Sonntag, 23. März 2014

Minus 20 Grad

Nein, es hat nicht -20° C bei mir. 
Aber seit gestern ist die Temperatur um eben diese 20° gesunken. Knapp über 20 waren es gestern Mittag, 1,1° sind es heute. Und nachdem der lange erwartete Niederschlag in der Nacht bei uns eingetroffen ist, schneit es.

Was aber tun, wenn es draußen wieder so ausschaut?
1. Ruhe bewahren, vielleicht auch kurz mal meditieren
2. Eine besonders gute Tagescreme herstellen
3. Unbedingt was gutes kochen und davon viiieeel essen!

Kommentare:

  1. Das machst du genau richtig, besonders der Part mit der Tagescreme klingt interessant.

    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bärbel,
      so bleibt der Garten zwar unbearbeitet, aber dafür ist drinnen mal wieder einiges passiert! :)

      Löschen
  2. Schnee? Unverschämtheit! Den armen Buddha friert's bestimmt an der Plauze - aber er kann das Missempfinden ja wegmeditieren! ;-) Kochen und essen klingt gut, selbst eine Tagescreme herstellen noch besser. Da hat sich der Kosmetik-"Bastelkurs" ja gelohnt.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      der ist das ja gewohnt, er sitzt das ganze Jahr da draußen und verströmt Gelassenheit. ;)
      Das Essen war yammie und die beiden Kräuterkurse (Cremen und Seifen) haben sich wirklich mehr als ausgezahlt - mittlerweile steht schon fast nur noch selbstgemacht in meinem Badezimmer rum!

      Löschen
  3. Mit Essen läßt sich jeder Wintereinbruch aussitzen ;-))

    Schnee, wie gruselig. Dagegen hatte ich es mit 5° heute noch richtig muckelig.

    Hoffen wir, dass die Frühjahrsblütenpracht den Winterschock gut verkraftet.

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      ich hoffe, dass ich nicht allzu lange weiter essen "muss" ;D.
      Im Moment sorge ich mich mehr um die neu gesetzten Sträucher, als um die Tulpen und Narzissen. Ich hoffe, dass das weiße Zeugs in ein paar Tagen wieder weg ist!

      Löschen
  4. Aaaaah, Schnee heißt das weiße Zeug. War mir doch glatt entfallen.
    Zum Glück weißt du dir ja gut zu helfen in einer solchen Notsituation.
    Und wenn sich die Jahreszeiten dann mal endlich einigen könnten, wer jetzt das Sagen hat, wäre das höchst erfreulich.

    Liebe Grüße
    Birthe
    (die heute gerade ganz optimistisch Erdbeerpflänzchen gekauft hat)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birthe,
      ich hab am Mittwoch- auch optimistisch - meine Erdbeerpflänzchen von ihrer schützenden Winterschicht befreit.... Tja, mal sehen, ob sie den Schnee überleben!
      Ach, ich finde dieses Wetter ganz unterhaltsam ;D falls man mal mit einem Kollegen keinen Gesprächsstoff für die Mittagspause findet - das Wetter geht immer! :D

      Löschen
  5. Genau, bei solchem Wetter kann man es sich nur daheim gemütlich machen. Dagegen wars bei uns dann auch noch "schön"...
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      schön war es hier auch - schön nass, schön kalt! Heute hab ich das graue Wetter inkl. Wasserkühlung für einen Salzburglauf genutzt!

      Löschen
  6. Liebe Doris,
    hier habe ich Dich nominiert und eine kleine Aufgabe für Dich hinterlegt: http://18071960.blogspot.de/2014/03/discover-new-blogs.html
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      so, jetzt hab ich mir das mal durchgelesen... ähhhh... hmmmm....
      Ach nö, sowas ist nix für mich. Ich war auch früher schon immer diejenige, die jeden Kettenbrief unterbrochen hat! :D

      Löschen
  7. Hallo Doris,
    oh, so ein Winterwetter haben wir hier nicht, aber es hat heute Nacht ein bisschen gefroren. Schnee will ich jetzt einfach nicht mehr. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      von wollen kann auch bei mir keine Rede sein! :D
      Er hat sich aber nicht lange gehalten, gestern ist der Großteil schon wieder geschmolzen und heutel liegt er nur noch in den schattigen Ecken rum!

      Löschen