Sonntag, 14. April 2013

Schlechte Einteilung

Was habe ich aus dieser Woche gelernt?
Wenn ich gerne 4x pro Woche laufen möchte, empfiehlt es sich nicht, die ersten 3 Tage darauf zu verzichten, sonst wird es nämlich ab Donnerstag plötzlich "etwas eng" mit den in Frage kommenden Terminen, besonders weil ich nicht gerne mehr als 2 Tage direkt hintereinander laufe!

Diese Mini-Tulpen sind in Turbogeschwindigkeit
aufgegangen!
Deshalb habe ich heute trotz Strahlewetters und ausreichend Zeit einfach auf die Nummer 4 in dieser Woche verzichtet und das obwohl die beiden letzten Läufe nur sehr kurz waren.
Freitag lief ich abends auf Umwegen zum Bahnhof, um mein Auto von dort zu holen und gestern wagte ich mich in Obertrum an eine Mini-Intervall-Einheit mit meiner Schwester, die ich ohne sie ganz sicher nicht in diesem Tempo geschafft hätte. (Naja, 2x hab ich die Intervalle etwas abgekürzt, aber trotzdem!). Meinen Frischluftbedarf konnte ich heute durch Gartenarbeit und Sonne liegen (abwechselnd lesend und schlafend) abdecken. Dabei habe ich die vielen äußerst sportlichen Menschen beobachtet, die direkt an meinem Haus vorbei spaziert, gelaufen und geradelt sind (Passiv-Sport sozusagen). Das ist ja erst seit 2 Wochen möglich, da mir davor ja die alte Thujen-Hecke den Blick auf die Strasse immer verwehrt hatte. Dafür darf ich heute Abend noch eine kleine Runde Hometrainerfernsehen, damit der Schweineyeti nur ja nicht wieder an Kraft gewinnt!
Apropos Hecke: die neuen Pflanzen sind "bestellt" und werden (hoffentlich) bald eintreffen. Für den Zaun, bzw. das benötigte Tor zum alten Zaun habe ich nun auch eine Lösung gefunden, wobei ich zwischendurch schon auch mal mit der Idee gespielt habe, einfach so was

ums Haus zu spannen! (Fotos folgen)

Kommentare:

  1. Stimmt. Vier Läufe sollten gut geplant sein, damit man zum Ende der Woche nicht in Bedrängniss kommt, und die Läufe dann quasi ohne Pausentage absolviert werden müssen. Ich hätte heute wohl dann auch eher verzichtet. Bei vier Läufen finde ich es ganz angenehm so zu laufen: Di,Do,Sa und So. Da macht es mir auch nicht so viel zwei Tage hintereinander zu laufen. Hast Du etwas besonderes vor, dass Du auf vier Tage steigern möchtest?
    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die 4 Läufe habe ich schon länger so gemacht (wenn es sich ausgegangen ist), weil ich mit "öfter kurz" besser klar komme, als mit langen Läufen.
      Den geplanten Halbmarathon Anfang Mai habe ich gestrichen, nachdem ich nach meiner Infektion im Februar so lange nicht wieder fit wurde, es ist also "nur" für mich :).
      Ich wünsche dir einen feinen Montag!

      Löschen
  2. Den Di-Do-Sa-So Rhythmus von Bianca finde ich auch sehr angenehm, manchmal wird es auch sowas wie Di (schnell) - Mi (locker) - Fr abend (locker) - So (lang). Wenn das nicht klappt - so wie in dieser Woche - werden es eben nur drei Läufe. Solange wir keinen höheren Ziele in Richtung Marathon verfolgen, reicht das völlig aus. Finde ich! :-)

    LG,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sonst eigentlich immer mehr den Mo-Mi-Do-Sa Rhythmus. Falls am Samstag dann was dazwischenkommt, kann ich immer noch auf Sonntag ausweichen :).
      Heute geht sich nur leider wieder kein Montagslauf aus, weil der 2. Teil des Salben-Cremen-Kurses ansteht. Mal sehen, wie ich diese Woche noch laufen werde!
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  3. Hallo Doris,
    für einen langen Lauf war es heute vieelll zu waaarrrrmmmm. Ausserdem wären sicher viel zu viele Leute unterwegs gewesen und du hättest ständig Slalom laufen müssen. Und dann noch diese vielen Radfahrer... und Gartenarbeit hat doch auch etwas von Athletiktraining und das ist auch ganz wichtig für´s Laufen. Somit hast du alles richtig gemacht.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Karina!!!! Genau DAS wollte ich hören :D!.
      Mit den Menschenmassen hast du wahrscheinlich recht, allerdings wäre ich eh nicht vor 18 Uhr gelaufen, da war mir das Gartenprogramm gestern einfach wichtiger.
      Lieben Gruß, Doris

      Löschen
  4. Mein Standardprogramm liege bei mir nur bei drei Läufen pro Woche. Das entpannt die Situation enorm :-D

    Und heute habe ich auch geschwänzt, so waren es sogar nur zwei. Na und? Dafür geht es gleich morgen wieder auf die Piste und alles ist gut!

    Bloß keinen Streß! :-D Aber Passiv-Sporteln halten wir doch eh nicht lange aus, gelle? ;-)

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, beim passiv-sporteln fehlen eindeutig die Zufriedenheits- und Glücksgefühle danach ;) (Mensch, was sind wir süchtig!)
      Wünsche dir einen schönen Montag!

      Löschen