Sonntag, 28. April 2013

Sonntagsrunde

Eine wunderbare Sonntagsrunde, bei absolut idealem Laufwetter (leicht bewölkt - 8 Grad beim Start um halb 9) habe ich mir heute gegönnt.
Schon beim loslaufen, wurde ich ein paar Häuser weiter auf das Motto des heutigen Laufes aufmerksam gemacht: Gaaaanz gemütlich!


Erst mal ging es der Bahn entlang nach Weng, über den kleinen Hügel, auf dem die Kirche immer recht bedrohlich wirkt,







rein ins Wenger Moor. Ich war zwar eher früh dran, daher waren noch nicht allzuviele mit Stöcken bewaffnete Sonntagsspaziergeherpulks, Clans auf Familienausflügen oder gesamte Sportvereine unterwegs, trotzdem bog ich bei der ersten Gelegenheit vom Hauptweg auf einen lange nicht mehr gelaufenen kleinen Seitenweg ab, auf dem ich dann nicht nur Ruhe vor allzuvielen Frischluftwilligen hatte, sondern auch eine wunderbare Geräuschkulisse aus Vogelgezwitscher. Mein Hörbuch (Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers), das ich bis Weng als Unterhaltung noch genossen habe, war in diesem Abschnitt absolut überflüssig.
Wer mich orientierungstechnisch ein wenig kennt, weiß vermutlich auch, wie es weiterging - ich hatte keine Ahnung, in welche Richtung ich mich bei diversen Abzweigungen halten sollte. Also lief ich meinem Bauch nach (wahrscheinlich ein paar Zusatzmeter), bis ich eine Hütte entdeckte, die mir zumindest entfernt bekannt vorkam.


Und siehe da, ein paar Meter weiter sah ich auch schon wieder den Hauptweg vor mir, der über Maierhof zurück nach Neumarkt führt. Auf Extrameter hatte ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr wirklich viel Lust, denn trotz der angenehmen Lufttemperatur knallte mir die Sonne ganz schön intensiv auf den Kopf. Durst hatte ich auch, was mir so richtig bewußt wurde, wie ich ein paar Meter von meinem Haus entfernt, meine Blicke kaum mehr von diesem Laster lösen konnte! :)


Zuhause gab es trotzdem erst mal einen Liter Wasser, bevor ich die "verlorenen" Kalorien bei einem gemütlichen Brunch bei Andrea wieder zurückgewinnen konnte.
Zusammenfassung: 14,6km im 7er Schnitt - nicht gerade das Tempo, das ich mir für nächsten Sonntag beim 10km Lauf in Salzburg vorgenommen habe, aber für heute genau richtig.

Kommentare:

  1. Schöne lange Runde, liebe Doris! Der historische Bierlaster gefällt mir natürlich besonders gut! :-)

    Nächsten Samstag ein 10er? Da mach ich mal die Daumen schon locker zum Drücken. Ich werd wohl am Samstag einen 5er laufen ... mal sehen! :-)

    Lieben Gruß, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Sonntag ist der Salzburg Marathon, bei dem ich ursprünglich für den HM gemeldet war. Jetzt wird es der 10er, gemeinsam mit meiner Schwester (naja, am Start noch gemeinsam ;) ), weil sie wegen ihrer Sehnen auch die HM Strecke halbiert hat.
      Der Laster steht schon einige Tage am Hinterhof eines Autohändlers hier in der Nachbarschaft - aber so schön wie heute, war er noch nie! :D
      Lieben Gruß und guten Wochenstart!

      Löschen
  2. Ein feiner Lauf! :-) Ich freue mich schon mit Dir durch die Trierer Umgebung zu traben.

    Der schöne alte Lkw würde mir noch besser gefallen, wenn er auch geladen hätte, was an der Seite dran steht :-D

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächste Woche ist es schon so weit! Ich freu mich auch schon drauf!!!

      Ja, der LKW ist wirklich ein Hingucker und TrumerBier ist auch besonders süffig!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  3. Schade, dass ich erst jetzt dazu komme den Artikel zu lesen. Wie war der Salzburg-Lauf? Das Wetter hat ja einigermaßen mitgespielt.

    Ab nächster Woche habe ich wieder Luft und würde mich bei Dir melden, wenn das ok ist.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      Salzburg Marathon ist kommenden Sonntag (am Wahlsonntag)! :)
      Ab nächster Woche bin ich mal ein paar Tage unterwegs, ich habe ja (fast) den ganzen Mai Urlaub :D!!!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  4. Ein toller Lauf! Hört sich richtig schön an, was Du darüber geschrieben hat.
    Ich bin ja einfach Schisser! 1x war ich bisher im Wald. In diesem Jahr will ich die Gewöhnung fortsetzen!
    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,
      ja, ich kam mir ein wenig vor, wie bei einem Sonntagsausflug :)!
      Der Wald stört mich gar nicht, ich mag's nur nicht, wenn zu viele Menschen unterwegs sind. Da fühle ich mich dann nicht mehr wohl.
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen