Sonntag, 9. Februar 2014

Sonnenbrandgefahr gebannt!

Da hatte meine Nasenspitze ja mal wieder Glück.
Wäre heute das gleiche frühllingshaft-milde Wetter wie gestern gewesen, hätte sich die leichte Rötung, die ich mir gestern während meines Mittagsschlafes auf der Sonnenbank vor dem Haus (ohne Decke, ohne Socken, aber auch ohne Sonnencreme!) geholt habe, möglicherweise in einen richtigen Sonnenbrand übergegangen... Aber da hatten die Wettergötter noch mal Erbarmen mit mir und lassen es regnen - schneien - schneeregnen - regnen - schneeregnen.... (to be continued) Liegen geblieben ist von der "weißen Pracht" (noch) nichts, die warmen Temperaturen der letzten Woche haben den Boden schon zu sehr aufgewärmt und der Regen hat große Teile der Schneedecke weggefressen. Also werde ich mich der Aussaat der ersten Paprika- und Chilipflanzen widmen und bleibe zum dösen eben herinnen.
Gestern war am Vormittag ja wieder Schwimmen angesagt - gelegentlich komme ich nun schon fast in meinen eigenen Rhythmus, vor allem, wenn ich aufhöre zu denken, wann ich welchen Körperteil wie bewegen sollte! ;D
Über Mittag durfte ich dann, wie oben beschrieben ein sonniges Päuschen einlegen und danach ging ich wieder laufen. Erst hatte ich nur eine ganz kleine Runde im Sinn, aber nachdem ich ja meistens etwas länger brauche, bis ich rund laufe, habe ich die Runde dann auf gut 5km ausgedehnt und die Ferse hat nicht ein einziges Mal gemuckt! Geschnauft habe ich wie eine Dampfwalze (Kondition, was ist das???), aber gegrinst wie ein Honigkuchenpferd!!!
Die Schuhabtropftassen und die Obst- und Salatbehälter werden
wieder zweckentfremdet - im nächsten Schritt sind dann die
Joghurtbecher dran! ;)
Ich dachte, ich hätte noch Paprikasamen gehabt, aber so gab es
eben eine kleine Jause zusätzlich!


Kommentare:

  1. Ah, Frühlingssonne vor dem Haus genießen... darauf freue ich mich auch! Nach Deinen Schilderungen müsste ich wahrscheinlich schwimmen auch völlig von vorne erlernen, ich paddle auch nur so vor mich her... Und die Kondition kommt auch wieder mit zunehmender Anzahl von Läufen. Aber Hauptsache erstmal, die Ferse macht wieder mit!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      ich glaube neu lernen ist einfacher, als umlernen. Ich konnte ja überhaupt nicht kraulen und so geht es nicht schwer, all die Technikübungen ganz ohne "anders war es aber leichter" zu absolvieren.
      Dass die Kondition wieder zurückkommt, hoffe ich stark! Im Moment ist es eh gut, wenn sie mich bremst, so kann ich gar nicht übertreiben! ;)

      Löschen
  2. So eine gute Nachricht, du läufst wieder. Da hat sich das Daumendrücken ja doch gelohnt.
    Du hast schon gesät??? Ich wollte erst Ende Februar oder soll ich jetzt auch schon den Paprika???

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, und es tut so gut! Danke auch dir nochmal fürs Daumendrücken, liebe Bärbel!!
      Ich habe heute mal mit Paprika und Rucola angefangen, die Tomaten und Kräuter kommen dann in 2-4 Wochen dran. Bei mir brauchen die Paprika einfach immer so unglaublich lange, dass ich ihnen ein bißchen einen Vorsprung gönnen will!

      Löschen
  3. Sonne genießen? Ohne Decke, ohne Socken? Wow. Davon sind wir hier oben noch meilenweit entfernt.

    5 km ohne Probleme, das ist super.

    Konditionell können wir uns die Hand reichen ;-)

    Liebe Grüße aus dem stürmischen und regnerischen Norden
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, über Mittag ging es ganz gut. Es darf aber kein noch so zartes Wölkchen vor der Sonne sein, sonst wird es gleich wieder fröstelig!
      Ich glaube, du unterschätzt deine Kondition gewaltig. Ich laufe die 5km in einem gemütlichen 7er Schnitt und schnaufe trotzdem, wie bei einem Schlußsprint eines Rennens! :D
      Lieben Gruß aus dem schnee-regnerischen Seengebiet!

      Löschen
  4. Oooops, Kommentar vom System gefressen - also nochmal:

    Hauptsache gelaufen, liebe Doris, das mit dem "ohne Schnaufen" kommt bald wieder und das Grinsen dabei und hinterher ist eh viel wichtiger! :-)

    Was die gärtnerischen Aktivitäten angeht, halte ich mich noch etwas zurück. aber ich habe heute nach Durchsicht meiner Vorräte immerhin schon das eine oder andere Tütchen Saatgut bestellt. So in 10-14 Tagen lege ich dann auch mal los.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      danke für den 2. Versuch!
      Du hast natürlich recht, das Grinsen danach, kann durch nichts ersetzt werden! ;D
      Wie oben schon geschrieben. Ich hab heute mal die Paprika vorgelegt (Fotos folgen) und werde mich auch in 2 Wochen dann weiter austoben.
      Schönen Sonntagabend!

      Löschen
  5. Das Wetter hat heute wirklich verrückt gespielt, in der Früh Regen, dann Schneeregen usw., es ist schon komisch. Wir haben keinen Winter und auch keinen Frühling.

    Meine ersten Paprika sind schon aufgelaufen, die Heizdecke tut gute Dienste.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      ich bin ganz begeistert von dem herrlich milden Winter, den wir heuer haben.
      Meine Paprika müssen ganz ohne Wärmeunterstützung austreiben, ich denk mir immer, wenn sie es ohne Hilfe schaffen, sind sie gleich abgehärtet für den kalten Ostwind später! ;))

      Löschen
  6. Sonnenbrand im Februar. Das ist nicht schlecht!
    Aber es st wirklich etwas seltsam mit dem Wetter. Es erinnert manches mal an April.

    Ich versuche mir übrigens die ganze Zeit vorzustellen, wie ein wie eine Dampfwalze schnaufendes und grinsendes Honigkuchenpferd wohl aussieht :-)
    Aber ich denke, das Schnaufen geht von ganz alleine wieder. Wichtig ist, das die Ferse still hält. Was sie ja auch getan hat :-)

    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin mir sicher, ich sah ziemlich bedrohlich aus (wenn ich mich auf die sorgenvollen Blicke der mir entgegenkommenden Spaziergänger beziehe). ;D
    Gestern hat die Ferse beim "nur durch die Stadt spazieren" mal wieder gemuckt, aber ich werde am Nachmittag trotzdem ein kleines Läufchen starten - es regnet heute soooo schön!

    AntwortenLöschen