha, dann erzähle ich Dir jetzt lieber nicht, was wir hier gestern für Wetter hatten...

    Dafür heute morgen liebe Grüße aus dem im dichten Nebel liegenden Oldenburg.

    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab schon gesehen, dass du gestern kurzbehost UND "barfuß" unterwegs warst...
      Ich will Sommer!!! (und dann jammere ich wieder, dass es soooo heiß ist :D ).

      Löschen
  3. Ich hoffe, der Schnee ist jetzt weg bei dir? Hier liegt nur noch auf den Höhen des Teutoburger Waldes welcher, aber mein Garten ist schneefrei, hurra!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf der Straße und den Gehwegen ist er weg, auf der Wiese liegen noch ca. 15 cm. Die Schneeberge am Rande des Garagenplatzes und der Straßen werden wohl noch länger nicht wegtauen, aber die stören mich nicht mehr, wenn so wie heute die SONNE vorbeischaut!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen